Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
EUR 22,90 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von mario-mariani

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 51,87
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: M & L aus Deutschland
In den Einkaufswagen
EUR 55,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: CENTRO MUSICA
In den Einkaufswagen
EUR 96,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Music-CD-Connect-recordStore_Germany
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 12,19

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • QE2
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

QE2

25 Kundenrezensionen

Preis: EUR 22,90
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch mario-mariani. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
8 neu ab EUR 10,99 7 gebraucht ab EUR 4,69

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

QE2 + Platinum + Crises (30th Anniversary)
Preis für alle drei: EUR 33,86

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (31. Mai 2000)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Virgin UK (EMI)
  • ASIN: B00004T9AM
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 133.997 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Taurus 1
2. Sheba
3. Conflict
4. Arrival
5. Wonderful land
6. Mirage
7. Qe2
8. Celt
9. Molly

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Q.E.2., zuerst veröffentlicht 1980, zeichnet bereits den Weg Mike Oldfields vom LP-Künstler, mit Werken wie Tubular Bells oder Hergest Ride, zum (auch-) Single-Künstler, mit Tracks wie "Moonlight Shadow" oder "To France", vor. Deutlich mehr und kürzere Lieder als bisher auf dieser CD, ohne dass natürlich das obligatorische lange Instrumental, hier "Taurus II", fehlen würde. Die CD ist insgesamt sehr durch keltischen Folk geprägt, mit leichten Ausflügen ins afrikanische, eine Richtung, die Oldfield ja auch später mit "Songs Of Distant Earth" wieder aufgriff. Erwähnenswert ist wohl auch, dass bei zwei Stücken Phil Collins an den Drums sitzt und hier die fantastische Stimme von Maggie Reilly das erste Mal richtig zum tragen kam. --Peter Grosser

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "iwoelbern" am 30. Juli 2002
Format: Audio CD
QE2 setzt konsequent den Trend von Platinum fort, indem noch mehr kurze Lieder und vor allem noch mehr Gesangsstücke den Inhalt bestimmen. Das einzige etwas längere Stück ist Taurus 1, das an Oldfield früheren Werke anschließt. Die übrigen Instrumentalstücke werden vom typischen Gitarrensound dominiert, darunter die bekannten Lieder "Wonderful Land" und "Arrival". Die Gesangsstücke wurden auf angenehme Weise von Maggie Reilly interpretiert.
Die Stimmung der Stücke pendelt zwischen Disharmonie (Mirage, Conflict), Entspannung (Wonderful land, Molly) bis hin zu Freude und Euphorie (Celt, QE2). Alles in allem ein gelunges Stück Mike Oldfield.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 4. Januar 2004
Format: Audio CD
1980 kam dieses absolute Meisterwerk in die Plattenläden.
Unauffälliges Cover in dem sich ein brilliantes Album versteckt.
Teilweise sehr gitarrenlastig gespielte Stücke.
Der Gesang auf diesem Album dient überwiegend der Begleitung der Musik. Der geneigte Hörer sollte nicht nach inhaltlichem Sinn des meist keltischen Gesangs suchen.
Vielmehr ist es die zum Teil sehr rockig gespielte Musik die hier eindeutig im Vordergrund steht.
Wie so oft, setzt Mike Oldfield auch bei diesem Album auf Instrumentenvielfalt,
wobei sich sein unverkennbarer Gitarrensound deutlich hervorhebt.
Fazit: danke, Mr. Mike Oldfield
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von high end TOP 1000 REZENSENT am 12. Februar 2015
Format: Audio CD
"QE 2",der Titel des 1980 bei Virgin Records erschienenen Albums des Multiinstrumentalisten Mike Oldfield,steht für "Queen Elizabeth 2",was auch der Name eines Luxusliners ist.
Und,passend zum Namen,wird hier bei der Produktion auch nicht gekleckert,sondern geklotzt,und wie.
Für die Produktion zog Mike sich David Hentschel an Bord,der schon für Genesis gearbeitet hatte;und was lag dann näher,als für zwei Tracks gleich noch Phil Collins (Genesis) die Drums bearbeiten zu lassen?
Dazu kamen dann noch reichlich andere Gastmusiker dazu,auch die Anzahl der eingesetzten Instrumente bietet verschiedenste Klangfarben,was die wechselnden Stile in ihrer Wirkung noch unterstützt.
Da steht Maggie Reilly ("Moonlight Shadow" usw) erstmals am Micro,da bietet Mike Frye Percussion-Sounds,da sind Trompete,Posaune,Tenorsaxophon zu hören,zwei Keyboarder unterstützen Mike an den Tasten,der höchstpersönlich mal wieder die E-Gitarre,die Baßgitarre und Banjo,Mandoline,Harfe,Percussion spielt und mit Vocoder-Sounds experimentiert.
Daß Aufwand gescheut wurde,kann man also nun wirklich nicht ernsthaft behaupten.
Allerdings setzt der geschätzte Künstler hier den auf dem Vorgänger "Platinum" eingeschlagenen Weg fort,hin zu eingängigeren,poppigeren Mustern,weg von der zauberhaften,atemberaubend schönen Instrumentalmusik,die seine ersten vier Alben ("Tubular Bells","Hergest Ridge","Ommadawn" und "Incantations") auszeichnete.
Von den späteren chartsambitionierten Alben seiner Pop-Phase,wie "Earth Moving" oder "Islands" ist er hier noch ein Stück weg,der Weg ist aber schon überdeutlich erkennbar.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kristions Tys am 27. Juli 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
QE2 Disk 1:
QE2 mit verbessertem Sound und Bonusmaterial.
Mit "Taurus" ein echter Knaller am Anfang, das Niveau kann dann aber nicht ganz gehalten werden.
Das Bonusmaterial enttäuscht etwas.
Vier Sterne für CD 1.

QE2 Disk 2:
Diese zweite CD stellt die Erste glatt in den Schatten, also unbedingt die Deluxe Edition kaufen.
Tolle Live Aufnahmen von Taurus, Ommadawn und Tubular Bells.
Bei Punkadiddle gefällt mit allerdings die Studio Version deutlich besser.
Fünf Sterne für CD 2.

Gesamtwertung 5 Sterne
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M.Knipping am 13. September 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Da ich hier immer nur über Mike Oldfields Musik an sich lese, aber leider nichts über die Klangqualität der Remasterten Werke, habe ich endschieden selber mal einen kurzen aber auch persönlichen Eindruck zu vermitteln.

Ich denke über Mikes Werke wurde schon genug Rezensiert

Ich habe mir die Neuauflage zugelegt da es Klanglich sehr vielversprechend klingt "Remastert"
Wie aber schon von einem Vorredner erwähnt ist dieses "Remasterte" Werk kein 5.1 Referenzstück.
Vielmehr ist hier der Sound sehr (ich nenne es mal) Gesäubert worden und man kann fast jede einzelne Spur klar heraus hören.
Sollte jedoch jemand eine CD erwarten die so Voluminös klingt wie seinerzeit die Vinylveröffentlichung, der wird entäuscht sein.
Der Sound an sich hat nach meiner Meinung ein wenig an Kraft gelitten. Extrem fällt mir das im Stück Sheba auf. Der Anfang des Stückes klingt hier fast schon leer. Der tiefen Bässe im gesamten Stück sind hier nicht mehr so Kraftvoll. Als hätte man hier ein anderes Instrument verwendet.
Das ist aber nur mein persönlicher Eindruck

Aber der Sound gefällt mir so sehr, das ich das Gefühl habe hier eine frisch eingespielte Musik zu hören.
Fazit
Der Sound ist sauber und sicherlich auch mühevoll abgemischt, jedoch sicherlich für Klangfanatiker nicht perfekt.

Trotz allem ein rundum gelungenes Projekt. Vor allem wegen der klaren Liveaufnahmen der zweiten CD ein Mega Pluspunkt.

Für mich persönlich ein Gewinn :-)
Aber hört selber, und habt Spass dabei in Mikes Klangwelt zu versinken
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
wer hilft mir suche lp von mike oldfield 1 01.08.2010
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen