Racheklingen: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Racheklingen: Roman Taschenbuch – 5. Oktober 2009


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 15,00
EUR 15,00 EUR 4,70
63 neu ab EUR 15,00 9 gebraucht ab EUR 4,70

Wird oft zusammen gekauft

Racheklingen: Roman + Heldenklingen: Roman + Blutklingen: Roman
Preis für alle drei: EUR 46,99

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 928 Seiten
  • Verlag: Heyne; Auflage: 1. (5. Oktober 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453525221
  • ISBN-13: 978-3453525221
  • Originaltitel: Best Served Cold
  • Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 5,4 x 20,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (76 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 21.580 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Barbaren, Inquisitoren, Feldherrn und Magier: Die Fantasywelten des Briten Joe Abercrombie entsprechen nur auf den ersten Blick den üblichen Genreklischees. Presse und Fans sind sich einig: Abercrombies international erfolgreiche "Klingen"-Romane führen die Fantasyliteratur in neue Dimensionen. Dabei waren die ersten Romanentwürfe des 1974 in Lancaster geborenen Schriftstellers noch während seines Psychologiestudiums von ihm verworfen worden. Stattdessen arbeitete Abercrombie als Cutter für Dokumentationen und Musikvideos, bevor er sich wieder seiner Fantasytrilogie zuwandte. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten, und so widmet sich Joe Abercrombie, der mit Frau und Kindern in Bath lebt, inzwischen fast ausschließlich seiner "Klingen"-Welt.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Vorneweg und unmissverständlich: Racheklingen ist KEINE (sehnlichst erhoffte) Fortsetzung des Klingen-Epos - First Law - stattdessen hat Joe Abercrombie einen eigenständigen, abgeschlossenen Fantasy-Roman geschrieben, der jedoch auch in der Welt der Klingen-Trilogie handelt und hin und wieder laufen dem Leser sogar alte Bekannte aus Abercrombies vorherigen Büchern übern Weg. Passend und unerschrocken übersetzt hat ihn übrigens, wie auch die anderen Bände, Kirsten Borchardt.

In Racheklingen erzählt der Meister der Klingen Joe Abercrombie die Geschichte von Monza Murcatto, der gefeierten Söldnerin, die mit ihrem Bruder Benna und dem Söldnerheer der Tausend Klingen für Talins und seinen Herzog Orso zahllose Schlachten geschlagen (und gewonnen) hat. Damit wird sie für den Herzog und dessen Machthunger zum Problem, sehen seine Untertanen doch mehr in ihr die Führerin als in ihm den Führer. Da in solchen Fragen in Abercrombies Welt nicht lang gefackelt wird, setzt der Herzog Killer auf Monza an und hakt damit das Problem ab. Doch nur scheinbar, denn sie überlebt schwer verletzt und voller Rachsucht. Nach und nach sucht und beseitigt sie die Verantwortlichen für ihre Schmerzen.

Auch wenn es keine Fortsetzung ist - Racheklingen ist das beste Lesetrostpflaster, das sich ein Abercrombie-Süchtiger stattdessen wünschen kann: düster, böse, sarkastisch mit viel Blut, expliziter Gewalt und noch expliziterem Sex. Großartig! --textico.de/Wolfgang Treß

Pressestimmen

"Bei Abercrombie findet man alles – knallharte Action, bissigen Humor und Fantasy mit einem Verständnis für menschliche Stärken und Schwächen." (Publishers Weekly)

"Packendere Geschichten und bessere Charaktere als Joe Abercrombie hat keiner!" (Jeff VanderMeer)

"Merken Sie sich diesen Namen: Joe Abercrombie wird Fantasy-Geschichte schreiben!" (James Barclay)

"An alle Liebhaber von saftlosen, schwülstigen Fantasy-Romanen voller blasser, langweiliger Figuren: Joe Abercrombie ist nichts für euch! Eine lange Zukunft dieses Autors wäre ein Segen für unser Genre." (Scott Lynch)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Libra am 15. Oktober 2011
Format: Taschenbuch
Über den Inhalt wurde genug gesagt.
Auch dieser Roman von Joe Abercrombie, hat mich gänzlich überzeugt. Niemand kann so gut Antitypen erschaffen, die so nett daher kommen. Seine Helden bekommen nie das, was sie wollen. Sie erleiden Rückschläge, die er auf seine schwarzhumorige Weise den armen Romanfiguren um die Ohren knallt. Monza ist eine starke Persönlichkeit, aber auch in diesem Roman sind die Northmen die wahren Helden. Monza ist zwar kein Glokta, doch Glokta ist einzigartig und ich glaube auch Mr Abercrombie kann keine zweiten von der Sorte erschaffen.

Spannung von der ersten bis zur letzten Zeile, mit schneidigen Dialogen, viel Action und wenig blabla.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Chris am 10. November 2012
Format: Taschenbuch
Zum Inhalt muss nicht viel gesagt werden.
Abercrombie liefert mit seinem allein stehenden Roman aus der Welt der "First Law"-Trilogie eine großartige Charakterstudie zum Thema Rache und darüber, was sie aus Menschen macht. Und zwar sowohl aus denen, die Rache üben, als auch aus denen, die das verursacht haben pder unterstützen.
Das Ergebnis ist gleichermaßen deprimierend wie faszinierend. Rache wird geschworen und genommen, aber die eigentliche Frage ist: Macht sie zufriedener, macht sie bessere Menschen aus denen, die sie nehmen und denen, an denen sie genommen wird? Ist am Ende irgendjemand glücklicher oder findet seinen Seelenfrieden? Wobei bei Letzteren schnell klar wird - vor allem macht es tote Menschen aus ihnen.

Dabei ist die Geschichte selbst gewohnt rasant, düster und blutig. Es wird gemordet, verstümmelt, geflucht und gevögelt, wie man es von Abercrombie gewohnt ist. Aber während in den bisherigen Romanen ein Ausgleich gefunden wird, indem einige Charaktere bei allen Unzulänglichkeiten sympathisch sind, ist Abercrombie hier konsequent. Die Figuren sind verständlich, jede einzelne von ihnen hat nachvollziehbare Motive und geht ihren persönlichen Weg konsequent. Aber sympathisch wird keine von ihnen. Dadurch gelingt Abercrombie etwas ganz Besonderes: Eine entgegengesetzte Heldenreise. Figuren, die am Ende ihres Weges zwar gereift, aber nicht geläutert sind.

Das Ergebnis ist ein sehr ungewöhnlicher Fantasyroman voller Heldentaten, die keine Helden hervorbringen. Das wird auf einige Leser, die klassische Fantasy und die üblichen Heldenfiguren mögen, sicher negativ wirken. Er ist aber endlich mal konsequent und realistisch und ragt damit weit über den üblichen Fantasybrei hervor.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gina Lopez am 18. Januar 2010
Format: Taschenbuch
Abercrombies Klingen Triologie habe ich verschlungen und geliebt. Gerade die Tatsache, dass seine Charaktere nicht unfehlbar sind, nicht "gut" sind, war der Hauptgrund für meine Begeisterung.
Bei Racheklingen hat er es aber meiner Ansicht nach doch ein wenig übertrieben.
Was ich an der vorherigen Triologie so geliebt habe, wird hier bis aufs äußerste getrieben. Ich muss mich schon mit den Hauptcharakteren ein wenig identifizieren können, und das war hier leider gen Ende gar nicht mehr der Fall.
Kurz gesagt, ich fand alle Charaktere später nur noch unsympathisch, was das weiterlesen mehr als erschwert hat. Der Ausgang der Story hat mich schon kaum noch interessiert und es wundert mich, dass ich das Buch nicht einfach aus der Hand gelegt habe.

Fazit: Toller Anfang, aber dann wirds unangenehm.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
55 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von hdm am 10. Oktober 2009
Format: Taschenbuch
Schon bei einer früheren Rezension habe ich geäußert, dass ich als großer Fantasy-Fan diesen Leseherbst ganz besonders drei Epen entgegengefiebert habe, die allesamt Fortsetzungen herausragender Fantasy-Reihen sind.
Zum einen war damit Richard Schwartz neuer Baustein seiner eindrucksvollen und geheimnisvollen Askir-Reihe gemeint Das Geheimnis von Askir 05. Die Feuerinseln, des Weiteren Holger de Grandpairs grandioses Der Krieg der Zauberer Der Krieg der Zauberer, Band 2: Das Orkland als Fortsetzung der Zwei Schwerter-Trilogie, des wohl besten High-Fantasy-Werkes der letzten Jahre Die Zwei Schwerter, Band 1: Der Ansturm der Orks. Das dritte Buch, dessen Erscheinen ich kaum abwarten konnte, war Joe Abercrombies Best Served Cold - zu deutsch: Racheklingen als quasi-Nachfolger des eindrucksvollen Kriegsklingen und seiner Nachfolger.
Während Schwartz und De Grandpair vorgelegt und die Erwartungen der Fantasy-Gemeinde voll und ganz erfüllt haben, stellte sich mir die spannende Frage, ob Abercrombie Anspruch vieler Fans gerecht werden und nach dem Ende von Königslingen Königsklingen. First Law 03. noch einmal zu gleicher Hochform auflaufen könnte.

Zunächst einmal: Racheklingen ist KEINE Fortsetzung der First Law-Trilogie, wie einem der deutsche Verlag gerne glauben machen will.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden