In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Pussy Riot! Ein Punk-Gebet für Freiheit auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Pussy Riot! Ein Punk-Gebet für Freiheit: Nautilus Flugschrift [Kindle Edition]

Pussy Riot , Pussy Riot! , Laurie Penny , Barbara Häusler
3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 4,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 4,99  
Broschiert EUR 12,90  


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Die russische Punkband Pussy Riot sitzt im Straflager, der Medienhype ist vorbei. Doch ein Sammelband mit Texten zeigt, dass die Bewegung mehr ist als ein Pop-Phänomen. (…) Das Buch versammelt Tagebuchaufzeichnungen der Frauen, Briefe, die sie aus dem Gefängnis geschrieben haben, Gerichtsprotokolle, Erklärungen und ihre Schlussplädoyers vor Gericht. Daraus geht hervor, dass Pussy Riot eben nicht nur ein Haufen bunt gekleideter Mädchen ist, die nach westlichem Muster ein bisschen Fun haben wollten und dabei Pech hatten. Was Pussy Riot von westlich geprägten «Subkulturen» unterscheidet, die dank flächendeckender Kommerzialisierung eben keinen Sub-Raum mehr vorfinden, kein Gefäss, in dem Ideen reifen und formuliert werden könnten, ist ihre «destillierte Klarheit der Botschaft», wie es im Vorwort zur amerikanischen Ausgabe heisst. Denn obschon auch diese künstlerische Bewegung dank ihrer poppigen Insignien der Kommerzialisierung bis zu einem gewissen Grad nicht entgehen wird, hat sie doch einen entscheidenden Mehrwert zu bieten. Sie hat eine Botschaft, ein ernsthaftes Anliegen und viele kluge Köpfe, die über ihre Forderungen und Werte intensiv und im geschützten Raum nachdenken konnten, bevor sie bekannt wurden. (…)Die Dokumente werfen ein Licht auf die politischen Anliegen der jungen Frauen, ihr Wertsystem und enthalten Handlungsanweisungen zu künstlerischen Formen des politischen Protests. Sie kritisieren die Polizei, die Gerichte, Korruption, Sexismus, die orthodoxe Kirche und immer wieder Putin. Sie reflektieren aber auch ihre Handlungen, stellen sie in den Kontext und geben dazwischen Einblick in ihren Alltag als politische Gefangene. Es sind berührende Dokumente. (…) Wenn man sich abseits des medialen Hypes tatsächlich für die Hintergründe interessiert und dafür, welchen Nerv diese Frauen abgesehen von ihrem modischen Wagnis getroffen haben könnten, der kommt um dieses Buch nicht herum.« (Michèle Binswanger, Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

»... die Kernbotschaft des Bands: Inhalt vor Image. Die Überzeugungen der Pussy Riots werden hier umstandslos freigelegt. Ihre Texte sind ein Plädoyer gegen Konservatismus und für eine neue glasnost (Offenheit), also gegen ein Weltbild, das nicht zu Werten passt wie Wahlfreiheit, Ausbildung einer politischen, geschlechtlichen oder sexuellen Identität, kritischem Denken . So lautet es schon zu Beginn des Buches. Dass der Band unbebildert bleibt, ist im Fall Pussy Riot erfrischend. Immerhin hatte die Macht der Bilder der hinter Plexiglas verschanzten Fraeuen ihre aktivistischen Anliegen um ein Haar zum frechen Mädchenstreich domestiziert. Die Texte liefern da ein differenzierteres Schaubild. Sie sind voller Verweise von Debord über Dostojewski bis Sokrates. Man lernt: Pussy Riot steht nicht nur in einer politischen, sondern auch in einer intellektuellen Tradition. (...) Zu sagen, der Sammelband beteilige sich an der kommerziellen Verklärung der Gruppe, würde seiner Motivation nicht gerecht. Er will einen Beitrag zu einem zeigemäßen und linken Feminismus leisten, das zeigen schon die Vorworte der Originalausgabe und auch der deutschen. Wer also dem Medienhype um das Protesttrio keinen Glauben und dem Projekt Pussy Riot ernsthaftes Interesse schenken will, kommt an dem Sammelband nicht vorbei.« (Hanno Pöppel, ZEIT-Online)

»Neben gesellschaftskritischen Gedichten sind die Briefe, die die drei Frauen aus der Haft schrieben, besonders eindrucksvoll. Obwohl die Textauswahl im Buch überschaubar bleibt, bekommt man einen Eindruck von der Kompromisslosigkeit von Pussy Riot. Die Angeklagten philosophieren in ihren Briefen über Foucault, berichten von Demütigungen, zu wenig Essen und eiskalten Zellen.« (Sonja Vogel, die tageszeitung)

Kurzbeschreibung

"Heilige Mutter Gottes, erlöse Russland von Putin."

Im August 2012 wurden Maria Aljochina, Nadescha Tolokonnikowa und Jekaterina Samuzewitsch, drei Mitglieder des Punk-Kunstkollektivs Pussy Riot, wegen "Rowdytum aus religiös motiviertem Hass" zu zwei Jahren Straflager verurteilt - ein politischer Skandal, der ein riesiges Presse-Echo und weltweit Solidaritätsbekundungen hervorgerufen hat.
In dem vorliegenden Band wird bisher unveröffentlichtes Material zum ersten Mal auf Deutsch zugänglich gemacht: Briefe der Frauen aus dem Gefängnis, ihre Schlusserklärungen bei Gericht, Plädoyers der Rechtsanwälte sowie Songs und Gedichte, darunter das inkriminierte "Punk-Gebet", mit dem die Frauen im Februar in der Moskauer Erlöserkirche gegen Wladimir Putin demonstriert hatten.
Die Texte bieten ein bedrückendes Bild der "russischen Demokratie", vom Filz zwischen Staat und Kirche, von der Realität im Gerichtsverfahren und im Gefängnisalltag - sie zeigen aber auch, wie mutig und stark der Widerstand dieser Frauen ist. Außerdem enthält der Band Solidaritätsadressen von Yoko Ono, JD Samson u.v.a.

Ein Teil der Einnahmen aus dem Verkauf von Pussy Riot! Ein Punk-Gebet für Freiheit kommt der Verteidigung von Maria Aljochina und Nadescha Tolokonnikowa zugute.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 490 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 128 Seiten
  • Verlag: Edition Nautilus; Auflage: 1.Aufl. (19. November 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00A6XAG8M
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #118.981 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
3.0 von 5 Sternen
3.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen zum Kotzen 12. April 2013
Format:Broschiert
Ich finde Pussy Riot zum Kotzen! Wie kann man solche Leute nur zu Heldinnen stilisieren? Wer sich mit Pussy Riot näher beschäftigt, der stößt auf eine Ansammlung von Widerwärtigkeiten wie Gruppensex im Naturkundemuseum und perverse Handlungen mit einem geklauten Suppenhuhn in einem Kaufhaus. Wenn das zu einer Zivilgesellschaft gehören soll kann ich nur sagen: Bloß nicht!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen super buch 2. Januar 2013
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
es war ein super tolles geschäft und jedem zu empfelen der die geschichte von pussy riot kennt aber der nicht genau die zusammen hänge des prozzeses kennt gegen die 3 frauen also kaufen leute käufer mario schreiner
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden