Rabenschwarze Intelligenz: Was wir von Krähen lernen können und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Rabenschwarze Intelligenz... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,75 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Rabenschwarze Intelligenz: Was wir von Krähen lernen können Gebundene Ausgabe – 10. März 2009


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 20,00
EUR 9,99 EUR 6,85
77 neu ab EUR 9,99 18 gebraucht ab EUR 6,85 1 Sammlerstück ab EUR 18,00

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Grippe: Vorbeugen und Bekämpfen. Entdecken Sie jetzt unsere Helferchen, Ratgeber und Medikamente gegen Grippe und Erkältungen. Zur Gesundheitsseite


Wird oft zusammen gekauft

Rabenschwarze Intelligenz: Was wir von Krähen lernen können + Ornis: Das Leben der Vögel
Preis für beide: EUR 39,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
  • Verlag: Herbig; Auflage: 8 (10. März 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3776626003
  • ISBN-13: 978-3776626001
  • Größe und/oder Gewicht: 14,6 x 2,8 x 22,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (61 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 146.696 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Prof. Dr. Josef H. Reichholf, Evolutionsbiologe, war bis April 2010 Leiter der Wirbeltierabteilung der Zoologischen Staatssammlung München und Professor für Ökologie und Naturschutz an der Technischen Universität München. Er war zudem viele Jahre lang Mitglied der Kommission für Ökologie der Internationalen Naturschutzunion (IUCN) und des Vorstands/Präsidiums des World Wide Fund for Nature (WWF) Deutschland. Daher ist er mit der nationalen wie auch der globalen Problematik der Erhaltung von Großtieren vertraut.

Umfangreiche eigene Erfahrungen sammelte er auf Forschungsreisen nach Südamerika, Afrika und Südasien. Der Autor von Büchern über Naturschutz, Ökologie und Evolution ist Träger der "Treviranus-Medaille", der höchsten Auszeichnung der Deutschen Biologen, und des Grüter-Preises für Wissenschaftsvermittlung. 2007 wurde er zudem mit dem Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung ausgezeichnet. 2010 wurde sein Buch "Rabenschwarze Intelligenz" in Österreich als "Wissenschaftsbuch des Jahres" im Bereich Medizin/Biologie prämiert.

"Reichholf vermittelt sein Wissen kompakt, interessant und immer gut verständlich."
Bild der Wissenschaft

"Ein Sachbuch wie es sein soll: differenzierte Positionen, kluge Antworten und ein Schuss persönlicher Emotion."
Falter (A)

"Rabenschwarze Intelligenz" heißt das wunderbare, fabelhafte in grandioser Wissenschaftsprosa verfasste Buch von Josef H. Reichholf. Ein Buch gegen das Schwarz-Weiß-Denken im Umgang mit Raben."
Zitat von Dennis Scheck, Druckfrisch

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Reichholf beschreibt spannend und unterhaltsam die cleveren Verhaltensweisen dieser oft verkannten Vögel.« , Kölner Illustrierte, 01.04.2011 -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Josef H. Reichholf, 1945 in Aigen am Inn geboren, lehrt Naturschutz an der Technischen Universität München und leitet die Wirbeltierabteilung der Zoologischen Staatssammlung in München. Der populäre Naturwissenschaftler wurde für seine Forschungen und Veröffentlichungen mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter dem Sigmund-Freud-Preis. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

84 von 87 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anonymus am 2. Juni 2009
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Der Zoologe Dr. Reichholf beschäftigt sich in "Rabenschwarze Intelligenz" sowohl mit den faszinierenden Fähigkeiten der Rabenvögel, als auch mit der Behauptung, dass "Raubzeug" abgeschossen werden müsse, um Niederwild und Singvögel zu schützen. Diese Behauptung hat sich in mehreren unabhängigen Studien als falsch herausgestellt.

Von einem "hasstriefenden, jagdfeindlichen Pamphlet", wie es von einem Rezensenten bezeichnet wird, kann überhaupt keine Rede sein. An solchen Äußerungen zeigt sich vielmehr, dass die Wahrheit für diejenigen sehr schmerzlich sein kann, die sie nicht hören wollen. Dass Reichholfs Buch jagdkritisch ausfällt, liegt in der Natur der Sache: Er ist Zoologe und hat damit einen sowohl fachkundigen als auch neutralen Blickwinkel hinsichtlich der Diskussion um das "Kurzhalten" der Rabenvögel.

Sein Fazit lautet klar und deutlich: Freispruch für die Rabenvögel. Es besteht keine Notwendigkeit für deren Bejagung, um Singvögel und Niederwild zu schützen - dies bestätigen mehrere langjährige Studien, die der Autor in diesem Buch zitiert. Daran ändern auch die seit Jahr und Tag gebetsmühlenartig wiederholten und gegenteiligen Behauptungen von Jägerseite nichts. Selbst ein Totalabschuss von "Raubzeug" (und "Raubwild"), der von 1990 bis 1996 im Saarland in einem 700 Hektar (!) großen Jagdrevier durchgeführt wurde, hatte langfristig keine Auswirkungen auf den Rabenkrähenbestand - die rasch frei gewordenen Reviere durch das massenhafte Abschießen wurden sofort neu besetzt (ein Phänomen, das auch bei Rehwild und Fuchs nachgewiesen wurde) - und die Hasen-Strecken zeigten keinerlei Anstieg.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
38 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Karsten Schneider am 29. April 2009
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Fundierte und kurzweilige Beschreibung des Krähenverhaltens.
Beschrieben werden eigene Erfahrungen bei Aufzucht und Erlebnisse mit
aufgezogenen Dohlen/Krähen. Unterscheidung der verschiedenen Krähenarten und zugehörige Merkmale und Verhalten. Die Sinnlosigkeit der Krähenbejagung wird fundiert argumentiert. Beeindruckende und amüsante Intelligenzleistungen der Vögel werden mittels Beispielen beschrieben (z.B. Nest aus Drahhtkleiderbügeln, welches auch Taifun oder Wasserbeschuss durch Feuerwehr standhält). Ich habe viel gelernt und nehme Krähenvögel jetzt viel bewusster wahr und respektiere sie.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von sligachan am 2. Juli 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist kurzweilig, informativ und man erfährt anhand von Anekdotenberichten viel über Raben-und Krähenvögel, das man sicher nicht wußte, wenn man nicht selbst schon einen solchen Vogel aufgezogen und/oder gehalten hat.
Über diese schöne Tiergruppe gibt es immer noch viel zu wenig Literatur und Informationen, und wie bekannt ja leider auch immer noch so viele ungerechtfertigte Vorurteile. Auch die Jägerschaft hat sich auf diese Tiergruppe im Wortsinne eingeschossen, - zu Unrecht, wie hier faktisch anhand vieler Studien und Erhebungen gezeigt wird. Da die Diskussion mit Jägern weiterhin sinnlos bleibt, wird sich daran leider auch nicht viel ändern.
Ich habe dies Buch gerne gelesen, einziger kleiner Kritikpunkt ist vielleicht, dass der Autor zwar einerseits anfangs feststellt, das Intelligenz bei allen Lebewesen subjektiv ist, je nachdem was man als intelligent bezeichnet, und dass es im Tierreich unzählige Arten der Intelligenz gibt - er aber dann andererseits mehrfach festhält, das "Raben die intelligntesten Vögel im ganzen Vogelreich sind". Das würde ich nun so nicht unterschreiben, denn wer weiß zB schon, wie intelligent Geier sind? Hat einfach noch niemand untersucht. Oder die Gruppe der Großpapageien, die den Raben und Krähen mit Sicherheit in nichts nachstehen, mit denen sich der Autor aber eben nicht selbst intensiv beschäftigt hat. Trotzdem ein sehr schönes Buch, dass die schöne Tiergruppe der Raben-und Krähenvögel wunderbar beschreibt, und ihnen für ein größeres Publikum endlich die wichtige positive Plattform gibt, die sie schon so lange dringend brauchen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
28 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Floetelei am 16. Juni 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Vor einiger Zeit lief in "arte" eine faszinierende zweiteilige Dokumentation über die Intelligenz der Vögel. So etwas in der Richtung hatte ich mir von Reichholfs Buch erwartet, wurde aber leider ziemlich enttäuscht. "Rabenschwarze Intelligenz" hatte ich mir gewünscht, obwohl ich zuvor bereits Reichholfs Buch "Warum die Menschen sesshaft wurden", verrissen hatte. Nun gut, dachte ich, der Mann mag in jenem Fall in fachfremdem Gebiet gewildert und von der neolithischen Revolution nicht wirklich eine Ahnung haben. Aber er als Ornithologe hat er auf jeden Fall Ahnung von Vögeln. Hat er auch. Nur: weite Teile seines Buches machen langatmige Statistiken zur Verteilung der Rabenvögel aus, so langatmig, dass er an einer Stelle sogar selbst empfiehlt, man könne die nächsten Seiten auch einfach überblättern. Gut, vielleicht habe ich mir einfach mehr erstaunliche Geschichten über die Schlauheit dieser Tiere, auf die ja der Titel ausdrücklich verweist, versprochen. Aber bis auf ein paar eigene Einzelerfahrungen und Verweise auf die durch Funk und Fernsehen bekannten genialen japanischen und neukaledonischen Rabenvögel sieht's damit etwas spärlich aus. Und man kann diese angebliche Intelligenz auch nicht so wirklich einschätzen, weil Reichholf selbst immer wieder, zu Recht, betont, dass Tiere keine Automaten sind und man Ereignisse mit ihnen nicht, wie etwa im physikalischen Experiment, genau gleich wiederholen kann. Aber was will man dann aus sporadische Beobachtungen wirklich allgemeingültig ableiten? Ich bin mir auch nicht sicher, ob Reichholfs Fachkollegen ihm in diesem Punkt recht geben würden.Lesen Sie weiter... ›
8 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen