oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Purcell : Dido & Aeneas - Apex
 
Größeres Bild
 

Purcell : Dido & Aeneas - Apex

Tatiana Troyanos, Felicity Palmer, Richard Stilwell, Raymond Leppard & English Chamber Orchestra
6. Januar 2001 | Format: MP3

EUR 7,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 8,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song Interpret
Länge
Beliebtheit  
30
1
2:21
30
2
1:10
30
3
4:21
30
4
3:18
30
5
1:39
30
6
4:38
30
7
1:11
30
8
6:34
30
9
2:17
30
10
2:28
30
11
2:12
30
12
1:35
30
13
3:12
30
14
2:27
30
15
3:56
30
16
5:07
30
17
7:40

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. März 1991
  • Erscheinungstermin: 1. März 1991
  • Label: Warner Classics International
  • Copyright: 2001 Warner Classics UK
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 56:06
  • Genres:
  • ASIN: B001SM2CB4
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 447.352 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Garfield auf 10. September 2011
Format: Audio CD
Welches nun die beste Version dieser einzigen und nur 1 knappe Stunde kurzen Purcell-Oper ist, darüber kann man sich trefflich streiten.
Es kommt auf die Erwartungen an. Wem eine möglichst historisch exakte Aufnahmepraxis, ggf. auf Originalinstrumenten wichtig ist, sollte wohl zu einer anderen Aufnahme greifen.
Im Bewusstsein, dass es zu Purcells Zeiten anders geklungen haben mag, und jede (Aufnahme-)Zeit ihr spezifisches Ideal hat, das man anstrebt, mag ich jedoch keine quäkenden schmalbrüstigen Trompeten und keine quietschenden Streicher. Die hier vorliegende Aufnahme von 1977 unter Raymond Leppard mit kräftigen Solisten und einem Chor, bei dem mehr als zwei Hand voll Sänger mittun, ist eher geeignet, für die erwünschte Gänsehaut bei mir zu sorgen.
Hinweis: es gibt mehrere Einspielungen unter diesem Dirigenten, als Treffer erscheint meist noch die Aufnahme von 1985 mit Jessye Norman.
Vielen Aufnahmen fehlt für meinen Geschmack etwas das Majestätische, das beginnt schon mit einer Ouvertüre, die dort viel zu schnell durchgejagt wird. Keine Ritardandos, zu wenig Dynamikwechsel, wovon gerade diese Oper lebt. Aber auch das andere Extrem, eine ungeheuer in die Länge gezogene Langsamkeit habe ich schon gehört (vergessen, welche Aufnahme das war).
Auch Einspielungen, bei denen die Höhlenszene der Hexen überaffektiert herüber kommen, ist nicht so mein Ding. Hier ist für mich alles stimmig. Obwohl die Instrumentation recht kräftig ist, wird das Cembalo Continuo nicht erdrückt, wie es oft genug geschieht. Und ein klasse Cembalo, wo man perlende Töne und nicht nur ein Anschlaggeräusch hört.
Sehr gelobt wird die recht neue Aufnahme unter Emmanuelle Haim.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen

Ähnliche Artikel finden