EUR 44,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Gewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Python von Kopf bis Fu&sz... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 15,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Python von Kopf bis Fuß Taschenbuch – 3. Juni 2011


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 44,90
EUR 44,90 EUR 33,63
65 neu ab EUR 44,90 3 gebraucht ab EUR 33,63

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Python von Kopf bis Fuß + Programmieren von Kopf bis Fuß
Preis für beide: EUR 84,80

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 496 Seiten
  • Verlag: O'Reilly Verlag GmbH & Co. KG; Auflage: 1 (3. Juni 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3897213184
  • ISBN-13: 978-3897213180
  • Größe und/oder Gewicht: 20,5 x 3 x 23,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 176.072 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

textico.de

Hüpftraining für die Synapsen: Wenn man ein "Von Kopf bis Fuß"-Buch von O'Reilly in die Hand nimmt und anfängt zu blättern, bleibt wohl als Erstes das gewohnte Sachbuch-Bild auf der Strecke, denn Kopf-bis-Fuß ist ein Lernkonzept, bei dem sich das Layout keiner Seite wiederholt und Comics, Zeichnungen und Handschriften den Leser quasi wie einen Anhalter mitnehmen. Bei Python von Kopf bis Fuß ist das keine Ausnahme: eng an den pythontypischen Einsatzbereichen entlang und so clever-lustig-anders, dass die Aufmerksamkeit eigentlich nie nachlässt.

Nun denn, wer die klassische Syntax-Schleifen-Hello-whatever-Reihenfolge erwartet, wird überrascht sein, hier gehts rein in den Kopf und über die Füße zurück zum Hirn. Ganzheitlich sozusagen. Das fordert und im Fordern liegt dann auch gleich der Lerneffekt. Python von Kopf bis Fuß erwartet ein bisschen Programmieraffinität - für die Aufmerksamkeit sorgt es dann selbst. Ein Lehrbuch, das wir geschaffen ist für Python!
--Wolfgang Treß/textico.de

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Paul Barry hat vor kurzem festgestellt, dass er seit beinahe einem Vierteljahrhundert programmiert. Was ihn nicht wenig schockierte. In diesem Zeitraum hat er mit vielen verschiedenen Programmiersprachen gearbeitet, in zwei Ländern auf zwei Kontinenten gelebt und gewirkt, geheiratet, drei

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

35 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Herwig am 2. Juni 2011
Format: Taschenbuch
OK, ich habe das Buch von O'Reilly zur Begutachtung zugeschickt bekommen. Da ich mit denen sonst nichts zu tun habe aber Python gern nutze und auch lehre, hoffe ich trotzdem, eine glaubwürdige Rezension hinzubekommen.
Das englische Original ist ein echter Meilenstein, meiner Meinung nach das beste Python-Lehrbuch auf dem Markt. Es ist gedacht für Lernende mit etwas programmiertechnischem Vorwissen, die also mindestens eine andere Programmiersprache kennen.
Was das Original so einzigartig macht sind nicht etwa die drolligen Photo-Charaktere oder das ständig wechselnde Layout der Seiten, das kennen wir von den Kopf bis Fuss Büchern zur Genüge, es ist für manche interessant, für andere irritierend, vor allem aber Geschmackssache. Das Python-Praxisbuch von Addison Wesley hat z.b. ein völlig konservatives Layout und bringt damit mindestens so viel interessantes rüber.
Was dieses Buch so faszinierend anders macht ist die didaktisch hervorragende Vorgehensweise und die völlig neuartige Strukturierung der Inhalte. Statt einem Hello World und dann jede Menge sterbenslangweilige Syntax einzuführen, beginnt es sofort mit einem Problem (Filmdaten erfassen) und führt (auf Seite 2 nach der Installation) die dafür exzellent geeignete Python-Liste ein.(Eine dynamische Collectionklasse für Leute aus anderen Sprachwelten). Das ist extrem pragmatisch und nah an den Problemen der Nutzer, denn ebendiese Liste ist unbestritten der am häufigsten genutzte Datentyp in Python.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Max König am 15. Oktober 2012
Format: Taschenbuch
Ich hatte mir dieses Buch gekauft aufgrund der guten Bewertungen und auch der Empfehlung eines Kollegen. Es kann schon sein, dass der Stil des Buches vielen das Lesen und Lernen leichter macht, aber es muss schon auch klar gesagt werden, dass das nicht fuer jeden etwas ist. Viele Bilder und Seiten, die wie ein etwas chaotischer Tafelanschrieb wirken -- mich verwirrt das eher und macht das Durcharbeiten eher schwer. Und der Informationsgehalt auf manchen Seiten haette man in ein/zwei Saetzen schreiben koennen

Vor dem Kaufen also wirklich erst selbst einmal anschauen. Fuer manche scheint es perfekt zu sein, fuer andere eben gar nicht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von chp am 18. November 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich bin ein sehr großer Fan der Heads First Reihe und habe die - sehr empfehlenswerten - Design Patterns, Java & Softwareentwicklungsbücher der Reihe im Regal und habe darin viel und effizient gelernt.

Von diesem Buch über Python bin ich enttäuscht. Das Intro verlangt, dass man bereits eine Programmiersprache beherrscht - dafür geht es dann aber viel zu wenig ins Detail und Selbstverständlichkeiten ("Wenn man eine Datei öffnet, sollte man Fehler abfangen.") werden über Kapitel gestreckt.

Wenn man absoluter Programmieranfänger ist, bringt es vielleicht was; aber so ist das Buch nicht wirklich zu gebrauchen: Oberflächliche, nutzlose Beispiele, die sehr umständlich erklärt sind. Ich hab parallel an einem Django Projekt gearbeitet und bin on-the-fly deutlich schneller reingekommen.

Von dem Buch hatte ich mir eigentlich etwas tiefergehende Informationen über Generatoren, Coroutinen, Metaprogrammierung usw. erhofft (wie ich es von anderen Heads First Büchern auch gewohnt bin). Das kommt aber alles überhaupt nicht vor. Stattdessen wird gezeigt wie man was auf Android in Python macht - Informationen die nicht mehr richtig up to date sind und - ebenfalls sehr umständlich - wie man was mit Googles App Engine macht. Da sind die Tutorials von Google besser.

Die Seiten hätte man besser darauf verwendet, die Sprache vernünftig zu erläutern. So ist der Titel eine Mogelpackung: Von Kopf bis Fuß lernt man hier Python nicht, eher vom Kopf bis zum Hals.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Heiko Schröder am 10. Juli 2012
Format: Taschenbuch
... Vieles hat seinen Pfiff und ist geradezu genial (dazu gleich mehr) -- und manchmal fragt man sich, was es soll. Das Buch wurde mit vergleichweise hohem Aufwand an Bildmaterial erstellt, und so zieren die Kapitelanfaenge (gluecklicherweise) keine Weisheiten irgendwelcher VIPs, aber (leider) auch keine launigen Sprueche -- sondern Bildmaterial aus Filmen von anno dunnemals und damit verbundene Sprechblasen wie: *Ich bin etwas besorgt ... meine Daten sind nicht so persistent, wie ich es mir wuenschen wuerde.* Die Pointe erschliesst sich nicht immer -- und moeglicherweise gibt es auch keine. *Kommen wir lieber zu etwas ganz Anderem*.

Das sind zwar Marginalien, und sie waeren auch nicht so erwaehnenswert, gaebe es nicht dieses fuerchterliche Einleitungskapitel, in dem es um die Rechtfertigung der Vorgehensweise geht, um die korrekte Beschickung der Gehirnhaelften, die den neuesten Forschungsergebnissen der Kognitionswissenschaft entspreche. *Wir wissen, was Ihr Gehirn anmacht.* So ein Pech. Das Kapitel schaltete mein Gehirn aus, und zwar beide Haelften. Mir scheint, dass mit so mancher entbehrlichen Kinderei ein Zeitgeist beschworen wird, dem die Faehigkeit, zusammenhaengende Texte zu lesen, wohl abhanden gekommen ist; vielleicht wird eines Tages des Faust ja auch mal mit Bildern aufgepeppt und auf Zitate reduziert; genug davon gibt es ja. Das Lernen ist so grundverschieden wie die Gesichter eines Menschen, und hier vorzugeben, man wisse, wo vorne ist, umsaeuselt der Duft einer Anmassung. Die Klasse eines Conrad Barski
...Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen