Pusher 2012

Amazon Instant Video

(15)
In HD erhältlich

Frank lebt auf der Überholspur des Lebens. Doch mit einem geplatzten Drogendeal erlebt der Dealer plötzlich eine Vollbremsung. Er hat noch genau eine Woche um einem Gangster Boss 55.000 Pfund zurückzuzahlen. Doch was auch immer er versucht, seine Situation wird immer schlimmer.

Darsteller:
Richard Coyle,Bronson Webb
Laufzeit:
1 Stunde, 28 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Pusher

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Krimi, Thriller
Regisseur Luis Prieto
Darsteller Richard Coyle, Bronson Webb
Nebendarsteller Agyness Deyn, Zlatko Buric, Mem Ferda
Studio Tiberius
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

18 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Johnny am 8. November 2012
Format: Blu-ray
Als großer Fan der original "Pusher"-Trilogie hatte ich eigentlich nicht vor, mir das britische Remake anzusehen.
Was mich quasi überredete, war "Milo", der in der Neuauflage vom selben tollen Schauspieler verkörpert wird.

Tja, was bleibt schon anderes zu sagen, als dass diese Gurke ein Paradebeispiel dafür ist, dass nicht jeder dahergelaufene Filmemacher gute Filme produzieren kann...
sogar dann, wenn er einfach nur von exzellenter Ware kopieren muss.

Das dänische Original besitzt Dichte, strahlt in seiner einzigartig-kompromisslosen Milieuspieglung mit obercooler Souveränität, die Schauspieler sind vorzüglich ausgewählt, harmonisieren sondersgleichen miteinander. Es gibt echte Konflikte, Zerrissenheit.

Von all diesen ausgezeichneten Qualitäten ist in der Nachmache nichts zu sehen. Selbst "Milo", der sich in den originalen "Pusher"-Teilen Respekt zu verschaffen wusste - dies in den Filmen wie auch in seiner Wirkung auf die Gucker - kann hier nicht wirklich überzeugen. Offenbar ist er ein Könner, wenn er von guter Regie wie der des längst etablierten Machers Nicolas Winding Refn, der die Originale und zuletzt den ebenfalls exzellenten "Drive" inszenierte, supportet wird.
Hier ist er dennoch ein kleines Highlight, was aber auch nicht verwundert, handelt es sich beim Rest der Darstellerriege um sch***egale Abziehbilder.

Die gleichermaßen einfache wie nachvollziehbare Story wird hier lieblos und uninspiriert heruntergekurbelt.
Es scheint, als habe der Macher des Remakes den Tonus der Originals einfach nicht verstanden.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von rdby am 8. Oktober 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Also.. der Film ist sehr kurzweilig und wirklich lustig.. vor allem die Dialoge.
Allerdings, wer den echten Pusher kennt, ich glaube von so Mitte der 90er, ebenfalls von Nicolas W. Refn der wird enttäuscht sein. Es gibt eben nur einen echten Franke!! Hab mich natürlich gefreut das der echte Milo wieder mit dabei ist, aber dieses mal hat er ne andere Synchronstimme. Also wenn man die alte Push er Trilogie nicht kennt. Besonders Film 1 und 3 dann sollte man sich diese zulegen ansonsten hat man mit dieser Version auch seinen Spaß
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jimmy am 18. August 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Dringende Bitte an alle Menschen die vorhaben, sich diesen Film anzuschauen: Guckt das Orginal.
Das ist Kult, zeitlos und genial.
Dieses Remake ist den einen Stern nicht wert.....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Filmfan82 am 13. November 2012
Format: Blu-ray
Regisseur Luis Prieto hatte die Ehre, sich dem gleichnamigen Remake des dänischen Ausnahme-Regisseurs Nicolas Winding Refn anzunehmen und mit "Pusher" einen Film vorzulegen, der optisch nur als äußerst gelungen bezeichnet werden kann. Durch einen grandiosen Soundtrack, schnelle Schnitte und eine ebensolche Inszenierung lässt dieser Thriller wenige Wünsche offen - auch wenn er sich inhaltlich nicht immer auf diesem höchsten Niveau befindet. Dazu hat "Pusher" etwas zu wenig zu erzählen.

Dennoch ist aus diesem Streifen ein sehenswertes Endergebnis geworden, was vor allem an den Schauspielern liegt. Richard Coyle als Frank weiß in allen Stationen seiner emotionalen Figur den richtigen Ton zu treffen und auch Agyness Deyn als Flo findet in ihre Rolle, die sie mit der nötigen Ausdruckskraft zu füllen weiß. Auch die Beziehung der beiden glänzt und ist mitreißend erzählt.

"Pusher" macht Spaß - und das fast die gesamte Lauflänge über. Durch eine gelungene Optik und einen coolen Soundtrack wird dem Genrefan Einiges geboten.

Fazit:

Ein wirklich gelungenes Remake eines großen Films. Empfehlenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von spreiselbeerle am 11. April 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
An sich mag ich Machwerke aus dem Subgenre "Drogen-Filme", weil sie zum einen schnell ins zu Absurde driften können und auch sehr stark von der darstellerischen Leistung / Regie abhängen. Soll heißen: keine leichte Nummer.

Bisher gefallen hatten mir "fear and loathing in las vegas", "trainspotting", "blow", "traffic", "the big lebowski", "pulp fiction", "city of god", "spun", "kids", "requiem for a dream", "enter the void", "berlin calling" und "layer cake" - eine rein subjektive Auswahl.

Leider holt mich "Pusher" nicht so recht ab, obwohl einiges richtig gut umgesetzt wurde.

PLUS:
Die Spielfreude, Regie, stellenweise auch der Soundtrack sind durchaus lobenswert. Die Kameraarbeit ist ideenreich, was im ertragbaren Rahmen schön umgesetzt wurde.
Aufgemerkt hatte ich bei den credits und anderen Typo-inserts, die schön gesperrt sind.

MINUS:
Der Plot von "Pusher" ist zwar gespickt mit Ereignissen, die einen gespannt zugucken lassen, doch die Logik lies man dabei verhungern.
Das wird gegen Ende hin deutlich, bei dem einerseits versucht wird, rasant zu werden (erinnert entfernt an "Crank"), die Postman-Skala dabei jedoch zu Lasten der Handlung deutlich ansteigt.

ANSONSTEN:
Die Extras der BD besteht nur aus Trailern zu Filmen, die man meiner Meinung nach als "Rumfort" (alles was rumliegt und fort muss) beschreiben könnte. Einen Audio-Kommentar zum Material gibt es nicht.

Die Videoqualität ist aus meiner Sicht nicht zu bemängeln. Zum Audio möchte ich derzeit keine Wertung abgeben, weil ich bisher nur die deutsche Spur gehört habe.

FAZIT:
Inhaltlich war "Pusher" für mich okeh aber auch nur das. Der Titel wabert zwischen rent und buy, mit der Tendenz zu rent (weil unspannende Extras). Das Original aus dem Jahr 1996 mit Kim Bodnia gefiel mir besser.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen