oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Quantz, J.J.: Flute Concertos, Qv 5 (Walter)
 
Größeres Bild
 

Quantz, J.J.: Flute Concertos, Qv 5 (Walter)

16. Februar 2009 | Format: MP3

EUR 6,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 12,98, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:32
30
2
5:45
30
3
4:44
30
4
6:42
30
5
5:33
30
6
4:13
30
7
5:48
30
8
4:13
30
9
5:33
30
10
6:31
30
11
6:04
30
12
5:02
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 16. Februar 2009
  • Erscheinungstermin: 16. Februar 2009
  • Label: Berlin Classics
  • Copyright: 2009 Copyright Control
  • Gesamtlänge: 1:05:40
  • Genres:
  • ASIN: B004YI64Z4
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 137.816 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von barockfreund am 24. September 2003
Format: Audio CD
Empfehlenswerte Aufnahme mit Musik des galanten Stils zwischen Spätbarock und Klassik. Die Aufnahmequalität ist tadellos, plastisches und klares Klangbild. Quantz steht als Komponist vermutlich bei den meisten nicht sehr hoch im Kurs, aber in der hier vorgestellten Musik, die zwischen lebendigen und lyrischen Stücken wechselt, herrscht großer Einfallsreichtum (besonders gefallen haben mir die Bass-Pizzicatos im G-Dur Konzert) und eine ausgesprochen gesangliche Grundhaltung: der erste Satz des G-Dur Konzertes erinnert mich insgesamt irgendwie an Kantaten von Hasse und das Es-Dur Konzert imitiert im Mittelteil den Stil eines Rezitativs, der dann in eine Arie mündet. Insgesamt: eine angenehme Überraschung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden