Gebraucht kaufen
EUR 22,23
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von IchKaufsAb
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Minimale Gebrauchsspuren
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 5,85 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Quasar Enterprise: Anwendungslandschaften serviceorientiert gestalten Broschiert – Februar 2008


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 52,00 EUR 19,21
1 neu ab EUR 52,00 4 gebraucht ab EUR 19,21

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 335 Seiten
  • Verlag: dpunkt; Auflage: 1., Aufl. (Februar 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3898645061
  • ISBN-13: 978-3898645065
  • Größe und/oder Gewicht: 16,6 x 2,5 x 24 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 548.099 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Alle Autoren sind bei sd&m beschäftigt und haben langjährige Erfahrung als Berater oder Architekt in großen IT-Projekten. Prof. Dr. Gregor Engels ist auch Professor an der Universität Paderborn und Prof. Dr. Bernhard Humm ist auch Professor an der Hochschule Darmstadt.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Matthias Postina am 23. Juli 2008
Format: Broschiert
Als Sammlung von branchenneutralen Methoden und Regeln in Form von Verfahrensbausteinen bündelt dieses Buch aus dem Hause sd&m dortige Projekterfahrung im Bezug auf die serviceorientierte Gestaltung von Anwendungslandschaften.

Die acht Autoren (was man dem Buch nicht anmerkt) gliedern Quasar Enterprise in zwei Teile. Im ersten Teil wird der Leser mit einem fiktiven Architekturentwicklungsauftrag eines Reiseunternehmens konfrontiert und durchläuft dabei einen Großteil der sogenannten Vorstudie. Dabei lernt er schon ausgewählte Verfahrensbausteine, die im Rahmen dieser Vorstudie zur Anwendung kommen - und im zweiten Teil des Buches ausführlich dargelegt werden - kennen. Geschildert ist das Fallbeispiel in Tagebuchform aus der Perspektive eines Mitglieds des Architekturmangementteams. Dieses fiktive Teammitglied beschreibt sehr anschaulich das systematische Vorgehen entlang der methodischen Bausteine von Quasar Enterprise. Der Leser kann die getroffenen Entscheidungen sehr gut nachvollziehen, darf aber keine spannungsgeladene Geschichte a la Tom DeMarcos 'Der Termin' erwarten.

Im zweiten Buchteil werden die schon angesprochenen Verfahrensbausteine (20 an der Zahl) meist ausführlich (und sehr gut bebildert) beschrieben und nachvollziehbar in den Kontext der einführenden Fallstudie gerückt. Das Spektrum der Regeln und Methoden reicht dabei vom Ableiten der IT-Strategie aus den Geschäftszielen bis hinunter zur Ausgestaltung der technischen Infrastruktur.

Hilfreich dürfte das Buch vor allem für Unternehmensarchitekten sein, die vor der Aufgabe stehen, die gewachsene Anwendungslandschaft eines Unternehmens nach serviceorientierten Gesichtspunkten umzugestalten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Josef Kreulich am 30. Dezember 2011
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Ein gelungenes Werk zur Beschreibung und Anwendung einer Methode in der Enterprise Architektur. Der Start mit einem Anwendungsbeispiel liefert einem während des gesamten Buches Einblick was ein Ergebnis sein kann. Von diesem Beispiel aus wird sauber die Methode abstrahiert, um die Erfahrung auf andere Projekte anwendbar zu machen. Die eigentliche Leistung des Buches ist der Durchstich von der abstrakten Methode(Quasar Enterprise) bis zur konkreten Anwendung. Die Abstraktion wird wird angewandt um das Ergebnis zu erhalten. Dies erschließt auch Anfängern ein Bild von der Architekturentwicklung. Kurz 5 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan Roock am 28. Oktober 2008
Format: Broschiert
Das Buch beginnt auf den ersten ca. 80 Seiten mit einem durchgängigen Fallbeispiel. Das ist super gelungen und macht die ganze Angelegenheit sehr plastisch und auch die eigentlichen Inhalte von Quasar Enterprise sehr deutlich.
Danach werden die einzelnen Aspekte von Quasar Enterprise detailliert beschrieben und fand ich z.T. langatmig/langweilig. Als Nachschlagewerk ist der hintere Teil aber sicher gut geeignet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen