oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Pure Vernunft darf niemals siegen
 
Größeres Bild
 

Pure Vernunft darf niemals siegen

15. Februar 2008 | Format: MP3

EUR 6,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 17,89, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:08
30
2
4:26
30
3
5:25
30
4
4:09
30
5
4:33
30
6
4:26
30
7
4:20
30
8
4:06
30
9
4:06
30
10
4:16
30
11
4:46
30
12
2:04
30
13
6:01
30
14
9:17
30
15
2:45
30
16
4:18

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 15. Februar 2008
  • Label: Rock-o-Tronic rec.
  • Copyright: (C) 2007 Rock-O-Tronic Records
  • Gesamtlänge: 1:14:06
  • Genres:
  • ASIN: B005Y42FQ4
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (59 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 22.621 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 4. Juni 2005
Format: Audio CD
Ich bin Tocotronic-Fan seit "Digital ist besser" und liebe wirklich jede einzelne ihrer Platten. Ich kann nicht ganz nachvollziehen warum die Band immer an den ersten Platten gemessen wird und die neuen Sachen von manchen Leuten so verschmäht werden. Vor 10 Jahren war ich froh, daß eine Band wie Tocotronic aufgetaucht ist und sie haben wirklich genau die richtige Musik gemacht für diese Zeit, aber es ist doch klasse was aus dieser "kleinen" Band geworden ist. "K.O.O.K.", "Tocotronic" und auch die neue Platte sind großartige Alben und jeder der sich ein wenig Zeit mit diesen Songs nimmt wird sie lieben lernen. Nichts gegen die neuen Deutschen "Superbands" wie Juli, Silbermond und Co., aber Lieder vom Kaliber "Gegen den Strich" oder "In höchsten Höhen" sind einfach eine ganz andere Liga.
wir sind so leicht, daß wir fliegen...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Zappergeck am 22. Januar 2005
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Die Band hat sich gegenüber dem Vorgänger-Album "Tocotronic" von 2002 noch einmal deutlich weiter entwickelt. Grundaussage ist: Hab' keine Angst! Weder vor dem Leben noch vor dem Tod. Der Song "Ich habe Stimmen gehört" ist eindeutig eines der Highlights auf dieser Platte, "Pure Vernunft darf niemals siegen" und "In höchsten Höhen" natürlich auch. Hinzu kommt, dass sich die Band auf eine Klangfarbe konzentriert hat. Viele trauern dem alten 1995er-Sound nach, aber der Bedarf an naiv-pubertärem Wut-Rock, der damals natürlich ganz nett war, ist längst gedeckt. Tocotronic 2005 ist intelligente Rockmusik, wie es sie leider in dieser Zeit nicht überall zu finden gibt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ingmar am 24. Dezember 2011
Format: Audio CD
Vorsicht! Wer mit der alten Musik von Tocotronic aufgewachsen ist, und diese geliebt hat, wird diese CD möglicherweise NICHT mögen!
Ich habe vor dieser CD der Band fast alle anderen Scheiben der Band gekannt, auch die ganz neuen! Dabei ist mir aufgefallen, dass die Band hier mehr neue Wege einzuschlagen versuchte, jedoch dabei unbeholfen und kläglich scheiterte: neue Sounds wirken hier meist etwas hölzern; vor allem aber musikalisch meist nicht wirklich innovativ, LANGWEILIG und teils sogar Schlager- lastig!
Kaum ein Song zeigt hier wirklich neue zündende Ideen. Entweder die Band hat sich hier früherem, guten Material bedient, das in den "ersten Versionen" aber besser war; oder sie hat neuere Wege eingeschlagen, wobei der "typische moderne Toco- Sound" bei den neuesten Scheiben, z.B. "Schall und Wahn" und vor allem "Kapitulation" aber deutlich gekonnter zum Ausdruck kommt!

Textlich sind die Texte dieses Albums VIELLEICHT etwas anspruchsvoller als bei den Vorgänger- Alben; doch kommt das auf den Standpunkt an! Mir jedenfalls haben die alten Texte besser gefallen: da wurde direkt und ehrlich aus der Seele geredet, mit der für die Tocos so typischen Selbstironie. Doch konnte man sich dabei vor allem als Teenager und Twen damit gut identifizieren, weil einem die Problematiken und Gedanken vertraut vorkamen.
Die neuen Texte aber kommen mir etwas albern und "pseudointellektuell" vor. Weitgehend peinlich. Insbesondere Bandleader Dirk von Lowtzow scheint hier so ziemlich seinen Humor verloren zu haben. Ich dachte erst, dass die Band die Texte selber nicht ernst nimmt; wurde aber inzwischen durch LEsen von Interviews von von Lowtzow leider eines Besseren belehrt!
Traurig, traurig!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "nickhaemmerl" am 11. Januar 2005
Format: Audio CD
Die Texte zur großartigen Musik der neuen Tocotronic-Platte erschließen sich nicht beim ersten Hören. "Pure Vernunft darf niemals siegen" gibt jedoch immer mehr Höhepunkte frei, je öfter man die CD hört und je mehr man sich auf sie einlässt. Von der eher ungewöhnlich klingenden Single "Aber hier leben, nein danke" über die eingängigen "Gegen den Strich" und der "Achte Ozean" zu meinen persönlichen Höhepunkten "Pure Vernunft darf niemals siegen" und "Ich habe Stimmen gehört" sowie "Mein Prinz". Hier offenbart sich die ganze gereifte Klasse, die Tocotronic sich seit der wohl immer unübertroffen bleibenden "K.O.O.K." aufgebaut haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
38 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Schweizer am 14. August 2005
Format: Audio CD
Ja wirklich:Ich kann's nicht mehr hören! Und zwar diese Gejammer nach der Art: ,,Mennö,das klingt ja nich' mehr nach früher" Ich bin zwar erst 15 Jahre alt (nein, ich gehöre nicht zur Gruppe der ,,bespangten'' Mainstream/Charts-Hörer, sondern höre Musik von The Who, Deep Purple, the Smiths, Hüsker Dü, the Clash, Sonic Youth...) und bin durch dieses Album erst auf diese Band aufmerksam geworden und ich muss sagen, dass mir auch die früheren ,,Werke`` genauso gut gefallen. Aber wie gesagt, ich kann es einfach nicht mehr hören, dass manche sagen, dass sie lieber ihren alten Schrammelsound mit ihren kindlich, naiven Texten weiterspielen sollen. Die Bandmitglieder sind nunmal alle um die 30 und sind einfach aus dem Alter raus, wo man noch ,,naive Schrummelmusik" macht.
Ausserdem hat die Platte 5 Sterne verdient -auch wenn sie nicht mehr so sehr nach Rock anhört-, weil sie eine sehr schöne entspannte depressive Stimmung erzeugt und sich die einzelnen Titel vom Stil her sehr gut zusammenfügen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden