Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen14
4,4 von 5 Sternen
Preis:42,15 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Ich mache ja eigentlich zu so gut wie allen Spielen Videos aber bei diesem würde ich sagen, dass es sich echt lohnt es zu gucken, wenn man sich auch nur irgendwie für das Spiel interessiert, den in dem Video zeige ich eine komplette Partie! Ja das geht, denn Escape dauert gerade einmal 10 Minuten. Und zwar nicht so 10 Minuten wie andere Spiele, die dann doch 15 oder 20 Minuten dauern, sondern genau 10 Minuten, den während wir spielen läuft ein Soundtrack im Hintergrund der nach 10 Minuten vorbei ist.

Das bedeutet natürlich zuerst Mal Stress pur. Aber worum geht es überhaupt in Escape? Escape ist ein kooperatives Echtzeitwürfelspiel. Thematisch sind wir Abenteurer die einen Tempel erkunden und dieser Tempel stürzt gerade ein. Wahrscheinlich haben wir irgendeinen Ort entweiht oder einen geheimen Mechanismus ausgelöst, so das der Tempel uns jetzt mit sich begraben will. Wir haben 10 Minuten Zeit den Ausgang zu finden. Aber es reicht nicht einfach nur diesen Ausgang zu finden, denn er ist durch eine magische Barriere gesichert. D.h. wir müssen vorher die magischen Kristalle aus dem Tempel bergen, um die Barriere zu schwächen und somit eine Chance zu haben zu entkommen.
Das machen wir, in dem 1-5 Spieler würfeln. Und zwar die ganze Zeit. Man spielt nicht in Runden oder in Zügen, sowas gibt es in Escape nicht. Man würfelt, würfelt, würfelt, und versucht auf die benötigten Symbole zu kommen, um sich bewegen zu können, bzw. um Schätze zu bergen oder oder Flüche los zu werden. Wer wissen möchte, wie das ganz genau abläuft, guckt sich einfach das Video an, ich denke dort bekommt man einen sehr guten Eindruck von der Atmosphäre des Spiels. Es ist sehr mitreißend und unglaublich hektisch - das kommt in der Soloversion schon gut rüber, wenn man es dann mit mehreren spielt, ist der Adrenalinkick unglaublich. Denn Escape ist kein Egoding, es ist kooperativ. Alle müssen gemeinsam den Tempel erforschen und es müssen auch alle entkommen. Stürzt der Tempel nach 10 Minuten und es befindet sich auch nur einer von uns noch im Tempel, haben wir alle verloren.

Das Spiel ist natürlich nichts für hektische Strategiespieler, aber es ist so unglaublich gut und nervenaufreibend, dass es bisher in allen, wirklich allen meine Spielerunden sehr gut ankam. Mit mehreren Spielern empfiehlt es sich immer in Teams rumzulaufen. Auf der Messe Spiel 2012 in Essen war dieses Spiel der große Hit. Schön ist, dass es nur 10 Minuten dauert - diese 10 Minuten werden aber die intensivsten sein, die ihr in eurem Spielerleben jemals erlebt habt.

Man kann den Schwierigkeitsgrad des Spieles auf vielfältige Weise anpassen. Zunächst spielt man nur die Basisversion, die die im Video gezeigten Flüche und Schatzplättchen gar nicht erhält. Die Version des Spiel ist sehr gut um es kennenzulernen. Hat man dann den Ablauf verinnerlicht sucht man nach einer größeren Herausforderung. Dazu gibt es verschiedene Module, eben die Flüche und Schätze die das Spiel einfacher oder schwerer machen. Wem es zu leicht ist, der lässt die Schätze einfach weg, wer es zu schwer findet, der lässt die Flüche weg. Alternativ kann man den Schwierigkeitsgrad noch erhöhen, in dem man mehr Kristalle verwendet oder in dem man die Joker weglässt. Es gibt viele Stellschrauben, sogar die erste Erweiterung gibt es schon. Diese bringt nochmals zusätzlich neue Flüche, neue Schätze, neue Kammern, die verschwinden und den überfälligen 6. Spieler, so das man Escape jetzt mit noch mehr Freunden spielen kann.

Wer einfach mal etwas, neues, wirklich innovatives und so noch nie dagewesenes ausprobieren möchte, sollte sich auf jeden Fall mal Escape anschauen. Manche werden jetzt denken: Hey das kennt man doch alles von Space Alert und ja: es ist hektisch, ja man spielt zusammen, ja man hat nur 10 Minuten Zeit, aber das war es dann auch schon an Gemeinsamkeiten. Das Spielgefühl ist komplett anders, der Stress meines Erachtens nach durch die Würfelmechanik noch viel, viel höher und man fühlt sich nie auch nur in irgendeiner Art und Weise an Space Alert erinnert.

Nach den ersten ein, zwei Partien hat man auch den Eindruck, dass der Wiederspielwert des Spiels vlt. nicht so hoch ist und man relativ schnell geübt darin ist, und es dann öde wird weil man es immer schafft. Ich habe das Spiel jetzt in der kurzen Zeit (fünf Tage) 20x gespielt und kann das nicht bestätigen. Es ist ein Spiel, das man immer und immer wieder spielen kann. Zwar auf Grund der Länge nie als Hauptspiel eines Abends, aber als kurzer Absacker oder auf einem Partyspieleabend defintiv ein Hit. Wer sich dieses Spiel entgehen lässt, verpasst etwas!
33 Kommentare|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2013
Ich habe dieses Spiel vor einigen Wochen gekauft und zunächst mehrere Runden zu Zweit gespielt. Der Einstieg in das Spiel fällt erstaunlich leicht. Die Anleitung ist schön illustriert und anhand vieler Beispiele sehr leicht verständlich. Zudem bietet die mitgelieferte CD neben den Soundtracks eine gute und knappe Kurzanleitung - für alle die schnell ins Spiel (wieder) einsteigen wollen.

Der Spielspaß ist überragend - zu Zweit kann man sich noch recht schnell abstimmen und arbeitet sich gemeinsam durch die Tempelkammern. Man hilft sich gegenseitig und es bleibt mehr oder weniger überschaubar. Anfänglich braucht es einige Spielrunden bis man in etwa abschätzen kann, wie weit man sich in den Tempel "hineintraut" ohne sich unter dem Zeitdruck zu "verlaufen". Gestern hatten wir das Vergnügen das Spiel in einer großen Runde (mit der Erweiterung Illusions kann man zu Sechst spielen) anzuspielen und das Tohuwabuhu war perfekt. Schnell haben sich instinktiv Grüppchen bzw. Teams gebildet und sich getrennt durch den Tempel verteilt. Die Kommunikation besteht ulkigerweise am Anfang aus wilden Fluchen, Schreien und Hilferufen, dass man schnell Unterstützung in einer Tempelkammer braucht, weil man nicht mehr hinauskommt.

Durch die zwei - im Basisspiel integrierten - Erweiterungen können nach belieben neue Herausforderungen hinzugefügt werden, die auch einem eingespielten Team die ein oder andere Schweißperle auf die Stirn treibt.

Ein schöner "Lückenfüller" in jedem Spieleabend, der rasch zum Hauptspiel wird wenn man die Zeit verliert und die 6. oder 7. Runde "Escape" spielen möchte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2012
Das Spiel war einer der Highlights der Messe Essen. Dort habe ich auch direkt ein Kopie für 34,99 erstanden. Die Spielmechaniken wurden ja bereits ausführlich beschrieben.
Das Spiel macht in den ersten Runden ein Menge Spaß. Hektik am Tisch verbreitet sich und man bangt um seine Würfel. Soweit so gut. Leider kam bereits nach 10-15 Partien a 10 Minuten eine kleine Langeweile auf, trotz Modulbenutzung. Irgendwie kann ich mir auch nicht vorstellen, das Spiel wieder auf den Tisch zu holen, außer um es neuen Spielern vorzustellen.

Dazu kommt der horrende Preis von knapp 40 €. Ich als Vielspieler zahle häufig 40 € und mehr für Brettspiele, dann aber für Spiele mit mehr Inhalt und vor allem mit mehr Langzeitspaß.
COOP in Echzeit gibt es auch für Vielspieler, Space Alert heißt das Spiel und es ist grandios, aber auch deutlich komplexer als Escape.

Fazit: In den ersten Runden wirkt das Spiel innovativ und spannend. Nach ein paar Runden kommt jedoch, zumindest bei uns, Langeweile auf und das Spiel wird dem Hype und vor allem dem Preis nicht gerecht.
44 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2012
Escape ist wirklich ein absolut innovatives Würfelspiel. Es ist Kurz,knackig und durch den Zeitfaktor immer hochspannend.Du bist ein Abenteurer und erkundest einen alten Tempel. Der aber droht einzustürzen und du hast
nur 10 Minuten Zeit den Ausgang zu finden. Das ist natürlich nicht so einfach, denn es gilt erst einmal Kristalle zu bergen. Dazu wird gewürfelt, gewürfelt und gewürfelt unter Zeitdruck. Es gibt keine Spielrunden, denn jeder würfelt sooft und so schnell er kann. Da wird es zuweilen recht hektisch, denn du kämpfst gegen die Uhr. Toll ist, dass man alleine gegen die Uhr spielen kann oder mit bis zu 5 Spielern. Dann sitzen alle in einem Boot, denn wenn auch nur ein Spieler im Tempel ist wenn er einstürzt, ist das Spielm für alle verloren. Also spielen alle zusammen auf ein Ziel hin. Das Spiel enthält noch einen Soundtrack, der das Thema unterstreicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2012
Hallo!

Ich habe mir dieses Spiel auf der "Spiel" Messe in Essen gekauft. Inkl. der ersten Erweiterung "Illusions".

Ich würde mich Vielspieler nennen.
Spiele sowohl lange, komplexe Spiele gerne, als auch einfach nur Spaß-Spiele.

Escape ist ein extrem chaotisches Spassspiel.
Es ist bestimmt nicht jedermanns sache, aber ich finde es genial.
Schnell und einfach zu erlernen. Toll zu spielen. Reine Erwachsenen-Runden als auch nur Kinder können mit diesem Spiel Spaß haben.

Wie es funktioniert wurde ja schon beschrieben.

Für mich, auch zu dem Preis, ein klarer Tipp!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2013
Das Spiel habe ich als Geschenk gekauft, aber ich kannte es schon von der Spielemesse in Essen. Dass man zusammenspielt, fand ich sehr unterhaltsam. Wenn das Herz am Ende nicht klopft, hat man was falsch gemacht!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2012
Bevor wir dieses Spiel selbst getestet haben, konnten wir einige Runden beobachten. Zwar sorgt das Spiel am Tisch definitiv für Dynamik und jede Menge Action, auf der anderen Seite ist das Spielprinzip als solches doch recht schnell ermüdend gewesen. Als wir an der Reihe waren, haben wir zwar auch eine Menge Spaß gehabt, allerdings nicht unbedingt die Motivation für eine zweite Runde.
Das Problem des Spiels - neben dem Preis - scheint mir persönlich zu sein, dass es zu viel auf die Würfel ankommt und dabei ist es egal, wieviele Leute würfeln. Die sonstigen Beeinflussungsmöglichkeiten sind doch relativ gering.
Zudem haben wir bei den ganzen Runden, die wir gesehen haben, nur eine einzige Gruppe gesehen, die es geschafft hat. Ich weiß nicht, wie ich auf die Dauer ein Spiel finden könnte, in dem die Wahrscheinlichkeit zu verlieren mit Anzahl der Spieler doch signifikant abnimmt.
22 Kommentare|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2012
Habe das Spiel auf der Spielemesse in Essen ausprobiert. Es hat einen wirklich hohen Spaßfaktor. Interessant finde ich die Idee, dass es ein wirklicher Wettlauf gegen die Zeit ist, wodurch der Adrenalinspiegel während der ganzen Partie hoch gehalten wird.
Zudem gefällt mir, dass entweder alle oder keiner gewinnt und man somit Taktisch und im Team die Strategien bespricht.
Einen Stern Abzug bekommt es von mir allerdings auf Grund des doch sehr hohen Preises.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2012
Wir haben das Spiel heute auf der Spielemesse getestet. Es hat durchaus Qualitäten, u.a. weil man nicht gegeneinander, sondern miteinander spielt und entweder alle verlieren oder alle gewinnen. Fördert den Teamgeist. Der horrende Preis ist aber durch nichts gerechtfertigt. Das Spiel besteht aus Legekarten, Würfeln, Figuren, Sanduhr und ein paar "Edelsteinen". Für 20,-- wäre es angemessen; 40,-- sind völlig überteuert!
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2012
Das Spiel gefällt uns sehr, da es ein Umdenken erfordert: alle spielen zusammen und kämpfen gegen eine Musik. Die beigefügte CD setzt die Spiler während des Spiels gehörig unter Druck, da durch die Musik der zeitliche Rahmen vorgegeben ist. Zehn Minuten verfliegen wie im Flug.... Nachdem sich die Spieler eine Taktik entwickelt haben, gewinnt man - natürlich auch gemeinsam. Uns bringt das Spiel viel Spass.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)