holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor foreign_books Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More Wein Überraschung HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen342
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Oktober 2013
Nachdem unser ehemals weit über 100 Euro teure Semi-Profi Router immer häufiger hinter seinem Kabelmodem abstürzte und mit bis zu 10 Geräten am WLAN (4 Smartphones, 4 Tablets, TV, Notebook) schon überfordert schien, haben wir zunächst günstige Alternativen von OnNetworks und TP-Link getestet, leider nur mit mäßigem Erfolg, offenbar scheinen günstigere Modelle nicht immer mit allen Mobilgeräten kompatibel zu sein. Unser letzter Versuch ist daher der ASUS-Router RT-N12 (ver. D), der aktuell mit nur noch rund 20-25 Euro wirklich günstig zu bekommen ist. Zwar bietet das Gerät nur Fast Ethernet (100Mbit LAN), aber einige tolle Features wie Gäste-WLAN und isolieren von CLients. Und die Rezensionen haben nicht zuviel versprochen - Seit der Erstinstallation, die durch den Setup Guide und das tolle Interface sehr vereinfacht werden, läuft das Gerät ohne Störungen durch. Verbindungsabbrüche vom Kabelmodem werden laut Log selbst korregiert, die WAN Verbindung also einfach wieder hergestellt, ohne das man etwas davon mitbekommt. Auch das Gäste-WLAN ist eine tolle Sache, die sehr einfach einzurichten und daher auch für Laien zu nutzen ist. Wir sind sehr zufrieden und geben deshalb volle 5 Sterne. Bei uns arbeitet die Version 3.0.0.4 (374/168) und läuft derzeit so gut, dass wir keine Updates einrichten werden.

** Hinweis : Die Version RT-N12E (Energie Effiziente Edition mit grünen LEDs statt blauer) unterstützt scheinbar keine Gäste-WLAN Funktion mehr.
66 Kommentare|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2016
Der Asus RT-N12E hat einen Firmware-Bug, der zu Instabilität im 802.11n-Betrieb führt. Das ist bekannt, wird in Foren seit einigen Jahren diskutiert, von Asus aber nicht behoben. Die älteren Modi 802.11b/g sind wohl OK, aber eben langsam.
Zu erkennen ist der Fehler an sporadischen Ausfällen, bei denen für ca. eine Minute das WLan unerreichbar ist, im internen LOG des Routers sind dann Fehlermeldungen zu sehen ("not enough space in MgmtRing, MgmtRingFullCount=...").
Nach einem Tag Fehlersuche mit WLAN-Analyzer und vielen Experimenten (Lasterzeugung, Signalstärke, Positionierung usw.) bin ich endlich auf die Fehlerursache gestoßen, die auch andere schon viel Zeit und NErven gekostet hat.
Fazit: so lange von Asus keine neue Firmware mit BugFix kommt (aktueller Stand ist Firmware-Version:3.0.0.4.376_3856), lieber ein stabiles Gerät kaufen.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2013
Ich habe den Asus RT-N12 Router nun ca. einen Monat und bin vollkommen zufrieden damit.

Mit der übersichtlichen Oberfläche war das System nach 5 Minuten eingerichtet und mit dem Internet verbunden.

Der Gästezugang ist ebenfalls sehr einfach einzurichten. Ich habe beim Bestellen nicht gedacht, dass ich das Feature je nutzen würde, bin jetzt aber sehr begeistert davon.

Die Signalstärke ist gut, sodass ich durch die Betondecke im Keller und im 1. Stock noch ohne Abbrüche surfen kann. Die WLAN Nachtabschaltung funktioniert bisher auch ohne Probleme.

Als einzigen Negativpunkt empfand ich die (Innen)Verpackung. Sämtliches Zubehör lag einfach lose, ohne jegliche Verpackung, im Karton. Einzig der Router selbst war in einer Folie verpackt.

Von meiner Seite eine ganz klare Kaufempfehlung, wenn man keine Extras wie Dual-Band, USB, UPnP oder Telefonanschlüsse braucht.

HINWEIS 1:
Beim Asus RT-N12 handelt es sich "nur" um einen Router. Für den Internetzugang wir ein zusätzliches Modem benötigt.

HINWEIS 2:
Den Access Point und Repeater Modus habe ich nicht getestet, da nicht benötigt.

-------------------------------------------------------------------------------
UPDATE:
Nachdem der Router nun weitere Wochen im Einsatz war ist mir aufgefallen, dass die WLAN Abschaltung zwar gut funktioniert und der Router das WLAN am Morgen auch wieder einschaltet. Allerdings schaltet er das WLAN strikt nach Zeitplan aus und wartet nicht, bis die letzte Verbindung getrennt wird.

Das hat den Nachteil, dass ich den Abschaltzeitpunkt viel später setzen musst als bei der Fritzbox um nicht mitten im Surfen ohne WLAN da zu sitzen.

-------------------------------------------------------------------------------
UPDATE Juni 2015:
Der Router läuft noch immer problemlos!

Was mir kürzlich noch aufgefallen ist...
Das Interface zeigt die Geschwindigkeit nicht an, mit der der Router mit dem Internet verbunden ist.
Das war mir bisher nie aufgefallen, wäre jetzt aber interessant, da unser DSL Anschluss auf 2000 RAM (Rate Adaptive Mode) umgestellt wurde und es nun interessant wäre, mit welcher Geschwindigkeit wir nun tatsächlich angebunden sind.

Ich dachte hier könnte ein Firmware Update nicht schaden, eventuell wurde ja dieses "Feature" inzwischen eingebaut.
Leider funktioniert das Update bei mir nicht. Ich habe noch nicht herausgefunden woran es liegt...
66 Kommentare|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2015
Leider kommt es häufiger zu willkürlichen Verbindungsabbrüchen. Diese sind zwar extrem kurz (Internetseiten lassen sich normal aufrufen) jedoch hat man die Verbindung zum Spiel dauerhaft verloren. Also anders wie bei einem "Lag" oder einem normalen Verbindungsabbruch, bei denen man direkt danach automatisch reconnected wird. Wie man sich vorstellen kann ist das sehr frustrierend. Viel rumprobiert, firewall(s) deaktviert, neuste firmware installiert - alles blieb erfolglos.
(Mein Rechner ist über LAN mit dem Router verbunden. Sobald ich meinen Rechner direkt per LAN mit dem Modem verbinde und den Router somit nicht mehr benutze, funktioniert alles tadellos)

Zum surfen, Streams schauen usw. ist das Gerät vollkommen ausreichend aber meiner Meinung nach nicht für Spiele. Das WLAN Signal ist auch nicht besonders. Zwei Räume weiter wird es schon knapp (ca. 10m). Muss dabei jedoch zugeben, dass ich relativ dicke Wände habe.

Zurückgeben kann ichs leider nicht mehr, da ich damals dachte, dass das Problem an falschen Einstellungen meinerseits liegt und ich es irgendwie beheben könnte.
22 Kommentare|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2015
Ich habe diesen Router gekauft, da ich von meinem Anbieter nur ein Kabelmodem kostenfrei gestellt bekomme, jedoch keinen WLAN-Router und mir 3-5 Euro im Monat für ein Leihgerät zu teuer sind.

Erster Eindruck:
----------------------
Die Verpackung wirkt schlicht, jedoch nicht zu billig. Des Weiteren wartet Selbige mit diversen Auszeichnungen und Features auf, sodass man den Eindruck bekommt ein wertiges Produkt erworben zu haben. Das Produkt selbst ist eher schlichtes Plastik, wenngleich die "Black-Diamond"-Oberfläche einen gewissen Carboncharme und deswegen auch eine nicht geringe Wertigkeit vermittelt.

Das Zubehör:
-------------------
Das Zubehör in Form von einem Netzwerkkabel, einem Netzteil, 2 Antennen und diversen Papierflyern beinhaltet alles notwendige. Die Papierbeilagen sind jedoch recht ernüchternd, da es sich nur um eine Stadardkarte und eine Garantiekarte in gefühlt 30 verschiedenen Sprachen handelt. Eine richtige Anleitung sucht man vergebens, sondern es ist nur ein recht versteckter 3-zeiler aufgedruckt, mehr wird jedoch auch nicht benötigt.

Die Einrichtung:
----------------------
Wie bereits angedeutet betreibe ich das Produkt als Router an einer Kabelbox. Eine Anleitung ist nicht beiliegend, ist jedoch mit geringsten Grundkenntnissen auch nicht nötig. Man verbindet das Kabelmodem mit dem WAN-Port des Routers und schließt dann einen PC über LAN an. Darauf öffnet sich am PC im Browser eine Webseite welche einen durch die Konfiguration geleitet. Die Erklärungen sind meines Eindruckes nach selbst für absolute Laien verständlich ausgedrückt und die Oberfläche insgesamt wirkt sehr durchdacht und hochwertig programmiert. Hier erkennt man einen deutlichen graphischen Unterschied zwischen ASUS und den Billiganbietern, wie unter anderem D-Link oder TP-Link - dies sagt zwar nichts über die Qualität der Produkte aus, aber ein wertiger Eindruck für das Auge ist zumindest subjektiv wichtig. Auch die Einrichtung eines (bzw. bis zu 3) Gästenetzwerkes ist möglich und durch die Oberfläche intuitiv und schnell.

Funktion:
-------------
Der Router funktioniert bisher tadellos und er hat eine überraschend (sehr) gute Reichweite - er hat keine Lags und läuft auch ohne Restarts problemlos durch. Ggf werde ich in unregelmäßigen Abständen hier meine Rezension noch einmal updaten, wenn er längere Zeit in Betrieb war. Die Funktion des Ressourcenmanagments (z.B. Für die Bevorzugung von Traffic mit Prime Instant Video) und die Gästenetzwerke sind zwar keines Falles nötig, aber ein durchaus nettes Gimick.

Fazit:
--------
Meine bisherigen Erfahrungen sind durchaus positiv. Man erhält hier für nicht einmal 25 Euro einen soliden Router ohne großen Schnickschnack. In Anbetracht des Preises ist der Eindruck vergleichsweise sehr wertig und er erfüllt seine Dienste ohne Tadel. Eine Einrichtung über eine alternative Firmware ist bei diesem Router möglich, jedoch bin ich bei der originalen Firmware geblieben - diese genügt für meine Zwecke mehr als genug und bietet mehr als genug Einstellungs- und Personalisierungsmöglichkeiten.
Alles in allem ein grundsolides Produkt für ein kleines Heimnetzwerk ohne große Besonderheiten - sobald man allerdings Netzwerkfestplatten und diverse Streaming-Produkte wie kabelloses Heimkino über sein WLAN-Netz betreiben möchte sollte man zu schnelleren Geräten greifen - da hier der Router mit maximal (in der Theorie möglichen) 300MBit/s schnell an seine Grenzen stößt.

Update 12.04.16: Der Router läuft bisher ohne Probleme oder hin und wieder beschriebene Bugs. Verbindungsabbrüche, -probleme oder ähnliches traten nie auf und er wurde nur 2x Neugestartet, nachdem ich meine Wohnung für etwas Länge Zeit verlies und deshalb die Heimelektronik vom Strom nahm.
review image review image review image
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2016
Ich habe einen Receiver vom spanischen TV Anbieter Movistar+, der mit dem Internet verbunden weitere Funktionen und auch Video On Demand bietet. Kleines Problem hier, wenn ich das LAN Kabel des Receiver mit meinem regulaeren Router verbinde, waere er im deutschen Internet mit deutscher IP. Somit wuerden die meisten Dienste trotzdem nicht funktionieren. Da man am Receiver kein VPN einstellen kann, musste ich eine moeglichkeit finden, nur fuer ein Geraet in meinem Netzwerk eine dauerhafte VPN Verbindung zu haben. Nach etwas Google Suche kam ich dazu, das man bei ASUS Router standard maessig einen VPN eintragen kann und somit saemtlichen Datenverkehr (LAN oder WLAN) ueber VPN Routen kann. Und genau das tut dieser Router zuverlaessig! Per LAN Kabel geht ueber diesen Router nun dauerhaft die Verbindung zum iPlus von Movistar+ und das Internet laeuft! Ausserdem habe ich noch WLAN Aktiviert, somit kann ich die spanische Website vom Video on Demand und auch die Apps nutzen, ohne einstellungen an meinen Laptop's oder Tablets zu aendern. Einfach mit dem ASUS VPN Router verbinden und alles ist "spanish"
Somit also ein guenstiger aber guter Router fuer alle die, die ein VPN direct an der Wurzel der Internetverbindung einstellen wollen und mehrere Geraete ohne Zusatzkonfiguration betrieben wollen! (guter VPN Dienst natuerlich vorausgesetzt)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2012
Nachdem ich viele Artikel zum Thema WLAN-Router gelesen habe bin ich beim Asus RT-N12E gelandet.
Das Gehäuse sieht gut aus und ist nicht so schmutzempfindlich wie die Geräte mit den glatten Oberflächen. Die Installation ging recht einfach und der Router läuft nun schon seit 14 Tagen ohne Absturz (Was mein vorheriger Netgear mind. 1 x am Tag machte).
Die Reichweite ist um einiges besser als mit dem Netgear WNR 2000.
Bei meinem PC hatte ich mit dem Netgear eine Signalstärke von niedrig mit einer Übertragungsrate zwischen 40 und 80 Mbit/s und beim Asus hervorragend mit einer Übertragungsrate von 100 bis 120 Mbit/s.
Ich bin mit dem Gerät sehr zufrieden.
Punktabzug gibt es für das im Vergleich zum Netgear unübersichtlichere Routermenue und der geringeren Einstellmöglichkeiten (z. B. Sperre von best. Webseiten).
Ansonsten ein günstiger Router mit guter Reichweite.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2013
Habe den RT-N12D1. Verwende ihn als WLAN Bridge für drahtlose Verbindung Arbeitszimmer <-> Wohnzimmer, Setup wie folgt:
HomeServer <-1Gb-LAN-> TL-WR1043ND <-n-WLAN-300Mbps-> Asus RT-N12D1 <-100Mbit-LAN-> MediaCenter.

Will nicht bohren / stemmen um ein Kabel zu verlegen. Wollte eigentlich einen 15€ USB-Stick für mein Media Center, hab aber dann diesen Router/AP/Bridge um 20€ beim lokalen Händler gesehen und bin neugierig geworden. Dachte mir um das Geld versuch ich's, weil die Bridge 1.) keine Treiber erfordert, die oft Probleme machen und 2.) beim Asus 4 LAN Ports bietet. Das erlaubt mir, auch Fernseher und Konsole via LAN Kabel anzuschliessen, ohne mich mit Treibern ärgern zu müssen.

Ich war skeptisch, weil ein WLAN-Bridge-Modus nicht explizit in der Asus Beschreibung steht, nur ein WLAN-Repeater-Modus. Letzter hätte den Nachteil, dass man Clients nur via WLAN verbinden kann, und dass sich demnach die Clientverbindung zum Repeater und der Uplink vom Repeater zum Router die Bandbreite teilen - dh nur noch halb so schnell. Doch die gute Nachricht: beim Asus funktioniert der Repeatermodus auch automatisch als LAN Bridge, also Client LAN <-> Asus WLAN Bridge <-> Router. Und das im 802.11n Modus mit 300Mbps, beim Kopieren einer großen Datei 10MB/s. Bin begeistert!

Das Einrichten war extrem einfach und selbsterklärend. Einfach am PC/Notebook alle anderen Verbindungen deaktivieren, und im Browser auf den Asus unter 192.168.0.1 (oder 192.168.1.1?) verbinden. Dort das Setup durchspielen, Repeater Modus anklicken, zum bestehenden WLAN verbinden. Dann folgt der einzige mögliche Stolperstein: natürlich funktioniert die Verbindung dann nicht mehr, weil der Asus ja eine andere IP-Adresse vom bestehenden Router/DHCP Server bekommt. Die hab ich einfach im bestehenden WLAN Router ausgelesen, und für die Zukunft gleich über DHCP für die Asus MAC Adresse fix vergeben. Ab da funktioniert das Ding einfach nur noch!

Bin echt begeistert, hatte mit mehr Schwierigkeiten gerechnet, bzw. damit dass das gar nicht funktioniert. Jetzt funkt der Asus brav vom Wohnzimmer pfeilschnell mit 300Mbps / 10MBps ins Arbeitszimmer, auch nach Neustart.

Ergänzungen:
1.) Habe gleich die neue Firmware installiert. Modell RT-N12 D1, downloaden unter [...]
2.) Man kann dem Repeater-Modus die gleiche SSID+Passwort geben, habe aber eine eigene SSID gewählt. So verbinden sich die Clients mit dem TP-Link Router statt mit dem Asus, und dem Asus bleibt die volle Bandbreite für WLAN Bridge / Uplink vom MediaCenter zum Router.

UPDATE: nach mehreren Tagen kann ich nur sagen: schnell, zuverlässig. Funktioniert einwandfrei, und sieht gut aus auch noch.
UPDATE: auch nach 3 Monaten funktioniert das Ding einfach nur. Auch nach Netzteil abstecken, Rechner abstecken / Standby, alles wunderbar. Wünsche viel Spaß damit, P/L ist tadellos wie ich meine!
11 Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2015
Router gibt es ja unendlich viele und da mein Router schon etliche Jahre alt ist und ich neuerdings eine 64.000 Leitung habe, wollte ich mir mal einen neuen gönnen und habe mich für diesen hier entschieden.Wichtig: Ich habe die Energieeffizienz Version - zu erkennen an dem E hinter der 12 gewählt.

Einrichtung: Hat bei mir mit Auspacken, Verkabeln und Einrichten insgesamt 5 Minuten gedauert und war sehr einfach. Die Software ist Top.
PS: Ich habe Windows 7.

Die verbauten LED's leuchten Grün uns sind sehr detzend, aber gut zu erkennen.

Der Router ist viel kleiner als ich anhand der Bilder erwartet hatte und die 5 dbi Antennen sind recht groß. Meine Wohnung hat 100qm und ich habe überall guten Empfang. Die von meinen Provider angebotenen 64.000 kommen in dem Raum in dem der Router steht auch an und werden teilweise auch überschritten(69.000).Über Lan war es sogar mehr als die versprochenen 64.000.

Übrigens: Auch die E Version hat die Gastzugänge (bis zu vier Stück) + Kindersicherung etc. Also voller Funktionsumfang.
Die Konfigurationssoftware ist auf deutsch und sehr leicht verständlich.Die Voreinstellungen sind bereits vollkommen ausreichend um den Router sicher zu verwenden. Man muss lediglich einen Namen für das Netz sowie einen sicheren Netzwerkschlüssel vergeben.Das wars.

Dies erklärt auch den Erfolg dieses Routers als Bestseller hier bei Amazon.Einfach, schnell, sieht gut aus und ist günstig.Warum soll ich mir da eine Fritzbox oder einen teureren Asus Router mit AC und USB Anschluss kaufen, der auch noch viel mehr Strom verbraucht. Stromverbrauch habe ich mal nachgemessen: 1,6 Watt im Betrieb. Bei voller Leistung (Speedtest) geht der Verbrauch kurzzeitig auf maximal 2,4 Watt hoch! Moderne AC Router verbrauchen teilweise über 20 Watt bei voller Leistung. :-(

Mir gefällt auch, dass die Kiste sehr schnell hoch fährt, wenn man sie mal komplett ausgeschaltet hatte.20 sec. und man kann wieder auf das Netz zugreifen👍 Verbindungsunterbrechungen oder Abbrüche hatte ich bisher nicht, obwohl ich teilweise den ganzen Tag im Netz bin.

Also wer zu hause sein Smartphone, sein Tablet und das der Kinder+Frau ins Netz bringen möchte, einen guten Datendurchsatz braucht und keinen Drucker etc. an den Router anschließen möchte, ist hier wirklich sehr gut bedient, meiner Meinung nach.

Jetzt hoffe ich nur, dass er auch einige Jahre läuft.Ich werde berichten.
44 Kommentare|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2015
Ich bin bis jetzt super zufrieden mit dem Router. Hatte vorher einen D-Link Router, den ich von einem bekannten Internetprovider mitgeliefert bekommen habe. Bereits ein Raum weiter verschlechterte sich die W-Lan Verbindung enorm, sodass nicht mal surfen mit Handy / Tablet mehr möglich war. Dieser Router deckt nun meine gesamte Wohnung ab und liefert stabiles W-Lan. Preis-/Leistung super!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 75 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)