EUR 49,99 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Medienvertrieb & Verlag

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Ra Pariah

Apollo Ra Audio CD
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Preis: EUR 49,99
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Medienvertrieb & Verlag. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Produktinformation

  • Audio CD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Unisound Records
  • ASIN: B008Y251ZU
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 37.134 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Ein Fabelwerk des US Metal 14. Februar 2014
Format:Audio CD
Es kommt einem noch gar nicht so lange vor, als die APOLLO RA-LP via OPM Records im Jahr 2000 seinen Weg über den Atlantik in heimische Sammlungen gefunden hat. Dies allerdings nur sehr spärlich, da die meisten OPM-Alben von Haus aus nicht gerade billig waren und nur wenige Mailorder sie im Programm hatten. Die Aufnahmen der Band stammen von 1987 und fanden zwei Jahre später ihren Weg auf ein Kassetten-Album, das längst eine gesuchte Rarität geworden ist. Und es ist bezeichnend, dass ein solches Album kein Interesse seitens der Musikindustrie wecken konnte, befand sich doch der Heavy Metal Ende der 80er in einer Art Leerlauf. Die Plattenverkäufe stimmten zwar noch einigermaßen, aber junge Newcomer-Bands wurden mehr und mehr ignoriert und die Majorlabels konzentrierten sich stattdessen auf eine Handvoll etablierte Bands, mit denen der größte Musikmarkt (die USA) mit wenig Aufwand abgegrast werden sollte. “Big Player“ wie METALLICA, SLAYER, MEGADETH, MAIDEN oder ANTHRAX sollten den Labels fleißig Gold- und Platin-Eier ins gemachte Nest legen, dabei die Tatsache völlig ignorierend, dass diese Bands ihren kreativen Zenit bereits überschritten hatten oder zumindest kurz davor waren. Zu wenige erkannten, dass es so nicht mehr lange gut gehen konnte und versuchten, den klassischen Heavy Metal auf ihre Art mit ins neue Jahrzehnt rüber zu retten, beispielsweise ein Jon Schaffer von ICED EARTH oder Warrel Dane von SANCTUARY. Aber mittlerweile hatten zu viele gute Bands das Handtuch geworfen, ihren Stil bis zur Unkenntlichkeit abgeändert oder waren nicht in der Lage, jüngere Fans an sich zu binden, die kurz darauf reihenweise von der Grunge/Alternative-Welle hinweggefegt wurden. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar