newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip SummerSale
Rabenschwestern: Kriminalroman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Rabenschwestern: Kriminal... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von rhein-team
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut Schnitt/Buchdeckel mit geringen Lagerspuren, unbenutzt, Stempel unten, Mängelexemplar Rechnung mit ausgewiesener MwSt., Versand weltweit. Bitte beachten Sie auch unsere weiteren Marketplace-Angebote.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Rabenschwestern: Kriminalroman (Ein Franza-Oberwieser-Krimi, Band 2) Taschenbuch – 10. Februar 2014

35 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 0,01
58 neu ab EUR 9,99 18 gebraucht ab EUR 0,01

Wird oft zusammen gekauft

  • Rabenschwestern: Kriminalroman (Ein Franza-Oberwieser-Krimi, Band 2)
  • +
  • Das Regenmädchen (Ein Franza-Oberwieser-Krimi, Band 1)
Gesamtpreis: EUR 18,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: List Taschenbuch (10. Februar 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548611818
  • ISBN-13: 978-3548611815
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 3,2 x 18,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (35 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 459.672 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Buchrückseite

Schwesternhass kann tödlich sein Kommissarin Franza Oberwieser ist eine lebenslustige und kompromisslose Frau. Sie steht zu ihren Leidenschaften wie dem Plätzchenbacken und ihrer neuen großen Liebe, dem jüngeren Schauspieler Port. Da fordert ein Fall ihre ganze Aufmerksamkeit. Gertrud Rabinsky, die beliebte Besitzerin des Töpferladens im Ort, wurde brutal ermordet. Doch erst als Hanna Umlauf vermisst gemeldet wird, begreift Franza, dass die bekannte Fotografin Gertruds Schwester war. Zwei Frauen, zwei Fälle, zwei Schicksale. Wo ist die Verbindung? Für Franza wird die Suche nach der Vermissten zu einer Achterbahnfahrt: Ist Hanna Opfer oder Täter?

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Gabi Kreslehner wurde 1965 in Linz geboren. Sie lebt mit ihrer Familie in Oberösterreich und arbeitet als Lehrerin. Für ihr Jugendbuch »Charlottes Traum« erhielt sie u.a. den Österreichischen Staatspreis 2010. »Rabenschwestern« ist ihr zweiter Kriminalroman.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Traumfänger am 7. März 2014
Format: Taschenbuch
Ein neuer Mord für Kommissarin Franza Oberwieser – Schon zum zweiten Mal muss die taffe Polizistin ermitteln. Dieses Mal ist sie mit der Tochter des Opfers bekannt. Das hält sie nicht davon ab, sich tief in die Umstände zu graben und kommt so nicht nur dem Täter, sondern auch den Verstrickungen innerhalb der Familie auf die Spur. Doch so rasant der Fall auch ist, auch ihr Privatleben hat einiges zu bieten…
Wie in den meisten Fällen ist der Mörder von Gertrud Rabinsky im Familienkreis zu suchen. Dass nicht immer alles so ist, wie es nach außen hin scheint, bestätigt auch diese Familie mal wieder. Dadurch nimmt der Fall für die Ermittlerin immer neue Wendungen und nur nach und nach gelingt es Kommissarin Franza Oberwieser die Details aufzudecken und dem Täter näher zu kommen.
Die Geschehnisse, die zu dem Mord führen haben ihren Ursprung in der Vergangenheit und so werden verschiedene Erzählstränge miteinander kombiniert und auch die Erzählperspektiven wechseln sich ab. Leider wird dadurch nicht wie erwartet Spannung erzeugt, sondern nur Verwirrung gestiftet, da zu Beginn eines neuen Erzählabschnitts nicht immer klar ist, wann die beschriebene Handlung spielt und aus wessen Perspektive sie geschildert wird.
Ebenfalls schlecht für den Spannungsbogen sind die Schleifen und Wendungen die der Fall zieht, da die Handlung so unnatürlich in die Länge gezogen wird. Auch der Anfang des Buches weist viele Längen auf, sodass es erst am Ende des Romans richtig spannend wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Langeweile am 1. Juli 2015
Format: Taschenbuch
Franza Oberwieser beobachtet während der Anprobe in einer Boutique eine junge Ladendiebin ,die einen Parfümflakon stiehlt.Auf Socken und mit offener Hose nimmt sie die Verfolgung von Lilli(so heißt die Diebin)unter den verwunderten Blicken der Passanten auf.Nach einem kurzen Gespräch lässt sie Lilli jedoch laufen.
Nun beginnt die eigentliche Geschichte in deren Verlauf Franza immer wieder auf die junge Lilli trifft.
Gertrud Rabinsky ,die einen Töpferladen betreibt,wird von ihrem Mann Christian tot in der Küche aufgefunden.Fast zeitgleich meldet Jonas Belitz seine Frau Hanna,eine bekannte Fotografin,bei der Polizei als vermißt.
Für Franza Oberwieser und ihre Kollegen beginnt eine schwierige Ermittlungsarbeit ,die sie weit in die Vergangenheit des Mordopfers führt und schon bald aufzeigt,daß die beiden Fälle zusammengehören.
Zur Geschichte:
Hanna kommt als kleines Mädchen in Gertruds Familie und wächst mit ihr gemeinsam auf.Im Laufe ihres Lebens muß Gertrud immer kämpfen, um die Anerkennung ihres Vaters ,Hannas Liebe und die gemeinsame Liebe zu Tonio.Nach einem schwerwiegenden Vorfall verschwindet Hanna aus der Familie und taucht erst dreißig Jahre später wieder auf.Nun überschlagen die Ereignisse.
Neben der aufreibenden Ermittlungsarbeit hat Franza auch mit großen Problemen im Privatleben zu kämpfen.Ihr junger Geliebter,der Schauspieler Port ,hat ein Engagament in Wien angenommen,ihr Exmann Max unternimmt einen neuen Annäherungsversuch und der gemeinsame Sohn Ben hat sich nun endgültig abgenabelt.
Gabi Kreslehner gelingt es auf sehr gute Weise die Spannung bis zum ,für mich überraschenden Schluß, zu erhalten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von cRank am 27. Februar 2014
Format: Taschenbuch
Der Kriminalroman „Rabenschwestern“ von Gabi Kreslehner erschien im Februar 2014 im List Taschenbuchverlag. Die Protagonisten sind Getrud Rabinsky, eine Frau mit Geheimnissen, Hanna Umlauf, Gertruds fotografierende Schwester, die ermittelnde Kommissarin Franza Oberwieser, deren Ex-Mann und ihr jetziger Liebhaber, die Angehörigen der beiden Schwestern und andere Ermittler und der Staatsanwalt.
Gertrud Rabinsky, die einen Töpferladen besitzt, wird in ihrem Haus erstochen aufgefunden. Zeitgleich wird Hanna Umlauf, eine bekannte Fotografin, als vermisst gemeldet. Im Zuge der Ermittlungen zeigt sich, dass die beiden Stiefschwestern sind. Neben diesem tun sich weitere Familiengeheimnisse auf, die Ermittler haben bald das Gefühl, dass viele der Beteiligten etwas zu verheimlichen haben. Als der Sohn des ehemaligen Liebhabers von Hanna mit Namen Tonio auftaucht werden alte Erinnerungen wieder wach und es ergibt sich langsam ein verworrenes Bild aus Rachegelüsten, Erpressungen und Enttäuschungen. Es besteht ein Zusammenhang mit der Dreiecksbeziehung die Gertrud, Hanna und Tonio zu Jugendzeiten führten. Hat Gertruds Mitschuld an Tonios Tod sie am Ende ihr eigenes Leben gekostet?
Dieser Kriminalroman rankt sich um ein Familiendrama. Die Adoption der kleinen Hanna Umlauf sollte sich für die gesamte Familie als folgenschwer erweisen. Es scheint im Verlauf des Buches, als würde sich die Dramatik in die Folgegeneration weitervererben. Die Autorin versucht möglichst lange die Entdeckung des Täters heraus zu zögern. Tatsächlich erfährt man erst am Ende des Buches wer der Mörder ist, allerdings sind die Nebenhandlungen manchmal etwas träge und teilweise auch verwirrend.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden