oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen

Rabia - Stille Wut

Gustavo Sánchez Parra , Martina García    Freigegeben ab 16 Jahren   DVD
3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
Statt: EUR 7,99
Jetzt: EUR 6,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 1,02 (13%)
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 23. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Amazon Instant Video

Rabia - Stille Wut sofort ab EUR 3,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar
‹  Zurück zur Artikelübersicht

Rezensionen

Movieman.de

Rabia schildert eine schlicht unglaubliche und auch unerträgliche Situation. Der von der Polizei gesuchte Freund eines Hausmädchens versteckt sich unbemerkt im Haus Ihrer Hausherren. Was er dabei beobachtet, der Möglichkeit des Eingreifens für seine Geliebte beraubt, ist kaum erträglich. Die Inszenierung setzt dabei nicht auf hollywoodsche Bombasteffekte, sondern fängt einfach das überzeugende schauspielerische Können der Darsteller mit vielen Closeups ein und gibt dem Zuschauer so das Gefühl, sehr nah dabei zu sein. Wer auf gutes Schauspiel Wert legt, der wird hier bestens bedient.

Moviemans Kommentar zur DVD: Der nicht sonderlich gut ausgeleuchtete Film liefert einen unterdurchschnittlichen Kontrastumfang. Die Tiefenschärfe lässt zu Wünschen übrig und verschluckt im Hintergrund eine große Anzahl Details un Konturen. Gesichter in Nahaufnahmen haben eine ordentliche Zeichnung (18.15), auch wenn über den gesamten Bildinhalt ein leichtes stetes Grieseln liegt. Die Kompression ist gering angelegt, so dass Ruckler oder Blockbildung des Grieselns ausbleiben. Tonal überrascht Rabia mit einer sehr ausführlichen Atmo, die auch jenseits des Hörplatzes sehr lebendig und detailreich ist (19.09). Die Stimmen klingen etwas obertonarm und ferner, als auf dem Bildschirm zu sehen. Hier wäre etwas mehr Präsenz sinnvoll. Ein knapp 19-minütiges Makingof gibt Einblicke des Regisseurs und dem Cast auf die Dreharbeiten und die Entstehung dieser unglaublichen Geschichte. --movieman.de

VideoMarkt

Rosa arbeitet als Dienstmädchen bei der reichen Familie Torres in Spanien und liebt den wie sie aus Südamerika stammenden, jedoch illegal eingewanderten Bauarbeiter Jose Maria. Als der zu impulsiven Wutausbrüchen und Eifersucht neigende Jose Maria eines Tages im Streit einen Vorarbeiter tötet, sucht er heimlich Unterschlupf in der weitläufigen Torres-Villa. Dort versteckt er sich vor der Polizei und hält schützend seine Hand über die ahnungslose Rosa, als diese in der Folgezeit vom ältesten Sohn des Torres-Clans ins Visier genommen wird.

Video.de

Ambitionierter Thriller mit glaubwürdigen Darstellern in authentisch wirkender Atmosphäre, ein gelungener und sehenswerter, wenn auch kommerziell kaum allzu aussichtsreicher Filmbeitrag aus Mittelamerika. Zunächst wirkt das Ganze eher wie ein sozialkritisches Liebesdrama mit Klassenkampf-Thematik, bevor der Charakter des vermeintlichen Helden zunehmend psychopathische Züge gewinnt und schnell die eine oder andere Leiche anfällt. Ohne Stars und spektakuläre Effekte ein Geheimtipp für anspruchsvolle Thriller- und Dramenfreunde.

Blickpunkt: Film

Weder Dienstmädchen Rosa noch ihre Arbeitgeber ahnen, dass Rosas psychopathischer Freund nicht etwa spurlos verschwunden ist, sondern als blinder Passagier in den Eingeweiden ihrer Villa wohnt. Ambitioniertes Kriminaldrama aus Lateinamerika.

Synopsis

Jose Maria, ein junger Bauarbeiter aus Südamerika, lernt zufällig an einer Supermarktkasse das Hausmädchen Rosa kennen. Die beiden verlieben sich ineinander. Zunächst scheint alles perfekt. Doch während eines Streits auf einer Baustelle erschlägt José im Affekt den Vorarbeiter und muss flüchten. Er versteckt er sich in der Villa von Rosas Arbeitgebern und richtet sich -völlig unbemerkt - in einem unbewohnten Seitenflügel des Hauses ein: Innerhalb der kommenden Wochen und Monate kann er so Tag für Tag das Leben und die Obsessionen der Hausbewohner beobachten. Und er muss mit ansehen, wie Rosa Schlimmes angetan wird ...
‹  Zurück zur Artikelübersicht