Menge:1
Quentin Tarantino's Death... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von TUNESDE
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: US-Verkäufer. CD, DVD, Videospiele, Vinyl und vieles mehr! Schnelle Lieferung! Alle Einzelteile sind garantiert!
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 20,63
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Fulfillment Express
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,89

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Quentin Tarantino's Death Proof
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Quentin Tarantino's Death Proof Soundtrack


Preis: EUR 20,91 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
37 neu ab EUR 8,17 9 gebraucht ab EUR 6,16

Wird oft zusammen gekauft

Quentin Tarantino's Death Proof + Reservoir Dogs + Pulp Fiction (Collector's Edition)
Preis für alle drei: EUR 33,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (20. Juli 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Soundtrack
  • Label: Maverick (Warner)
  • ASIN: B000N3ST7K
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 17.021 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
SongInterpret Länge Preis
Anhören  1. The Last RaceJack Nitzsche 2:36Nur Album
Anhören  2. Baby It's YouSmith 3:21Nur Album
Anhören  3. Paranoia PrimaEnnio Morricone 3:19Nur Album
Anhören  4. Planning & SchemingEli Roth & Michael Bacall 1:00Nur Album
Anhören  5. JeepsterT. Rex 4:09Nur Album
Anhören  6. Stuntman MikeRose McGowan & Kurt Russell0:19Nur Album
Anhören  7. StaggoleePacific Gas & Electric 3:50Nur Album
Anhören  8. The Love You Save [May Be Your Own]Joe Tex 2:55Nur Album
Anhören  9. Good Love, Bad LoveEddie Floyd 2:10Nur Album
Anhören10. Down In MexicoThe Coasters 3:21Nur Album
Anhören11. Hold Tight!Dave Dee, Dozy, Beaky, Mick & Tich 2:45Nur Album
Anhören12. Sally And Jack [From The Motion Picture Blow Out]Pino Donaggio 1:24Nur Album
Anhören13. It's So EasyWilly DeVille 2:10Nur Album
Anhören14. Whatever-HoweverTracie Thoms & Zoe Bell0:36Nur Album
Anhören15. Riot In Thunder AlleyEddie Beram 2:04Nur Album
Anhören16. Chick HabitApril March 2:09Nur Album

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Selbst Quentin Tarantino scheint neuerdings auf eine Fernsehverwertung seiner Filme zu setzen! Bei seinem jüngsten Werk “Death Proof“ spielt es nämlich nicht die geringste Rolle, ob man zwischendurch “mal muss“ oder Bier aus dem Kühlschrank holen geht. Alternativ könnte man ebenso gut -wenn nicht sogar besser- den dazu gehörigen Soundtrack Death Proof anhören, ohne Wesentliches zu verpassen. Das garantiert schon allein die etwas knappe CD-Spielzeit von lediglich 38 Minuten. Doch hier gilt: In der Kürze liegt die Würze.

Keine Sorge; an dieser Stelle folgt keine Filmkritik, keine Erörterung der Frage, ob Quentin Tarantino langsam nichts mehr einfällt oder ob vielmehr die Welt noch nicht reif für seine Filme ist. Nur so viel: “Death Proof“ war ursprünglich konzipiert als ein Bestandteil des dreistündigen Doppel Features “Grindhouse“, das jedoch nach US-Maßstäben in den Kinos floppte. Grund genug, das “Death Proof“-Fragment zu einer 124 Minuten Version aufzupumpen und als eigenständigen Film samt Soundtrack in Europa zu präsentieren. Der Zeitfaktor scheint dabei eine nicht unbedeutende Rolle zu spielen. So verschwenderisch der Film mit den Minuten umgeht, so sehr geizt der Soundtrack mit ihnen! Leider, denn während sich in punkto Film der Wunsch in Grenzen hält, ihn anschließend gleich noch ein zweites Mal zu sehen, dürfte der Soundtrack Death Proof gerne noch ein bisschen länger sein. Als gelungenes Beispiel für perfekte Ausgewogenheit sei an den Soundtrack von David Lynchs Film Lost Highway erinnert, mit seinem dicht geknüpften Netz aus Songs und Dialogfetzen. An diesen Film müssen übrigens auch die Macher von Death Proof gedacht haben, denn die Ähnlichkeit in punkto Cover-Gestaltung ist einfach verblüffend. Im Gegensatz jedoch zu Lost Highway, dessen Soundtrack ein musikalisches Psychogramm der Protagonisten nachzeichnet, stellt Death Proof eine Hommage an ein gesamtes Genre, die Grindhouse-Shows mit ihrer Mischung aus Sex, Crime und Gewalt dar, als dessen Vertreter auch der Film betrachtet werden möchte. Konsequenterweise greift der Soundtrack tief in die Schatzkiste der 60er und 70er Jahre und bringt 13 ausgezeichnete, zum Teil fast schon vergessene, Songs zu Gehör. Darunter befinden sich unter anderem T-Rex mit ihrem Song “Jeepster“ und April March mit “Chick Habit“; die Blues-Band Pacific Gas & Electric aus San Francisco mit “Staggolee“ und den Soulsänger Joe Tex, den einst sogar James Brown coverte, mit seinem “The Love You Save“. Besonderes Highlight ist eine Komposition von Ennio Morricone, “Paranoia Prima“, ursprünglich aus einem anderen Score namens Il Gatto A Nove Code. Für ältere Jahrgänge bietet Death Proof genügend Potenzial zum Schwelgen in nostalgischen Erinnerungen, für die jüngeren echten Anlass zur Neuentdeckung musikalischer Wegbereiter von Blues Rock und Soul der 60er und 70er. Andreas Schultz


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

27 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Oehri HALL OF FAME REZENSENT am 24. Juli 2007
Format: Audio CD
Auch wenn die Qualität des filmischen Doppelpacks von Quentin Tarantino unterschiedlich beurteilt wird, so stehen die jeweiligen Soundtracks jenseits aller Diskussion. Denn wie bei seinen Filmen ist Tarantino ein eifriger Sammler mit dem Hang zum Obskuren und mit dem Drang, scheinbar vergessene Klassiker neu aufleben zu lassen.

Und so hören wir auf dem Soundtrack zu "Death Proof" RŽnŽB von den Coasters, Eddie Floyd (von ihm stammt das Original von "Knock on Wood" 1966), Joe Tex (bester Südstaaten Soul) oder Pacific Gas & Electrics Version des allgegenwärtigen "Stagger Lee". Mehr 60er mit Jack Nitzsche oder Dave Dee mit ihrem Klassiker "Hold Tight". Neben obskuren Soundtracks aus Italien mit Ennio Morricone oder Pino Dinaggio, 70er mit T.Rex oder Smith gefällt April Marchs lolitaeske Version des Serge Gainsbourg's Klassikers "Chick Habbit".

Und natürlich sind auch auf diesem Soundtrack Dialoge aus dem Film eingebaut. Kultig bis nervig. Aber am Ende reißt Eddie Beram's "Riot in Thunder Alley" als Quasi-Erkennungssound für diesen Film alles wieder raus.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Simon Kraus HALL OF FAME REZENSENT am 20. April 2008
Format: Audio CD
Nachdem mir der Soundtrack von Kill Bill Vol. 1 sehr gut gefallen hat und der
2. Teil leider nicht so der Hit war, war ich etwas skeptisch auf den neuen
Soundtrack. Die Lieder sind mir nicht alle im Film aufgefallen ob wohl diese
fast an einem Stück liefen. Dennoch habe ich mich durchgerungen und habe mir
die CD zugelegt und wurde positiv überrascht. Die Songauswahl ist ein Mix
aus den 60er und 70er und richtig gut. Der Soundtrack ist fast noch besser als
von Kill Bill. Den Anfang macht "The Last Race" von Jack Nitzsche das mit
coolen Motorengeräuschen den Rocksong aufpeppt. Natürlich sind auch wieder
Dialoge aus dem Film enthalten. Ein weiterer Pop/Rock-Song ist von T. Rex
"Jeepster". Eigentlich finde ich alle Tracks sehr gut gelungen, da man hier eine
wirklich tolle Sammlung alter Songs hat, die man zum Teil kennt aber auf keiner CD
hat. Weitere tolle Anspieltipps sind "Hold Tight" von Dave Dee, Dozy, Beaky, Mick &
Tich - ein richtig Guter-Laune-Song (und der coolste Bandname der Welt) sowie
"Down In Mexico" von The Coasters. Das Booklet ist wie schon bei Kill Bill
mit ein paar Bildern aus dem Film bestückt. Klare Kaufempfehlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniela Nitt 1986 am 29. April 2007
Format: Audio CD
Eben typisch Tarantino.

Er schafft es immer wieder längst verschollene Songs aus der "Mottenkiste" hervorzukrahmen. Respekt.

Die Songs bieten einen guten Einblick in die Atmosphäre des Films.

Eben ein typisches Roadmovie. Nur im Tarantino-Style!!

(=Gewaltlastig, was der Score allerdings nicht vermittelt).

Es gibt sowohl ruhigere als auch schnellere Songs (aus den 60ern und 70ern).

Aber auch nur großartigen Orchester-Score (z.B. von Morricone).

Und die typischen zwischen die Songs eingefügten Dialoge der Filmfiguren fehlen natürlich auch nicht.

Besonders gut ist die CD für gemütlichere und längere Autofahrten auf der Autobahn geeignet. Oder für entspannte Stunden zwischendurch.

Das einzige Manko ist, dass die CD recht kurz ist. Aber ALLE Stücke darauf sind absolut hörenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von weblaui am 27. April 2007
Format: Audio CD
Auch wenn diese CD wohl streng genommen nur Merchandise ist, so taugt der Score zu Death Proof hervorragend als eigenständige Musik CD. Tarantino zeigt mal wieder, dass er das richtige Händchen für ausgezeichnete und längst verschollen geglaubte Musikschätze hat. Der Death-Proof-Soundtrack orientiert sich vorrangig an den 60ern und 70ern, was genau zum Grindhouse-Genre des Films passt. Dabei variiert er zwischen sehr treibend wie etwa "The Last Race" oder "It's so easy" zu sehr langsam und nachdenklich wie etwa "The Love You Save" oder "Sally und Jack". Eine CD für Fans von Death Proof, aber auch für Leute, die die Musik der 60er und 70er lieben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Udo Kaube am 27. Juli 2007
Format: Audio CD
Abgefahrene Filme brauchen ebenso abgefahrene Musik um richtig wirken zu können.
Wer die Art von Filmen mag, die Quentin Terentino in schöner Regelmäßig seinem Publikum um die Ohren haut, wird diesen Sountrack lieben.
Nicht nur dass beim Anhören sich umgehend betörende Bilder vor dem inneren Auge manifestieren, es stellt sich auch sofort dieses befreiende Quentin-Tarantino-Feeling im Bauch ein.
Allein schon für das Heben der auf diesem Album enthaltene vergessenen Schätze gebührt dem Film ein Oscar.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von schneckle am 14. Januar 2008
Format: Audio CD
Schon immer sind und waren Tarantino-Filme für ihr perfektes Zusammenspiel aus traschiger Handlung und ebensolcher Musik bekannt, aber dieser Soundtrack stellt alles, was Tarantino bisher so an skurrilem Sound aus der Mottenkiste ausgegraben hat, in den Schatten!
Schon beim ersten Ansehen des Films sind mir die Titel "Down in Mexico", "Hold Tight" und "Chick Habit" derart ins Ohr gegangen, dass sich allein dafür der Kauf des Soundtracks schon mehr als gelohnt hat. Aber auch der Rest kann sich hören absolut lassen. Sehr gelungen finde ich es auch, dass dem Soundtrack einige Original-Szenen aus dem Film ("Stuntman Mike") beigemischt wurden.
Alles in allem ein Soundtrack, der in keiner Tarantino-Sammlung fehlen sollte und jeden Cent wert ist!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen