EUR 34,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Qualitative Anorganische ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 13,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Qualitative Anorganische Analyse: Ein Begleiter Für Theorie Und Praxis Taschenbuch – 4. Oktober 2013


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 34,99
EUR 34,99 EUR 28,04
52 neu ab EUR 34,99 8 gebraucht ab EUR 28,04

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Qualitative Anorganische Analyse: Ein Begleiter Für Theorie Und Praxis + Package: Jander/Blasius Anorganische Chemie I+II: Einführung & Qualitative Analyse / Quantitative Analyse & Präparate + Allgemeine und Anorganische Chemie
Preis für alle drei: EUR 169,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 316 Seiten
  • Verlag: Springer; Auflage: 2., korr. u. überarb. Aufl. 1998. Nachdruck 2000 (4. Oktober 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3540678751
  • ISBN-13: 978-3540678755
  • Größe und/oder Gewicht: 15,6 x 1,7 x 23,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 218.093 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. Eberhard Gerdes ist Wissenschaftlicher Angestellter am Institut für Anorganische Chemie der Universität Karlsruhe und ist seit einigen Jahren Leiter des Praktikums "Qualitative Analyse". -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
5
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 14 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 11. Oktober 2005
Format: Taschenbuch
ich habe das qualitativ analytische praktikum gerade mit erfolg hinter mich gebracht und darf behaupten, dass der herr gerdes mir sehr dabei geholfen hat. ich habe mir zuerst, der empfehlung meines dozenten folgend, den jander balsius gekauft, aber bald, gerade bei den analysen, feststellen müssen, dass der jander einen mit zu viel (teilweise überflüssigem) stoff erschlägt. außerdem sind die versuchsdurchführungen, gerade im trennungsgang, teilweise etwas dürftig beschrieben.
ganz anders der gerdes:
-klare, prägnante versuchsanleitungen, alle störungen und ggf. umgehungen solcher sind beschrieben,
-der trennungsgang der kationen wird, im gegensatz zum jander äußerst leicht verständlich und relativ ausführlich beschrieben,
-auf einen theoretischen teil wird verzichtet,
-seltenere elemente und deren nachweise sind für das einführungspraktikum irrelevant und werden nicht beschrieben
allerdings ist der äußerst übersichtliche gerdes, insbesondere aufgrund des letzten punktes, wirklich ausschließlich für das einführungspraktikum geeignet. und selbst während diesem, sollte man nach möglichkeit den jander (für weitere nachweise) bzw. ein anderes lehrbuch für theoretische aspekte und eine in manchen unis obligatorische ausgangsklausur griffbereit haben (z.b. hollemann - wiberg, riedel). aber den jander kann man sich getrost aus der bibliothek holen und den howi muss man sowieso früher oder später kaufen.
fazit: der gerdes ist für die praxis, gerade für den trennungsgang der kationen, das beste (und preiswerteste) lehrbuch, das ich kenne.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 3. Januar 2006
Format: Taschenbuch
Der Gerdes ist in weiten Teilen der deutschen Chemie-Studentenlandschaft noch unbekannt, und das ist richtig schade!
Dieses Buch hat (ungelogen) die Macht, Menschen durchs Anfängerpraktikum zu bringen, die eigentlich nicht durchkommen sollten, wenn sie sich nur ein bisschen anstrengen ;)
Kürzer, einfacher, schneller, besser als der von den Profs geliebte "Ja-Bla" (Jander Blasius) -- eine 100%-ige Empfehlung von einem, der wenig Ahnung von Chemie hat, und wegen dieses Bandes trotzdem Erfolge aufweisen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Friese, Daniel am 9. Juni 2003
Format: Taschenbuch
Das „Quali" (tativ-analytische Praktikum) gehört wegen des großen Arbeitsaufwandes und breit gestreuten Frustes zu den großen Angstveranstaltungen des Chemiegrundstudiums, zumal, wenn man mit der erhaltenen Analyse allein gelassen wird und sich durch den Dschungel des Lehrbuches (im Allgemeinen „Jander-Blasius") wühlen muss. Zu genau dem gibt es mit dem „Gerdes" eine hervorragende Alternative: Ein Taschenbuch, das man problemlos mitnehmen kann und in dem die qualitative Analyse nicht in epischer Breite sondern kompakt und auf informative Werte vermittelt wird. Die praktischen Anleitungen sind - verglichen mit dem Jander-Blasius - wesentlich besser und es wird auch besser und deutlicher auf Gefahren eingegangen. Der entscheidende Vorteil ist jedoch, dass man dieses Buch von vorn bis hinten durchlesen kann. Man wird nach Gruppen sortiert durch den Kationentrennungsgang geführt und auch Anionennachweise werden behandelt. Im letzten Teil des Buches wird noch einmal auf seltenere Kationen eingegangen. Einziger Kritikpunkt an diesem rundum gelungenen Buch: Teilweise ist pro Ion nur ein einziger Nachweis aufgeführt (z.B. fehlt für Chlorid die Chromylchloridreaktion). Dafür wird ausführlich auf Praxis und Störungen (und deren Vermeidung) eingegangen und Reaktionen, die mit großen Gefahren oder viel Aufwand verbunden sind wurden weggelassen. Fazit: Ein gelungenes „Kochbuch", das einem den Weg durchs „Quali" sicherlich erleichtern wird. In meinem Semester hat sich dieses Buch jedenfalls wie ein Lauffeuer verbreitet!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Random Dude am 4. Juli 2006
Format: Taschenbuch
Die meisten Studenten greifen auf den Jander/Blasius zurück, wenn sie ein Buch zum AC Praktikum kaufen.

Ich habe mir auch zuerst den JaBla zugelegt, musste aber feststellen, dass er mir fürs Labor, zum schnellen Nachschlagen von Nachweisreaktionen kaum was bringt.

Dann habe ich mir den Gerdes besorgt und kam sehr viel besser zurecht. Nachweise sind schnell gefunden und gut erklärt (und viele funktionieren sogar ;-)).

Nur zum Lernen auf Klausuren/Kolloquien hat er mir wenig genutzt.

Aber fürs Labor ist der Gerdes erste Wahl!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MeisterEde am 4. Juli 2008
Format: Taschenbuch
Also eins vorneweg, ich hab beim berühmt, berüchtigten Ionenlotto größtenteils mit dem Gerdes gearbeitet. Alles wird kurz aber ausreichend erklärt. Auch die Theorie, die hinter den Nachweisen steht wird nicht vollständig ausgeklammert. Ein Lehrbuch ist dies aber natürlich nicht :)

Hilfreiche Tipps, bzgl. Störungen erleichtern das Praktikum enorm. Das Buch wird für die meisten Fälle ausreichen, aber wenn dann doch mal etwas nicht wirklich eindeutig ist oder durch andere Ionen gestört wird hilft nur der Jander Blasius. Dort stehen deutlich mehr Nachweise drinnen und die Theorie ist auch sehr viel tiefgehender. Es gab mehrmals Fälle, in denen ich um "auf Nummer Sicher" zu gehen, den JaBla zu Rate gezogen habe und auch einige in denen ich ohne den JaBla nicht weiter gekommen wäre. Es kommt sicher auch auf den Studiengang an. Lehrämtler der Chemie, Pharmazeuten und Biologen haben i.d.R. deutlich einfachere Mischen als Chemiker.

Zusammengefasst:

Mit dem Gerdes kann man eigentlich nichts falsch machen, schon gar nicht bei dem Preis. Er wird in den meisten Flällen ausreichen und für die paar Fälle in denen der JaBla nötig ist kann man ihn auch ausleihen. Ich habe meinen auch nach dem Praktikum wieder verkauft.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen