oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Quo
 
Größeres Bild
 

Quo

1. Februar 2005 | Format: MP3

EUR 8,89 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 4,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:18
30
2
3:35
30
3
3:41
30
4
5:05
30
5
4:53
30
6
2:31
30
7
5:08
30
8
7:54
30
9
3:26
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 2005
  • Erscheinungstermin: 1. Februar 2005
  • Label: Mercury
  • Copyright: (C) 2005 Mercury Records Limited
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 40:31
  • Genres:
  • ASIN: B001SPW69O
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 34.226 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bluefunk am 20. Juli 2009
Format: Audio CD
Wohl das härteste Album der Frantic Four, das nichts mit späteren Ausflügen in poppige Gefilde gemeinsam hat. Kompromissloser Boogie-Hard-Rock mit einem Schuss Country ("Fine Fine Fine") und einer epischen, toll fahrtaufnehmenden Beinahe-Ballade ("Lonely Man") von der Art, wie sie Metallica später perfektioniert haben. Highlights sind wohl das markante Intro zu "Backwater", der nahtlose Übergang in das brettharte "Just Take Me" sowie im späteren Verlauf Francis Rossis Soloritt auf dem Hi-Hat von John Coughlan, der Gute-Laune-Boogie von "Break The Rules" mit integriertem Dreifach-Solo (Gitarre-Piano-Mundharmonika), besagtes "Lonely Man" sowie der Twin-Gitarren-Boogie-Stampfer "Slow Train". Einer der Longplay-Klassiker von Quo schlechthin. Absolut empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Böhmer am 2. April 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wenn von guten Gitarristen die Rede ist, fallen gerne auch die Namen Francis Rossi oder Richard Parfitt. Klar, Status Quo ! Meine Lieblingsalben dieser Band sind On The Level, Blue For You und dieses hier...

Hört man sich das Album genauer an, entdeckt man durchaus mehr als nur drei Akkorde sowie eine noch leichte progressive Tendenz. Der Sound ist noch "frühsiebziger angehaucht", aber man nimmt eindeutige Tendenzen wahr, wie sich die Band entwickeln sollte. Sie spielen sich quasi hier auf "Quo" warm für
"On The Level", den Mega-Hammer. Dennoch ist "Quo" mit allen Wassern gewaschen. Die Band zieht hier knallhart ihren geradlinigen Sound durch.
Besser geht es kaum noch.

Die vermeintliche "Drei-Akkord-Band" zeigt auf "Quo", dass die Songs auch Abwechslung bieten können. Und dass sich die Jungs die Finger wund spielen. Virtuoses Gitarrenspiel auf den Punkt gebracht.
Dieses Album gehört in jeden Plattenschrank.

Mehr kann ich zu dieser CD nicht schreiben. Ein Spaßmacher-Album, das man bedenkenlos kaufen kann. Und man entdeckt beim Hinhören wohl doch noch mehr als drei Akkorde. Allein "Slow Train" lohnt den Kauf. Und der Opener "Backwater / Just Take Me". "Break The Rule" ist ein Boogie-Klassiker mit Mundharmonika.
Göttlich...

Wer mit "Quo" seine Sammlung beginnt, kommt nicht umhin, sich noch mehr von dieser starken Gitarrenrock-Band zuzulegen. Zeitlos gut. Bitte dazu sich am besten gleich noch die DVD "Live At Montreux" von 2009 zulegen. Da sieht und hört man zugleich, dass Status Quo noch nichts verlernt haben.
So abgewetzt, wie die Gitarren aussehen, so abgehangen die Live-Performance.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von stephan. am 4. Februar 2007
Format: Audio CD
Quo ist - wie auch der LP-Titel schon sagt - die ultimative Essenz des Status Quo Sounds der damaligen Zeit. Als dritte und beste LP in der Reihe Piledriver - Hello - Quo ist sie sozusagen die "Ursuppe" des Quo-Universums. Alles was danach kam, war im musikalisch/kommerziellen Durchschnitt schlechter. Kommerziell war der Nachfolger "On the Level" erfolgreicher, musikalisch war vielleicht "Blue for You" besser, aber in der Summe geht es m.E. nicht besser. Angefangen beim Doppelschlag Backwater/Just take me über Break the Rules, die ultimative Blues and Boogie-Single, bis zum "Long-Player" Slowtrain in alter Quo-Tradition - alles vom Feinsten! Selbst die "Lückenfüller" Drifting Away (mit einem der besten Hardrock "Outros") und Don't Think it Matters sowie der Up-Tempo-Gute Laune Song Fine Fine Fine und der "Klammerblues" Lonely Man sind deutlich über Quo Durchschnitt.

BTW: Nicht vergessen, Quo war zur damaligen Zeit eine "gehobene" Teenie-Band für die "Langhaarigen" an der Schnittstelle zwischen Pink Floyd auf der einen und den Bay City Rollers auf der anderen Seite. Singles waren damals das Ein und Alles, LPs die mehr als eine Zusammenstellung von Singles waren, wurden im Hitparadenbereich erst langsam wichtiger. In der Rückschau ist das Album damit noch besser zu bewerten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gallagher am 3. August 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Status Quo hatten ihren musikalischen Höhepunkt erreicht. Ob bereits mit dem Vorgänger "Hello" oder erst mit "Quo", das mag jeder für sich beurteilen. Dieses Album ist der absolute Hammer. Die Gruppe spielten mit unglaublicher Energie und Inspiration. Dieses Album gehört in jede gute Plattensammlung, und das nicht allein wegen des wunderschönen Covers ... Diese musikalische Qualität, bzw. diesen Level konnten Status Quo leider nicht mehr lange halten. M.E. nur noch auf den nächsten 2 Studio-Alben und dem folgenden "Status Quo live", dann ging es etwas bergab. Volle Punktzahl.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von roga am 12. Oktober 2011
Format: Audio CD
Status Quo muss man mögen oder man lässt sich einfach auf diesen unwiderstehlichen Drang zum Mitgehen und Mitwippen ein. Wenn es Status Quo nicht gäbe, müsste man sie erfinden. Und genau das meine ich über das Album "Quo". Nachdem die Jungs ihren Stil gefunden hatten, wurden sie immer besser. "Piledriver" zeigt super Ansätze (Big fat mama), "Hello" führt weiter (4500 times) und "Quo" sprüht vor Ideen dieses Genres, auch wenn die B-Seite etwas abfällt. Dennoch für Freunde des Headbangens und alle Autofahrer ein Muss!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pick am 7. März 2015
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
hatte in der Schulzeit meiner Gattin in einer Schule östlich der Elbe dafür gesorgt, dass sie begeistert war und des öfteren aus dem Klassenzimmer verwiesen wurde. Sie hatte die heimlichen Mitschnitte via Kassette und entsprechendem Recorder in den Unterricht mitgebracht. Noch heute hören wir diese höchst musikalische Rockgruppe, die nicht nur Rock spielt, und sehen sie sehr gerne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden