Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 0,12
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von nagiry
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,59

Pure

4.3 von 5 Sternen 91 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 25. August 2003
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99 EUR 0,11
Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 9,99 39 gebraucht ab EUR 0,11 2 Sammlerstück(e) ab EUR 2,85

Hinweise und Aktionen


No Angels-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (25. August 2003)
  • Erscheinungsdatum: 25. August 2003
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Cheyenne Records (Universal Music)
  • Kopiergeschützt (Was bedeutet das?)
  • ASIN: B0000A01KF
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 91 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 100.138 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:25
Nur Album
2
30
3:35
Nur Album
3
30
3:10
Nur Album
4
30
3:41
Nur Album
5
30
3:24
Nur Album
6
30
3:14
Nur Album
7
30
4:08
Nur Album
8
30
3:19
Nur Album
9
30
3:12
Nur Album
10
30
3:36
Nur Album
11
30
3:59
Nur Album
12
30
4:11
Nur Album
13
30
11:25
Nur Album

Produktbeschreibungen

Sie bestellen:CD:No Angels,Pure.Versand aus Deutschland.Label: Cheyenne Records.Published: 2003


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 4. September 2003
Format: Audio CD
Insgesamt ein großes Kompliment an die Mädels, Produzenten und Songschreiber. Dies ist mit Abstand das gelungenste Album. Ausnahmslos JEDES Lied ist hörenswert und dabei nicht „platt", so daß man es nach drei mal hören schon nervt. Sehr schöne interessante Lieder, hervorragend gesungen mit ansprechenden Texten, die nicht immer nur vom ewig gleichen Thema Liebe handeln. Besonders der Song „Sister" hat mich sehr beeindruckt, da er sehr persönlich ist. Auch die neue Single „Feel good lies" ist gut gewählt. Damit dürften die Mädels wieder an die Spitze der Charts stürmen. Das Highlight des Albums ist zweifellos die Single „Washes over me". Dieser Song - lediglich mit Gitarrenbegleitung - geht wirklich unter die Haut und man hört die erstklassigen Stimmen, die so hervorragend miteinander harmonieren. „Takes a woman to know" hat einen coolen Rythmus und ist ganz anders als alles, was man bisher von den No Angels gehört hat. Man sieht sie richtig vor sich, wie sie ihn singen. Eine echte Überraschung ist der Song „Venus" - in doppelter Hinsicht. Wie die No Angels selbst schon gesagt haben, ging einem die alte Version nach einer Weile ziemlich auf die Nerven - eintönige Musik, alle singen gleichzeitig, die Stimmen kommen gar nicht zur Geltung. Die Album-Version ist deutlich langsamer, souliger und sehr einfühlsam gesungen, jede der vier Stimmen kommt wieder richtig zur Geltung. Läßt man die CD nach Ende des Songs weiterlaufen, hört man nach ca. 1 Minute Mitschnitte aus dem Tonstudio - witzige Idee. Die Limited Edition kann ich allerdings nicht empfehlen. Die Solosongs sind zwar ganz nett, aber nicht wirklich hörenswert. Sie plätschern so vor sich hin.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 6. September 2003
Format: Audio CD
Verfahren: Schulnotensystem von 1-6 (inkl. + und -) Ein * kennzeichnet Besonderheiten.
01 - Sister: Kinderlachen, tiefes Summen und eingängige Streicher-Beats - so zeichnet der Anfang des Openers von "Pure" aus, der schon nach wenigen Sekunden bemerkbar macht, dass dieses Album einen neuen Sound mit sich bringt. Dieser Sound ist härter, fordernder und merklich erwachsener - ganz im Gegensatz zur eigentlichen Thematik von "Sister", in dem es um kindliche Geschwisterliebe geht und der zudem aus Vanessas Feder stammt. Folglich ist dieser Song zu anfangs etwas schwer verdaulich und in Anbetracht der hervorgegangenen No-Angels-Alben fremdartig neu. Dennoch ist "Sister" ein hochgradiger Ohrwurm mit Hitpotenzial und stimmlicher Meisterleistung, der vor allem durch sein einzigartiges Arrangement begeistert. (1-)
02 - Eleven out of ten: Auch dem zweiten Song ist eine deutliche Überholung anzuhören. E-Gitarren und chorähnlicher Gesang verleihen auch "Eleven out of ten" einen äußerst rockigen Unterton - allerdings ist es ein wenig ruhiger und erinnert ein wenig an den Sound von "No Angel (It's all in your mind)", nur eben trauriger. Dabei sticht hauptsächlich der markante Chorus hervor, der trotz seiner verschachtelten Textzeilen sehr einprägsam erscheint und nach mehrmaligem Hören an Qualität gewinnt. (2+)
03 - So what: Das Konzept der beiden vorherigen Tracks wird auch hier beibehalten: E-Gitarre in Verbundenheit mit poppigen Beats, was sich absolut an den Geist der Zeit anfügt. Die Gesänge der Engel scheinen hier dennoch ungewöhnlich tief und aggressiv, was nur bedingt gefällt. Einprägsamer kommt da schon eher der Refrain daher, in dem "So what" zu einer Art Schlachtruf erchoren wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Pure heißt also das neue Album der No Angels,der Nachfolger des Hit-Albums "Now..Us!" und wieder mussten sich die No Angels beweisen, denn schließlich ist dies das erste Album ohne Jessica, und die No Angels haben es geschafft.
Auf ihrem neuen Album erscheinen die 4 noch weiter entwickelt also schon auf dem Vorgänger "Now..Us!"
Den Anfang macht der von Vanessa selbst geschriebene Song "Sister", in dem sie ihre Kindheit verarbeitet, dem folgen die Songs "Eleven out of Ten" mit seinem schönen Refrain, "So What" und "Angel of Mine", "Forever Yours" und der bekannte Hit "Someday". Nach "Someday" geht es dann rockiger weiter mit "You Lied" und der nächsten Single (vö. 15.08.) "Feel good lies".
Dann folgt der Nummer 1-Hit "NoAngel", dem folgt die tolle Nummer "Takes a woman to know", dann die beiden wunderschönen Balladen "New beginning" und "Washes over me", bei diesem song kommen besonders gut die schönen stimmen der 4 zum Ausdruck da sie nur von einer einzelnen Gitarre begleitet werden. Den Abschluss des tollen Albums macht der Cover-Song "Venus", in einer neuen, schöneren Version. Und wer noch etwas Geduld hat und nach dem letzten Song nicht sofort auf "STOP" drückt sondern noch 5 Minuten wartet entdeckt noch eine versteckte Überraschung der No Angels ....
Fazit also:
Pure ist auf jeden Fall eine Weiterentwicklung und enthält abwechslungreiche und tolle songs.
Wer das Glück hat die limitierte Edition zu erhalten darf sich noch auf 4 schöne Solosongs von Nadja, Sandy, Lucy und Vanessa freuen.
Also viel spaß mit dieser wirklich gelungenen CD, die ich jedem ,auch nicht NoAngelsfan empfehlen kann.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden