QED: Die seltsame Theorie des Lichts und der Materie und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 1,65 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von QED: Die seltsame Theorie des Lichts und der Materie auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

QED: Die seltsame Theorie des Lichts und der Materie [Taschenbuch]

Richard P. Feynman , Siglinde Summerer , Gerda Kurz
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (56 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,49  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,99  

Kurzbeschreibung

1. August 1992
Richard P. Feynman (1918–1988) erhielt 1965 für seine Beiträge zur Quantenelektrodynamik (QED) den Nobelpreis für Physik. Seine spektakulären Arbeiten zur »Theorie des Lichts und der Materie« erklärt der  »brillanteste, respektloseste und einflussreichste theoretische Physiker der Nachkriegszeit« (The New York Times) hier auch für Nichtphysiker.

Wird oft zusammen gekauft

QED: Die seltsame Theorie des Lichts und der Materie + Sie belieben wohl zu scherzen, Mr. Feynman!: Abenteuer eines neugierigen Physikers
Preis für beide: EUR 22,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Mitte der achtziger Jahre des letzten Jahrhunderts hält Richard P. Feynman eine Vorlesungsreihe über die Quantenelektrodynamik (QED). Nicht nur ist er einer der wichtigsten Physiker des zwanzigsten Jahrhunderts, er hat für seine Beiträge auf diesem Gebiet der Physik auch den Nobelpreis erhalten. Da sollte man doch erwarten, dass ein Buch, das nach diesen Vorlesungen entsteht, hoch kompliziert, trocken und nur für eine Handvoll Fachleute verständlich wäre. Aber es ist alles andere als das: Feynman erklärt mit Alltagsbeispielen, umwerfendem Humor, schnoddrigen Formulierungen und verblüffenden Sichtweisen eine Theorie, die dem “gesunden Menschenverstand” völlig zuwider läuft. Und das so, dass auch Laien ihm zumindest einen Teil des Weges folgen können.

Aber warum auch nicht? Schließlich besteht die Methode der Quantenelektrodynamik nach Feynman eigentlich nur darin, “dass wir lauter kleine Pfeile auf ein Blatt Papier zeichnen”. Mithilfe dieser “kleinen Pfeile” kann man tatsächlich alle Lichtphänomene berechnen und erklären – zum Beispiel die Brechung des Lichts im Wasser, die Reflexion von Glas und Luftspiegelungen. Doch damit nicht genug: Drei Grundvorgänge, in denen Photonen und Elektronen die Hauptrollen spielen, reichen aus, um fast alle Naturphänomene zu erklären. Doch die enorme Bedeutung der Quantenelektrodynamik ist nur ein Grund, Feynman auf seiner spannenden Reise durch diese bizarre Welt zu folgen. Der andere ist schlicht und einfach der, dass man in diesem Buch von einem der bedeutendsten Physiker großartig unterhalten wird. -- Gabi Neumayer -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Richard P. Feynman, geboren 1918 in New York, gestorben 1988 in Los Angeles, Studium der Physik am Massachusetts Institute of Technology, ab 1942 Mitarbeiter am Manhattan Projekt in Los Alamos, 1945 bis 1950 Professor für Theoretische Physik an der Cornell University/ Ithaca, seit 1950 am California Institute of Technology in Pasadena. 1965 Nobelpreis für Physik.


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
102 von 106 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nichts für Nebenbei! 20. Juli 2006
Von Gernleser
Format:Taschenbuch
Vorneweg klargestellt, ich bin Laie, was die Physik betrifft, aber mein Interesse an Quantenmechanik, auch und vielleicht weil sie so skurril ist und schräg erscheint wurde vor einiger Zeit geweckt. In der Folge habe ich diverse populärwissenschaftliche Bücher gelesen und hierbei stößt jedermann unweigerlich auf den Namen Richard Feynman. Quanten-Elektrodynamik (QED), also die Theorie hinter der Interaktion zwischen Licht und Materie ist zudem ein besonders faszinierender Bereich und deshalb las ich das Buch.

Wer nun den immer wieder auftauchenden Versicherungen vertraut, R. Feynman sei ein genialer Lehrer gewesen und daraus schließt, dieses Buch kann man so mal nebenbei am Strand lesen, irrt gewaltig. Es ist ohne Zweifel sehr gut geschrieben, auch mit viel amerikanischem Witz, aber es gilt doch, ganz dezidiert sich in das hineinzudenken, was Feynman da so schreibt. Wichtig aus meiner Sicht ist auch, das Vorwort gut zu lesen und sich einzuprägen, was dort gesagt wird, nämlich, dass dieses Buch beschreibt, wie man das Verhalten von Licht beschreiben kann, aber eben nicht erklärt. Klingt komisch, ist aber so; es geht nur darum aufzuzeigen, wie man das Verhalten von Licht am besten beschreibt und die besten Vorhersagen treffen kann. Wer nun glaubt, das hätte er oder sie schon in der Schule unter Optik abgehakt, liegt ebenso daneben. Beispiel: in der Schule lernt man, dass an einer reflektierenden Fläche der Einfalls-Winkel eines Lichtstrahls genauso groß wie sein Ausfall-Winkel sei. Tatsache ist, dass das nicht stimmt, und Feynman bringt einen darauf.

Ich selber habe den Fehler gemacht, das Buch am Strand nebenbei zu lesen und war total frustriert.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
66 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fuer Laien wie fuer Experten 14. April 2005
Format:Taschenbuch
Richard Feynman war einer der beruehmtesten Physiker der Mitte des 20. Jahrhunderts. Sein besonderes Talent bestand darin, komplexe Sachverhalte ganz einfach zu erklaeren - sich selbst und anderen. Mit Hilfe dieser Faehigkeit hat er unter anderem die sogenannte Pfadintegralmethode entdeckt, einen Rechenformalismus in der modernen theoretischen Physik, zu dem, neben langen Integralen, auch einfache Bildchen gehoeren, die auch ein Laie verstehen kann (um die geht es uebrigens in diesem Buch auch, die sogenannten Feynman-Graphen).
Hier beschreibt Feynman die Entstehungsgeschichte und die Inhalte der Quantenelektrodynamik - und dies so anschaulich, in Wort und Bild und fast ohne Formeln, aber zugleich so unkonventionell anders als man es im Studium lernt, dass sowohl ein Laie als auch ein Physiker viel Neues darin entdecken und lernen kann.
Was ist denn eigentlich QED (fuer alle, die damit noch nie in Kontakt waren), und ganz kurz gesagt? Es ist die Theorie der Wechselwirkung des Lichtes mit der Materie. Was ist eigentlich Licht? hatte Feynmans Vater seinen Physik studierenden Sohn gefragt. Und woher kommen Farben? Feynman fragt sich nun mit dem Leser: Warum bricht Licht sich an einer Wasseroberflaeche? Und warum ist der Himmel blau? Und warum sehen wir auf der Rueckseite einer Cd einen Regenbogen, wenn Licht in einem bestimmten Winkel darauf faellt? Warum reflektiert ein Spiegel?
Diese und viele weitere Fragen lassen sich mit Hilfe der Quantenelektrodynamik erklaeren, und Feynman gelingt es, dem Leser einen tiefen, aber spielerischen Einblick in dieses sonst recht komplexe Gedankengebaeude zu ermoeglichen.
Ich fand das Buch insgesamt sehr angenehm zu lesen und sehr inspiriert geschrieben, die Bilder sind ueberdies sehr einpraegsam, so dass ich das Buch hier gerne empfehlen moechte.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
33 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut erklärt, was zu beweisen war. 27. März 2004
Format:Taschenbuch
Die Einleitung des Buches fällt etwas umfangreicher aus als gewöhnlich. Der Autor erklärt die Motive für dieses Werk. Er erläutert kurz den geschichtlichen Werdegang des speziellen physikalischen Fachgebiets Quantenelektrodynamik. Ein Wissenschaftsgebiet, dass inzwischen über siebzig Jahre beforscht wird. Trotzdem sind die Ergebnisse dem gesunden Menschenverstand immer noch nicht ganz geheuer. Kann die Natur absurd sein, fragt der Autor. Denn, folgt man den Beschreibungen der Quantenelektrodynamik, kommt man genau zu diesem Ergebnis.
In der zweiten Vorlesung erläutert der Autor Photonen und deren Geheimnisse. Die Problematik der Deutung der Versuchsergebnisse wird fein herausgearbeitet. Einfache schwarzweiß Abbildungen mit den wichtigsten Faktoren und einem erklärenden Untertext helfen beim Verständnis. Hier zeigt sich das Gespür des Professors für seine Studenten. Eine schmale Gradwanderung, zwischen Verstehen und vom Thema wegrutschen, wird hier mit größter Sorgfalt erfolgreich durchgeführt.
Nachdem ein Fundament an nötigem Fachwissen gelegt wurde, folgt die eigentliche Theorie der Quantenelektrodynamik. Auch nach der gründlichen Vorbereitung ist das immer noch kein leichter Stoff. Das Verhalten von Licht ist widersprüchlich und deshalb vermutlich auch so einzigartig spannend für die Wissenschaft und Forschung. Hier scheint die Antwort auf alle Naturerscheinungen zu stecken.
Im letzten Kapitel werden weitere daraus folgende Probleme der Quantenelektrodynamik angesprochen und das Verhältnis dieser Wissenschaft zu der übrigen Physik.
Das Büchlein ist als vier Vorlesungen über die Quantenelektrodynamik aufgebaut und richtet sich an eine breite Leserschaft.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen Verständlich aber veraltet
Das Buch basiert auf einer populärwissenschaftlichen Vorlesungreihe, die Feynman Anfang der 1980er Jahre gehalten hat. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Tagen von Carsten Fehr veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Nichts für Laien
Das Buch ist ganz in Ordnung, ich habe aber das Gefühl dass bei der Übersetzung vielleicht etwas der Feynman-Flair verlorgen gegangen ist. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Paul veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Quantentheorie light
Richard Feynman kann wunderbar in die schwierige Materie der Quantenphysik einführen, ohne immer wieder zu betonen, dass man sowieso nichts versteht und man sich auch nicht... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Rene Schlesinger veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Physik für Fortgeschrittene
Harter Tobak aber dennoch sehr interessant. Nur was für interessierte, mit Vorkenntnissen. Mach Lust auf mehr Physik und Mathematik. Empfehlenswert
Vor 2 Monaten von Th. Lu. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein tolles Werk
Das Buch habe ich, selbst Physiker, schon einige Male gelesen und bin immer wieder begeistert von der Art und Weise wie Feynman die Theorie des Lichts so anschaulich darlegt. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Foto-Fermion veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Genial
Wir gehen von A nach B. Aber unsere Teilchen gehen überall hin! Und wenn wir den Weg noch nicht kennen, haben wir vielleicht Glück, wenn wir die schnellste Verbindung... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen QED: Die seltsame Theorie des Lichts und der Materie Richard P....
Für mich als Laien sind die beiden Vorlesungen eine Offenbarung. Ich kann es lesen und glaube es zu verstehen. Aber, wenn ich in mich hinein höre, und mich frage. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Uwe veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen klassiker
über dieses buch braucht man eigentlich nichts zu schreiben. jeder naturwissenschaftler sollte es gelesen haben, diese lektüre ist schlichtweg pflicht
Vor 8 Monaten von Oetterli Rene veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Nette Sichtweise auf das Licht
Die Vorlesungen sind interessant geschrieben. Hier wird versucht aus einfache Weise der Photonen/Elektron Zusammenhänge zu erläutert. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von chemmy veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr gut lesbar und interessant
In seinem (populärwissenschaftlichen) Buch Der große Entwurf: Eine neue Erklärung des Universums bezieht sich Stephen Hawking dermaßen intensiv auf die... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Lulu veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa21e4360)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar