Rache ist honigsüss: Commissario Fameo flirtet und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Rache ist honigsüss:... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Rache ist honigsüss: Südtirol-Krimi Broschiert – 24. März 2010


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 12,90
EUR 12,90 EUR 0,98
51 neu ab EUR 12,90 10 gebraucht ab EUR 0,98

Hinweise und Aktionen

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Rache ist honigsüss: Südtirol-Krimi + Liebe macht zornesblind : Südtirol-Krimi + Wie du mir so er dir: Südtirol-Krimi
Preis für alle drei: EUR 38,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 150 Seiten
  • Verlag: Athesia, Bozen; Auflage: 1., Auflage (24. März 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 8860110939
  • ISBN-13: 978-8860110930
  • Größe und/oder Gewicht: 13,8 x 1,8 x 21,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 20.877 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Ralph Neubauer, 1960 in Düsseldorf geboren, lebt seit 1987 in Haan, Rheinland. Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.
Er arbeitet seit 1988 im Justizministerium in Düsseldorf, u.a. als Statistiker, Pressesprecher, Koordinator für die Rechtskunde an Schulen.
Seit dem Jahr 2010 erscheint im Athesia Verlag, Bozen, seine erfolgreiche Krimireihe "Südtirolkrimi", die er im Jahr 2015 mit dem sechsten Band, "Der Tot zahlt alte Schulden", fortsetzt.
Mit der Krimireihe schafft Ralph Neubauer eine Plattform, um Geschichten von Menschen zu erzählen. Die Leser erhalten einen Einblick in Tradition und Brauchtum, die Lebens- und Denkweise in Südtirol.
Mehr über den Autoren auf www.südtirolkrimi.de

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ralph Neubauer, geboren 1960 in Düsseldorf. Der Autor lebt mit seiner Familie in Haan, Rheinland. Er arbeitet für die Justiz in Nordrhein-Westfalen. Er war als Programmierer, Statistiker, Event-Manager und Pressesprecher im Justizministerium tätig und koordiniert heute die Öffentlichkeitsarbeit und alle Forschungsprojekte. Er besuchte Rumänien, Costa Rica und Nicaragua; aber sein liebstes Reiseziel ist und bleibt Südtirol. Er liebt das Land, die Leute und die Küche. Mit seinem Südtirolkrimi schafft er eine Plattform, um Geschichten von Menschen zu erzählen. Und so sind seine Figuren vielleicht echter als im wirklichen Leben.

Prolog. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Liebe Leserin, lieber Leser, mit diesem Krimi möchte ich Sie nicht nur unterhalten, er kann Ihnen auch als Reiseführer durch eine schöne Region Südtirols dienen. Die meisten Handlungsorte finden Sie so vor, wie sie im Krimi beschrieben sind. Das trifft in allen Fällen auf die beschriebenen Restaurants zu. Aber auch die Pension „Trogerhof“, die Apotheke in Tisens und den Friseursalon in Prissian gibt es wirklich. Schloss Katzenzungen ist heute ein Ort für „First Class Events“, wunderschön renoviert und einen Besuch wert. Die Handlung und die im Krimi agierenden Figuren sind dagegen frei erfunden. Ähnlichkeiten mit lebenden oder verstorbenen Menschen wären rein zufällig. Wenn Sie also auf den Spuren Fabio Fameos wandeln wollen, dann können Sie sicher alle Orte besuchen und in den Restaurants das essen, was Fameo bestellt hat. Aber glauben Sie bitte nicht, dass die echten Menschen, denen Sie begegnen, Ähnlichkeiten mit den Figuren in diesem Krimi haben. Und noch eins: Die Biene ist ein sehr interessantes Tier, ein Bienenvolk ein äußerst interessantes Kollektiv - ein Wesen mit vielen kleinen Körpern. Manche Taoisten nehmen das Bienenvolk als Sinnbild für das Leben schlechthin. Und deshalb ist es mir wichtig zu erwähnen, dass auch der Teil der Handlung, der sich mit der „Bienenforschung“ beschäftigt, von mir frei erfunden ist. Lesen Sie das Buch, amüsieren Sie sich, und wenn Sie Lust auf die Gegend bekommen, dann fahren Sie hin. Lernen Sie Land und Leute kennen - Sie werden es nicht bereuen. Ralph Neubauer

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Iseo am 25. Mai 2010
Format: Broschiert
Commissario Fabio Fameo hat sich an seinem letzten Dienstort in Rom ein wenig zu erfolgreich um die Bekämpfung der organisierten Kriminalität gekümmert und findet sich nun - weggelobt - in der Bozener Provinz, wo die Uhren völlig anders ticken als in der hektischen Großstadt.
Bald jedoch trifft er auf neue Freunde, eine neue Liebe und einen neuen Fall, der seiner hervorragenden kriminalistischen Spürnase würdig ist.
Bei den Ermittlungen stößt der liebenswürdige Charmeur auf dubiose Erben und dunkle Geheimnisse, die in der Zeit des Faschismus ihren Ursprung haben. Während der Aufklärung einer Mordserie erfährt der Leser ganz nebenbei Wissenswertes über dieses dunkle Kapitel der Geschichte.
Das alles ohne hektische Ermittlungen, sondern in einer Atmosphäre voller Gelassenheit und genussvoller Lebensfreude bis zum spannenden und überraschenden Plot.
Die detailgetreue und farbige Darstellung der Örtlichkeiten macht die imposante Naturkulisse Südtirols erlebbar und outet den Autor als Liebhaber dieses Landes.
Seine Figuren zeichnet er einfühlsam, lebendig und mit feiner Ironie.
Der Leser ist sofort "mittendrin".

Dieses Buch ist nicht nur ein unterhaltsamer Lesestoff, der Neugier auf das schöne Tiroler Bergland erweckt - die Lektüre erzeugt gleichsam die Wirkung eines mentalen Kurzurlaubs.

Ich bin gespannt auf die Fortsetzung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 19. November 2010
Format: Broschiert
Ich war sehr skeptisch! noch eine Krimireihe, wahrscheinlich vom Fliesband und einfach nur aufgesetzt. Mit diesem Vorurteil ging ich auch in die Lektüre und war die ersten Seiten in meinem Urteil bestätigt. Doch die Charaktere wurden immer bildlicher, die Geschichte kurzweiliger, am Ende musste ich durchlesen!! Super Sache, die sich da ein kleiner Verlag aus Südtirol (Athesia Spektrum) getraut hat, obwohl es ja schon genug Kriminalromanreihen gibt. Commissario Fameo besticht, ist authentisch, sympathisch und auch die Kulisse ist glaubwürdig. Südtirol ist im großen und ganzen wahrheitsgetreu beschrieben, die kulinarischen Erlebnisse sind glaubhaft.

Ein kurzweiliges Buch, das unbedingt zu empfehlen ist
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bücherfresserin am 26. November 2010
Format: Broschiert
Nachdem ich kürzlich in Südtirol in eben dieser Ecke Bozen - Meran war, konnte ich mich wunderbar in die Geschichte hineinlesen. Der Autor beschreibt Land und Leute mit liebevollen Details und macht Lust, dort auch gleich wieder Urlaub zu machen. "Ein etwas anderer Reiseführer" - diese Beschreibung passt perfekt!
Die Handlung selbst war spannend und gut nachvollziehbar. Der Commissario ist sehr sympathisch, man möchte ihn gern in weiteren Fällen wieder "treffen"...

Schrecklich jedoch finde ich den Satz des Buches. Minimum 18 Trennungsfehler (ich habe nicht "absichtlich" gesucht und mitgezählt, aber das waren schon mal die, über die ich gestolpert bin...), darunter Trennungen wie Elisabe - th, wobei doch jedes Rechtschreibprogramm wissen müsste, dass in jeder Silbe zumindest ein Vokal sein muss. Dazu einige Druckfehler. Das hat mein sonst grandioses Lesevergnügen ein klein wenig geschmälert. Und auch Absätze hätten durchaus eine Berechtigung! Deshalb ein Stern weniger. Wie oben schon erwähnt: nicht auf den Inhalt, aber auf den Satz...

Ich hoffe, der zweite Teil ist sorgfältiger korrigiert!

Schön: Schloss Katzenzungen, der Ort des "Verbrechens", auf dem Titelbild!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von FamilyCMF am 29. Juli 2012
Format: Broschiert
Der Kriminalroman "Rache ist Honigsüß" ist im Verlag Spectrum, Bozen erschienen und umfasst in der 4. Auflage 218 Seiten.

Der Fall beginnt im südtiroler Dorf Tisens als harmloser, altersbedingter Todesfall, fernab vom großen Weltgeschehen Roms. Aus dieser Metropole ist Commissario Fameo nach Bozen "weggelobt" worden, weil er seine Arbeit zu genau nahm und nicht genügend Toleranz für die Großkriminellen entwickelt hatte.

In das Dorf Tisens verschlug es Fameol, da er seine neue Umgebung kennenlernen wollte, für die seine Questura zuständig ist. Durch Zufall wird ihm der als Unfall deklarierte Vorfall bekannt, der nach und nach sein kriminalistisches Interesse weckt. Dort trifft er auch die Apothekerin Elisabeth, die im weiteren Verlauf auf verschiedene Weise in der Geschichte noch Einfluss hat.

Anfänglich war ich noch skeptisch, aber nach und nach entwickelte sich die Geschichte doch zu einem Krimi, den man gerne zur Unterhaltung immer weiter lesen möchte. Interessant ist auch, dass der Autor als Erläuterung die Zusammenhänge des italienischen Polizeisystems erklärt.

Fazit:
Der Krimi hat alles, woraus ein moderner Krimi bestehen muss. Verschiedene Ermittlungsstränge, stimmige lokale Gegebenheiten, Liebe und Privates des Ermittlers, Zufälle und Spannung. Auch wenn der Autor diesen Kriminalroman als eine Art Reiseführer anpreist, ist dies doch nicht wirklich ernst zu nehmen. Dazu bräuchte es doch etwas mehr. Angemerkt seien noch die auffälligen Satzfehler, die das Buch damit aber nicht abwerten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden