oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Drama Queens
 
Größeres Bild
 

Drama Queens

26. Oktober 2012 | Format: MP3

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 12,98, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song Interpret
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:58
30
2
7:31
30
3
4:02
30
4
5:08
30
5
4:04
30
6
6:40
30
7
6:47
30
8
5:51
30
9
7:28
30
10
5:56
30
11
8:44
30
12
3:36
30
13
4:16
+
Digital Booklet: Drama Queens
n/a

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 26. Oktober 2012
  • Erscheinungstermin: 26. Oktober 2012
  • Label: Warner Classics
  • Copyright: 2012 EMI Records Ltd./Virgin Classics
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:16:01
  • Genres:
  • ASIN: B00DZIJNMA
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 101.908 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

24 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lilienthal auf 26. Oktober 2012
Format: Audio CD
Einige der hier eingespielten Arien sind echte Entdeckungen - und sie sind überzeugend musiziert. Joyce DiDonatos Stimmton auf dieser neuen Barock-CD ist warm und angenehm, in der Höhe sehr schön, in der Tiefe nicht besonders stark - einzelne sehr tiefe Töne sind gänzlich unhörbar, aber so etwas hat immer auch mit dem Orchester und dem Dirigenten zu tun. DiDonatos mittlere Lage ist in dieser Einspielung teilweise in den Koloraturen vielleicht ein wenig zu legato und zu oft mit vibrato versehen, um vollkommen klar durchhörbar zu sein, aber das Ergebnis überzeugt musikalisch. Beweglichkeit und Stimmklang in der Höhe sind wunderbar. DiDonato singt mit viel Ausdruck und Gefühl und gibt jeder Arie den treffenden Affekt, ohne dabei jemals zu „überspielen“. Cleopatras „Piangero“ beispielweise hat viele wunderschöne Momente und berührt durch hervorragende musikalische Gestaltung sehr. Allerdings erscheint mir das da capo als zu sehr und teilweise etwas seltsam verziert - die Zeiten, in denen der Dirigent sogar für hochintelligente Sängerinnen die Ornamentierungen schrieb, sollten doch eigentlich auch für Herrn Curtis vorbei sein? Insgesamt ist die musikalische Gestaltung sehr gelungen, geschmackvoll, ganz im barocken Stil, überlegt und stets von echten Gefühlen getragen.

Anerkennenswert ist bei dieser CD das Repertoire mit einigen bislang unveröffentlichten Arien gänzlich unbekannter Komponisten - wer hatte vorher jemals von Giovanni Porta (c1675-1755) gehört? Auch Antonio Cesti gehört nicht gerade zu den berühmtesten Barockkomponisten - aber die Musik beider erweist sich hier als äußerst hörenswert.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dieter Adam auf 27. Dezember 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich kann - auch als großer Verehrer der "queen of belcanto"- die teilweise etwas reservierten Beiträge verstehen.
Habe die CD auch, aber darüber hinaus die Sängerin live bei ihrer Deutschland-Tournee erlebt. Und da lebt die Sache!
Bei Aufnahmen von Vorstellungen aus Theatern ("Il Barbiere die Siviglia" in Covent Garden - im Rollstuhl! -, in der MET als sexy Hexe Sycorax in "The enchanted island", als verliebter Page Isolier in "Le comte Ory" oder zuletzt als ergreifende "Maria Stuarda") kommt ihre unnachahmliche Kombination aus sängerischer und darstellerischer Brillanz wirklich zum Ausdruck.
Alte und immer wieder bestätigte Erfahrung: "Live" schlägt, wenn gut dargebracht, jede Studioproduktion.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sommerwind TOP 1000 REZENSENT auf 30. Oktober 2012
Format: Audio CD
Die Jahres-End-Rallye hat begonnen. Schon haben die Major Labels Weihnachten fest im Blick. Für das Belcanto-Fach macht Joyce DiDonato (Jahrgang 1969) den Anfang. Die sympathische und attraktive Amerikanerin hat sich in den letzten Jahren durch eine künstlerisch stets hochrangige und konsequente Präsenz auf Opernbühnen und in Tonstudios großes Ansehen erworben. Neben Renée Fleming ist sie die weltweit bekannteste Mezzo-Sopranistin mit US-amerikanischen Wurzeln. Ihre Nehmerqualitäten nach durchaus ernsthaften Verletzungen auf offener Bühne haben ihr obendrein die Sympathie vieler Opern-Fans eingebracht.

Mit ihren Studioaufnahmen verfolgt sie immer gewisse Konzept-Ideen, wirkt dabei aber offener, flexibler und weniger "dogmatisch" als ihre Kollegin Cecilia Bartoli. Auf ihrem neuesten Album widmet DiDonato sich den dramatischen Opern-Rollen des Barockzeitalters. Es gibt - bekannte und weniger bekannte - Arien von Händel, Haydn, Monteverdi, Orlandini, Keiser u.a. zu hören. Auch in der musikalisch-stimmlichen Aufbereitung wirkt DiDonato, längst eine anerkannte Barock-Interpretin, weitaus überzeugender als viele ihrer Kolleginnen. In der souveränen Anverwandlung der stoischen Affekten-Lehre setzt sie einen echten Kontrapunkt zu Künstlerinnen wie Bartoli, die das barocke Musik-Drama durch exaltiertes Flirren, Gurren und Kreischen missinterpretieren.

DiDonatos Mezzo-Sopran ist etwas dunkler und voller geworden; die Spitzen werden angenehm weich gezeichnet. Die Amerikanerin verfügt über ein natürlich wirkendes Timbre mit getragenem, schönem Legato. Sie klingt stets unangestrengt, ganz "selbstverständlich", aber höchst gefühlvoll und aufmerksam.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von N. aus H. auf 10. Februar 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Als Weihnachtsgeschenk für meine Mutter gedacht, und sie war von der CD begeistert. Ich auch: die emotionsgeladene Stimme von Joyce DiDonato ist mitreissend.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden