EUR 2,20 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Filmnoir
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Abakues
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: VERSAND INNERHALB VON 24 STUNDEN!
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 2,40
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: panamapost
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Pulp Fiction [VHS]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Pulp Fiction [VHS]


Preis: EUR 2,20
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Filmnoir. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
7 neu ab EUR 2,19 42 gebraucht ab EUR 0,01 5 Sammlerstück(e) ab EUR 1,00

Hinweise und Aktionen

  • Beim Kauf von Produkten ab 40 EUR erhalten Sie eine E-Mail mit einem 10 EUR Gutscheincode, einlösbar auf ausgewählte Premium-Beauty-Produkte. Diese Aktion gilt nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch Amazon.de. Für weitere Informationen zur Aktion bitte hier klicken.

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Produktinformation

  • Darsteller: John Travolta, Samuel L. Jackson, Uma Thurman, Bruce Willis, Tim Roth
  • Regisseur(e): Quentin Tarantino
  • Format: HiFi Sound, PAL, Farbe
  • Sprache: Englisch, Französisch, Spanisch
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Ufa Video
  • Erscheinungstermin: 2. November 1995
  • Spieldauer: 148 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (412 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00004RQET
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 253 in VHS (Siehe Top 100 in VHS)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ihre Sprüche kennen die Menschen auf der ganzen Welt. Ihre Klamotten tragen Fans mit Absicht und normale Leute aus Versehen. Ihre Musik ist unvergleichlich. Sie sind dilettantisch und brutal. 2 Profikiller, ein Boxer mit einer französischen Freundin, ein Gangsterboss und seine Drogenabhängige Frau und ein Liebespärchen, das sich nicht entscheiden kann: Schnapsladen oder Restaurant? Über nichts wurde jemals soviel gesprochen, wie über diesen Film. Jeder kennt ihn oder hat von ihm gehört. PULP FICTION ist wie nichts und niemals zuvor. Vincent Vega und Jules Winnfield holen für ihren Boss Marsellus Wallace eine schwarze Aktentasche aus einer Wohnung ab. Drei Jungs, die ihnen dabei im Weg stehen, lassen ihr Leben. Die Killer machen sich mit einem vierten Jungen als Geisel auf den Weg ins Hauptquartier. Doch als das Auto über eine Straßenerhöhung schaukelt, erschießt Vincent aus Versehen die Geisel. Um den blutverspritzten Wagen zu reinigen, machen die beiden einen Abstecher zu Jules' Freund Jimmie, wo auf Befehl vom Boss ein Spezialist für schwierige Aufträge zu ihnen stößt: The Wolf...

Amazon.de

Mit den K.-o.-Schlägen Reservoir Dogs von 1992 und Pulp Fiction von 1994 verschlug der Drehbuchautor und Regisseur Quentin Tarantino der Filmwelt den Atem und katapultierte sich unter die Prominenz der cineastischen Schwergewichte. Aber Pulp Fiction war mehr als nur die Fortsetzung zu einem beeindruckenden ersten Film; mehr als der Gewinner der Goldenen Palme beim Filmfestival in Cannes; mehr als ein Drehbuch voller saftiger Dialog-Kaugummis, auf denen die Schauspieler so gerne herumkauen; mehr als das Instrument, das John Travolta wieder in der ersten Riege etablierte; mehr als das Independent-Vorzeigeprodukt mit relativ geringem Budget (8 Millionen Dollar) und einer ultrahippen Mixtur etablierter Namen und aufsteigender Sternchen der Indieszene (darunter Samuel L. Jackson, Uma Thurman, Bruce Willis, Ving Rhames, Harvey Keitel, Christopher Walken, Tim Roth, Amanda Plummer, Julia Sweeney, Kathy Griffin und Phil Lamar). Es war sogar mehr als nur ein unerwarteter 100-Millionen-Dollar-Gewinn für den Indieverleih Miramax. Pulp Fiction war eine Sensation.

Nein, es war keine Wiedergeburt (eigentlich halte ich Reservoir Dogs für den substanzreicheren Film; und Paul Thomas Anderson übertraf Tarantino 1997, indem er sein Regie-Debüt mit zwei noch reiferen und besseren Filmen, Last Exit Reno und Boogie Nights hinlegte). Aber Pulp Fiction lädt seine nicht-chronologisch verwobenen Kurzgeschichten (alle über Versuchung, Korruption und Wiedergutmachung unter modernen Kriminellen, großen und kleinen) mit so viel Energie und Erfindungsreichtum auf, dass die Zuschauer sowohl erheitert als auch erschöpft den Saal verlassen -- mit klopfendem Herzen und verkrampften Händen von der Fahrt. (Ach, und der ansteckende, Surfgitarren-lastige Soundtrack ist schmackhafter als ein Hamburger Royal mit Käse.) --Jim Emerson

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Historienfreak am 20. August 2008
Format: DVD Verifizierter Kauf
Für manche ist Pulp Fiction der Höhepunkt von Quentin Tarantinos schaffen. Zumindest war dieser Film Vorbild für viele andere und verhalf John Travolt zu einem viel beachteten Comeback. Außerdem war der Film der Startschuss zu Uma Thurmans Hollywoodkarriere.
Den Film als Gangsterfilm zu beschreiben wird ihm nicht gerecht. Verschiedene Handlungsstränge verbinden und lösen sich auf geschickte Art und Weise.
- Da hat man die philosophischen Auftragskiller Vincent (John Travolta) und Jules (Samuel L. Jackson)
- Das Möchtegerngängsterpärchen Pumpkin (Tim Roth) und Honey Bunny (Amanda Plummer)
- Den Gentlemangangster und Problemlöser Winston (Harvey Keitel)
- Den erfolglosen Boxer Butch (Bruce Willis)
- Das Gangsterliebchen Mia (Uma Thurman)

Der Film ist neben der inovativen Erzählweise auch noch brilliant besetzt und für das Drehbuch gab es einen Oscar.

Fazit: Der Film ist definitiv Kult und die hier vorliegende Collectors Edition ist mit ihrem ganzen Bonusmaterial nicht nur für eingefleischte Fans ein lohnender Kauf.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christina am 16. April 2007
Format: DVD Verifizierter Kauf
...aber ihn den "besten Film der 90er" oder gar den "besten Film aller Zeiten" zu nennen? So weit würde ich bei weitem nicht gehen.

Seine 5 Sterne hat er sich dennoch verdient! Und das nicht nur, weil ich großer Tarantino-Fan bin.

Die Art, wie sich in sämtlichen Handlungssträngen die Wege der Protagonisten kreuzen oder die subtile Komik (wieso findet jeder, dass die Stelle, wenn Marvin im Auto "aus Versehen" von Vincent erschossen wird, die lustigste Stelle im ganzen Film ist? Ich weiß es nicht, aber es ist so!) zeichnen diesen Film m.E. aus.

In diesem Film zeigt Tarantino, dass er selbst ein großer Fan alter Filme ist: So ist der Koffer, den Vincent und Jules für Marcellus besorgen, ist durchaus vergleichbar mit der Statue in "The Maltese Falcon"; zudem wurde ebenfalls ein Koffer in genau derselben Weise (man sieht den Inhalt nicht, nur ein Leuchten) schon im Film "Kiss Me Deadly" verwendet. Auch komplette Szenen wurden von Tarantino adaptiert: wenn Vincent und Jules in dem Apartment stehen, erinnert diese Szene doch stark an den Film "The Killers". Und dies sind nur einige Szenen, die eine Tour durch die Filmgeschichte der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts darstellen. Und mit diesem Hintergrundwissen macht es doch nochmal doppelt Spaß, sich "Pulp Fiction" anzusehen und sich auf die Suche nach weiteren Hinweisen auf andere Filme zu begeben.

Fazit: Tarantino drehte mit "Pulp Fiction" einen großartigen Film, der bis ins kleinste Detail durchdacht ist, sowohl in der Story, als auch im Gebrauch der filmtechnischen Mittel. Dieser Film ist ein MUSS für alle Filmfans oder Leute, die einfach nur einen Film sehen wollen, der auf subtile Art und Wiese durchaus intelligent ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
135 von 153 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ralf-Christian am 5. Februar 2012
Format: Blu-ray
Ich liebe diesen Film! Habe mich riesig auf die BD gefreut, aber was sie mit dem Ton gemacht haben, kann ich nicht nachvollziehen. Zum Film gibt es von mir nichts zu sagen. Das Bild der BD ist top. Wie ich's mir gewünscht habe. 5 Sterne!! Der Ton in der englischen Spur ist okay - nicht mehr und nicht weniger, aber was die deutsche Spur anbelangt - das war wohl nix! Natürlich wissen wir alle, daß wir hier nichts à la "Star wars" zu erwarten haben. Es ist und bleibt ein Dialogfilm, aber ich habe die DVD-Version von 2000 hier zu stehen mit einer DD 5.1-Spur in deutsch die um Längen besser ist, räumlicher und klarer als das, was man auf der BD abliefert. Was immer bei der DVD aus den Rearboxen kommt, (z.B. Blick aus dem Kofferraum - das Zuschlagen des Deckels kommt aus allen Boxen; in der Szene, als sie den Aktenkoffer holen - bellt ein Hund; ein Moped fährt vorbei, ein Metallrohr fällt irgendwo runter; Ankunft bei Jack Rabbit Slim - die Bikes fahren um einen herum; usw.) ist auf der BD nicht zu höhren. Selbst bei den Musikeinlagen, bleibt der Ton zum größten Teil auf den Center konzentriert. Ich habe zum Vergleich noch einmal die DVD eingelegt und der Unterschied ist gewaltig!!! Ich hätte mir wenigstens einen Ton auf DVD-Niveau gewünscht. Ich habe eine 5.1-Anlage zu stehen und schon in der 1. Szene (Honey Bunny&Pumpkin im Diner - kann man auf der DVD die Autos draußen vorbeifahren hören) war klar, hier hat man den Film akustisch kastriert. Schade. Ich frag mich, ob sich das niemand mehr anhört, wenn es fertig abgemischt ist.
Und weil der Ton für mich genauso wichtig ist, gibt's dafür nur einen Stern.
Ich bewerte diese Ausgabe der Scheibe - nicht den Film.
Lesen Sie weiter... ›
26 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
32 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Philip Schwersensky am 30. Oktober 2003
Format: DVD
So ziemlich jeder den ich kenne hat eine feste Meinung zu diesem Film. Entweder man findet ihn genial oder man hasst ihn. Ich persönlich gehöre mit Sicherheit zu den ersteren.
Tarantino zelibriert in seinem Film die menschliche Belanglosigkeit. So diskutieren zwei Auftragskiller auf dem Weg zu einem mehrfachen Mord über Cheeseburger, Hasch-Bars und die Frau des Bosses. Ein Boxer hat einen Gangsterboss über's Ohr und beide landen im Hinterzimmer eines Ladens, wo knallharter SM praktiziert wird. Ein Verbrecherpäärchen raubt ein Restaurant aus und ein blutverschmierter Wagen muß beseitigt werden. Und das alles hängt zusammen.
Die Dialoge von Pulp Fiction sind einfach zum Schreien komisch und nehmen den zugegebenermaßen oft recht harten Szenen beinah jeglichen Ernst. Niemandem zuvor oder danach ist gelungen diese selbe Kombination von Dialogwitz und verschachtelter Handlung so gut rüberzubringen.
Einziger Grund für den fehlenden Stern: Auf dieser DVD läßt sich der deutsche Untertitel nicht ausblenden (warum auch immer). Das macht es für Leute wie mich, die einen Film auch gerne mal im Original genießen, etwas unattraktiver. Ansonsten aber eine DVD, die in keinem Regal fehlen darf.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
KILL BILL EXPLOSIVE EDITION 1 25.01.2008
Wer weiß was? 0 22.10.2007
Alle 2 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen