Gebraucht kaufen
EUR 17,79
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 5,79 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Putzger - Historischer Weltatlas - [103. Auflage]: Putzger historischer Weltatlas, Ausgabe mit Register Gebundene Ausgabe – August 2001

7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, August 2001
"Bitte wiederholen"
EUR 69,90 EUR 17,79
1 neu ab EUR 69,90 12 gebraucht ab EUR 17,79

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 260 Seiten
  • Verlag: Cornelsen Verlag; Auflage: 103. A., Nachdruck. (August 2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3464001784
  • ISBN-13: 978-3464001783
  • Größe und/oder Gewicht: 24,5 x 2 x 34,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 31.716 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

1877 brachte der Leipziger Bürgerschuldirektor Friedrich Wilhelm Putzger die erste Auflage seines historischen Schulatlasses heraus -- und ahnte nicht, dass er damit die Grundlage für ein international anerkanntes Standardwerk geschaffen hatte.

Immer wieder ist der Putzger seitdem grundlegend überarbeitet, erweitert und neu gestaltet worden. In der 103. Auflage und rechtzeitig zu seinem 125. Jubiläum ist der Weltatlas jetzt wieder so großformatig wie einst und enthält 150 zusätzliche Karten.

Informationstexte, klärende Nebenkarten, Datenlisten, Tabellen und Grafiken -- all das hat es in diesem Umfang bisher nicht gegeben. Die Darstellungen ökonomischer, sozialer und kultureller Prozesse, insbesondere auch der außereuropäischen Regionen, lassen globale Entwicklungen erkennen. Das Standardwerk hat sich von einem Kartenwerk zu einem fundierten Überblick über die Geschichte der Menschheit entwickelt. Dies ist keine neue Auflage, dies ist ein gänzlich neuer Putzger.

Immer noch geleitet von der epochalen Gliederung, ist die umfassende Erweiterung dieser Auflage feingliedrig regional und thematisch strukturiert. Ob germanische Völkerwanderung, Ausbreitung der Pest, Kolonialismus oder Rolle der Vereinten Nationen -- der neue Putzger stellt nicht nur dar, sondern zeigt auch die weltgeschichtlichen Zusammenhänge. Deshalb ist er weit mehr als nur Grundlage für den Geschichtsunterricht. Dieser historische Weltatlas wird beim Lesen jedes geschichtlichen Textes als Nachschlagewerk wertvolle Dienste leisten, und er wird seiner selbst wegen zum Schmökern einladen. --Joachim Schüring


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

79 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bennet Schulte am 7. März 2003
Nun ist es so weit, die von mir als Putzger Sammler lang erwartete 103. Auflage des wohl besten, genausten und fehlerfreisten Geschichtskartenwerkes im deutschsprachigen Raum ist erschienen...

ABER

leider überwiegt die Zahl der Verschlechterungen die Zahl der Verbesserungen... wenn's denn welche gibt, außer die Aktualisierung auf das Jahr 2001 und hier und da wenige aber teilweise doch recht gute neue Karten... das Format ist an sich nicht das schlimme... eher die Bindung... nahe zu alle Karten verschwinden in der Mitte, durch die Bindung, in unsichtbare Tiefen. Besonders gut da Deutschland ja auf Europakarten in der Mitte liegt... *Sarkasmus* ... (ich möchte hier noch mal die Bindung aller vorhergehenden Auflagen ausdrücklich loben). Die Wandlung eines seit 120 Jahren reinen Kartenwerks in ein Lehrbuch mit Texten und Tabellen mag die Anwendungsmöglichkeit in Schulen und den Absatz steigern, führt aber wie gesagt zu der unhandlichen Größe und der üblen Bindung. Des Weiteren ist der Putzger nun durchsetzt mit Putzger untypischen ungenauen Karten, teilweise mit massiven Kartenfehlern (z.B. S.168 d/J-K) und Kartenveränderungen die mich bestützt haben. So wird z.B. in der Bevölkerungskarte Südeuropas im Jahr 2000 zwischen Deutschen und Österreichern unterschieden... [?!] Ob zum Gründungsdatum der BRD oder zur Abstimmung im Saargebiet, auch bei Zahlen und Daten wimmelt es von Fehlern.

Die Aktualisierungen wurden leider nicht im Putzger üblichen Maßstab fortgeführt und wirken daher „angebastelt" (Mitteleuropa verschwindet auch hier in der Bindung).

Alles in allem, lieber die 102. Auflage und eine aktuelle Europakarte verwenden als die 103er für teuer Geld.

Zum Abschluss möchte ich nur sagen, ich hätte nie gedacht, dass mich der Putzger so enttäuschen könnte...
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
70 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 16. Mai 2003
Die Idee war sehr gut: Den altbewährten Putzger mit Zeittafeln, Grafiken, Statistiken, Überblicksartikeln und zusätzlichen Karten informativer zu machen.
Leider lassen wenige Blicke in das backsteinschwere Werk nichts Gutes erahnen. Schon nach 10 Minuten Blättern fallen zwei dicke Fehler auf, die vermuten lassen, daß an einer sorgfältigen Korrektur gespart wurde. Auf S. 230 wird in Karte I behauptet, die Volksabstimmung in Saargebiet sei 1938 abgehalten worden. Richtig ist natürlich 1935, wie nur eine Seite weiter in der Zeittafel zu lesen ist. Im Staatenverzeichnis wird auf S. 301 zu Deutschland behauptet, daß die BRD am 23.6.1949 gegründet worden sei. Richtig ist freilich der 23.5.1949, an dem das Grundgesetz verkündet wurde. Wenn einem zwei derartige Schnitzer innerhalb weniger Minuten entgegenspringen, dann ist das Vertrauen auf verläßliche Information dahin.
Außerdem wirkt störend, daß Übersichtskarten zu mehreren Ländern auf zwei Seiten verteilt sind, so daß die Buchbindung die Karten zerschneidet. Besonders lästig ist das, weil sich die Karten auch problemlos auf einer Seite unterbringen ließen, nur eben im Querformat (z.B. S. 242f), wie schon in älteren Ausgaben des Putzgers praktiziert.
Fazit: Sehr guter Ansatz, schlampige Umsetzung. Bleibt zu hoffen, daß die Mängel bald behoben werden. Schließlich ist der Putzger ein wichtiges Orientierungsmittel.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
65 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Werner am 10. September 2004
Verifizierter Kauf
Teilweise unglaubliche Schnitzer!

Wenn man sich den Putzger näher ansieht, fallen einem ein paar haarsträubende Fehler
und Auslassungen auf:

Hier als Beispiel:

WK I: die erfolgreiche französische Offensive im Dezember 1916 fand nicht auf dem Ostufer der Marne, sondern der Maas statt.

britische Truppen waren bei Verdun überhaupt nicht beteiligt !

die Behauptung von über 200.000 Toten bei Kämpfen "allein" um
den "Brennpunkt Fort Douaumont" ist völlig abwegig

die Gesamtzahl der deutschen Militärtoten im I. WK war nicht 1.808.000, sondern überstieg 2 Millionen

II. WK: merkwürdigerweise wird das größte einzelne SS-Massaker mit über 30.000 Ermordeten (Babi Jar bei Kiew) nicht erwähnt / Jassy/Iasi gehörte nie zur Sowjetunion !

beim zweiten Weltkrieg wiederum ist die Zahl der deutschen
Gefallenen mit 3,2 Millionen mindestens 1 Million zu niedrig
angegeben (nach neueren Forschungen sollen es einschließlich
aller volksdeutschen usw. sogar über 5 Millionen Tote gewesen sein)

die Zahl von über 3 Millionen deutschen Ziviltoten des II. WK ist
nicht nachvollziehbar und von der Forschung mittlerweile
widerlegt - hier wirkte sich u.a. die Nichtberücksichtigung
über 1 Million gefallener MILITÄRPERSONEN aus - die den
Ziviltoten zugerechnet wurden !

Der Anti-Gorbatschow-Putsch fand nicht vom 19. bis 22.MÄRZ 1991
statt; das war im August.

Die Einwohnerzahlen von El Salvador und Guatemala
können um 1900 unmöglich, wie angegeben, 13.6 bzw. 14 Millionen
gewesen sein.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
32 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 31. August 2001
Zunächst mag das neue Format des Putzgers etwas befremdlich wirken. Doch gibt es für diesen Formatwechsel einen plausiblen Grund: Der Putzger ist noch umfangreicher geworden. So findet man nun auch (neben den Karten) Zeitleisten, Statistiken und teilweise ausführliche Texte, die in hervorragender Weise das Kartenmaterial unterstützen. Darüber hinaus wurde auch das Kartenmaterial ergänzt und umfangreicher gestaltet. Neben diesen Neuerungen findet man auch altbewährtes wie die Rubrik "Staaten der Erde", die auch optisch aufgewertet wurde, und das Register, welches sich sehr umfangreich und informativ präsentiert. Der neue Putzger ist nicht bloß ein Geschichtsatlas, sondern vielmehr ein Handbuch der Geschichte, das es erlaubt, eigenständig Themen zu erarbeiten, ohne zwangsläufig auf ein Geschichtslexikon zurückzugreifen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen