oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Purgatorium: Tödliche Sühne [Broschiert]

Markus Rößler
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 12,80 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 12. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

31. Oktober 2013
Beichten Sie Ihre Sünden? Ja? Das ist ein guter Anfang. Büßen Sie auch dafür? Nein? Nicht wirklich? Dann passen Sie auf, dass Ihnen hierbei keiner auf die Sprünge hilft. Es könnte sein, dass die Buße sonst heftiger ausfällt, als Sie es sich vorstellen können. Um einiges heftiger. So, dass es wehtut. Sehr wehtut. Ziemlich lange sogar. Und zwar Ihnen. So, dass Sie sich wünschten, nicht gesündigt zu haben. So, dass Sie ganz sicher nie mehr sündigen würden. Weil Sie es nicht mehr könnten. Ein Toter in einer alten Bauernscheune. Die Leiche ist verstümmelt. Die Kommissare Ewald Linnemann und Martin Bender stoßen auf Spuren, die auf einen Ritualmord hinweisen. Jemand spielt auf tödliche Weise mit den Ermittlern und nur ihm sind die Spielregeln bekannt

Produktinformation

  • Broschiert: 248 Seiten
  • Verlag: BVK Buch Verlag Kempen GmbH; Auflage: 1., Aufl. (31. Oktober 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3867404992
  • ISBN-13: 978-3867404990
  • Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 14,8 x 2,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.468.788 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Spannung stirbt zuletzt ... 22. Februar 2014
Von NinaW
Ich bin zufällig auf dieses Buch und dessen Autor gestoßen, doch seine Einführung in die Leserunde und auch bereits die ersten Zeilen des Buches hatten mich direkt gefangen genommen:

"Beichten Sie Ihre Sünden? Ja? Das ist ein guter Anfang. Büßen Sie auch dafür? Nein? Nicht wirklich? Dann passen Sie lieber auf, dass Ihnen hierbei niemand auf die Sprünge hilft. Es könnte sein, dass die Buße sonst heftiger ausfällt, als Sie es sich vorstellen können. Um einiges heftiger. So, dass es wehtut. Ziemlich lange sogar. Und zwar Ihnen. So, dass Sie sich wünschen, nicht gesündigt zu haben. So, dass Sie ganz sicher nie mehr sündigen würden. Weil Sie es nicht mehr könnten."

Allein diese Worte hatten mich direkt in ihren Bann gezogen, sodass ich bereits jetzt gefesselt war. Und ich sollte auch nicht enttäuscht werden. Mit einer Leichtigkeit im Schreibstil werden dem Leser verschiedene Protagonisten nacheinander vorgestellt: Ewald Linnemann, den alten, kurz vor der Pension stehende Ermittler der Mordkommission, der schon viele Gräueltaten der Menschen gesehen hat, aber noch nie auf jemanden schießen musste; Martin Bender, der junge und dynamische Gegenpart, der mit vielen Frauengeschichten eher wie ein Aufreißer als ein Ermittler anmutet und dessen Leben ebenfalls vom Fußball und Hooligandasein geprägt wird sowie die hübsche, aber auch eiskalte Gerichtsmedizinerin Hintzen, die den beiden nicht nur mit ihrem Beruf und ihrer Art den Kopf verdreht. Alles beginnt mit einer übel zugerichteten Leiche auf einem Bauernhof.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tödliche Sühne 15. Januar 2014
Von Jarmila Kesseler TOP 500 REZENSENT
Die Kapitel sind allesamt recht kurz, was ich sehr begrüße, da man so sehr gut von Kapitel zu Kapitel voran kommt. Auch ist die Schrift groß und übersichtlich gewählt. Dieser Thriller beginnt damit, dass eine grausam zugerichtete und verstümmelte Leiche kopfüber an einem Seil baumelnd in einer Scheune gefunden wird. Die Ermittler - allen voran Hauptermittler Linnemann - beginnen mit ihren Nachforschungen und Verhören.

Wir Leser erfahren zwischenzeitlich wer der Mörder ist, da der Krimi in zwei Parallelwelten aufgebaut ist: Zum einen die aus der Sicht der Ermittler, die in der 3. Person beschrieben wird. Zwischen diesen Kapiteln, welche der Hauptstrang dieses Thrillers ist, finden wir in Kursivschrift weitere Kapitel, welche in Ich-Form aus der Sicht des Täters geschrieben sind. Wer der Täter ist, das wissen wir also, warum er aber genau mordet und nach welchen Kriterien er seine Opfer aussucht, scheint teilweise willkürlich, einfach nur um "Gott zu speilen" , teilweise Kalkül. Seine Motivgründe kann man erahnen, größtenteils läuft es aber darauf hinaus, dass dieser Mann einfach nur psychopathisch ist und religiös fanatisch.

Letztendlich tauchen immer mehr Tote auf, die Ermittler kommen dem Täter immer dichter auf den Fersen und im großen Showdown in der Kirche, wird entweder der kranke Täter oder der Ermittler lebend das Gebäude verlassen... Wer das ist, verrate ich natürlich nicht.

Mir hat dieser Krimi-Thriller sehr gut gefallen. Ich mag eher die leichteren Geschichten, die nicht gar zu verzwickt sind und denen man folgen kann, ohne sich den Kopf gar zu sehr zerbrechen zu müssen. Mich hat dieses Buch sehr gut unterhalten, ich habe nichts an Spannung vermisst und empfehle es gerne weiter!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Purgatorium: Tödliche Sühne 8. März 2014
Eine verstümmelte Leiche wird in einer alten Bauernscheune gefunden. Die Leiche ist mit einer Mission hinterlassen und deutet auf einen Ritualmord hin. Was hat das „T“ und die römische Zehn zu bedeuten? Die Ermittler stehen dem hilflos gegenüber, während der Täter neue Morde plant, um sich als Gott an den Menschen, insbesondere bald an den Ermittlern, zu rächen.
Der Thriller wird aus zwei Perspektiven erzählt. Zum einen lässt uns der Täter an seinen Rachefeldzügen teilhaben, zum anderen das Ermittlerteam, welches mir sehr unfähig erscheint. Kommissar Linnemann ist konservativ und der Technik abgeneigt, und Bender interessiert sich für alles andere, außer für seine Arbeit. Allen voran Alkohol, Frauen. Die Gedanken des Täters hätte man hier noch mehr ausbauen müssen, um ihn vollends verstehen zu können. Die Perspektivwechsel bringen zwar Spannung und Abwechslung ins Buch, allerdings fehlt der durchgängige Faden, und am Ende bleiben einige Fragen offen. Der Schreibstil ist aber gut zu verstehen. Durch die kurzen knappen Sätze und eine angenehme Kapitellänge lässt sich das Buch gut lesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen erfrischend anders 29. Januar 2014
"Purgatorium" ist ein Krimi-Debüt des Autors Markus Rößler, gedacht als Start einer Serie mit erfrischend anderen Ermittlern.
Ich war mirauch während des Lesens nicht wirklich sicher, ob ich einen Krimi lese oder doch einen Thriller, ich finde, dieses Buch vereint beide Komponente!
Es geht um einen Massenmörder, der die Opfer entstellt und mit römischen Zahlen nummeriert.
Ewald Linnemann, ein fast-schon-Pensionär, der privat ein biederes Familienleben führt, und sein Kollege Martin Bender, der eher Fußball Hooligan- Avancen verfolgt, stehen ohne grosse Hilfe den Opfern gegenüber.
Erfrischend anders die Konstellation der Ermittler, eben nicht die morgens-joggenden, dreimal täglich duschenden und fitten Sympathieträger, sondern Menschen, die einen schon ab und zu richtig nerven!
Dazu kommt dann zwar immer mal wieder ein Einschub mit den Denkweisen und Wutschüben des Täters, die aber doch so gehalten werden, dass ich als Leser keinerlei Ahnung habe, wer es denn sein könnte. Geschweige denn, dass sich mir ein klares Bild eines Geistesgestörten mit psychologischer Pathologie präsentiert.
Viele Umwege, endlose Einschübe mit -für den eigentlichen Plot- unnützen Vorkommnissen, dafür durchblitzender Humor, ich habe noch nie etwas vergleichbares gelesen!
Es kommt irgendwie nie Tempo auf, aber eben auch so gut wie keine Langeweile. Selbst beim Stürmen von Häusern oder wirklich actiongeladenen Szenen nimmt sich der Autor die Zeit mit dem älteren Kommsissar in philosophische Betrachtungen von unwichtigen Dingen zu versinken. Hätte ich Handlungsbefugnis, ich hätte Linnemann in die Rente entlassen.
Aber ich bin ja auch hier nur Leser!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen Flop, schade um die vertane Zeit.
Der Schreibstil ist ja ok, wenn er aber dazu dient, dass der eine Ermittler (Linnemann) seitenweise philosophische Betrachtungen von sich gibt und der andere (Bender) seine... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von bluemoon veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Scheitert weniger an der Story, sondern an den Figuren
In einer Bauernscheune wird eine verstümmelte und sorgsam hergerichtete Leiche aufgefunden. Die Kommissare Linnemann und Bender nehmen die Ermittlungen auf. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Gulan veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Thriller mit Schwächen
Im ersten Kapitel, das kursiv geschrieben ist, mache ich Bekanntschaft mit dem Täter. Wenige Kapitel später gibt es das erste Opfer. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von matheelfe veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ein Krimi ohne roten Faden
Eine Leiche wird gefunden, übel zugerichtet in einem leer stehenden Haus. Rasch wird deutlich, der Täter will eine Botschaft hinterlassen doch so richtig deutlich wird... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Hundefreund veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Debüt für Linnemann und Bender
Zum Inhalt:

Kommissar Ewald Linnemann, von seiner Ehefrau liebevoll Purzel genannt, und sein Kollege Martin Bender, der einer einer schwedischen Hooligan Mannschaft... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von chatty68 veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Lesenswerter Roman: Ja! Lesenswerter Krimi: leider nein!
Autor Markus Rößler begibt sich mit seinem Krimi in die Welt des religiösen Fanatismus.

Zum Inhalt:

"Beichten Sie Ihre Sünden? Ja? Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Floh veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen vermochte mich nicht zu fesseln
Hierbei handelt es sich um den ersten Krimi des Autors.

Leider muss ich gestehen, dass er mir in keiner Weise so wirklich zugesagt hat. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Thrillerfan veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen spannender Krimi
Kurzbeschreibung:
Beichten Sie Ihre Sünden? Ja? Das ist ein guter Anfang. Büßen Sie auch dafür? Nein? Nicht wirklich? Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von steffis-und-heikes-lesezauber (Blog) veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannung und Tempo
Ein wahnsinnig fesselndes Buch mit irrem Tempo.
Ein toller Schreibstil, der mich beim Lesen förmlich atemlos gemacht hat. Eine Story, die mich mitgerissen hat. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Iuno veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar