Menge:1
Pull the Pin ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOverstocksDE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Vollstandig garantiert. Versand aus GroBbritannien. Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bis zu 14 Arbeitstage dauern kann.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,98
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Bridge_RecordsDE
In den Einkaufswagen
EUR 9,81
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: DVD Overstocks
In den Einkaufswagen
EUR 12,60
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: TwoRedSevens
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Pull the Pin
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Pull the Pin

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

7 Kundenrezensionen

Preis: EUR 8,26 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
45 neu ab EUR 2,36 20 gebraucht ab EUR 1,55

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Pull the Pin + Keep Calm and Carry On + You Gotta Go There to Come Back
Preis für alle drei: EUR 19,72

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (12. Oktober 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Mercury (Universal Music)
  • ASIN: B000SLVRS0
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 44.491 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
  1. Soldiers Make Good Targets 4:37EUR 1,29  Kaufen 
  2. Pass The Buck 3:24EUR 1,29  Kaufen 
  3. It Means Nothing 3:48EUR 1,29  Kaufen 
  4. Bank Holiday Monday 3:14EUR 1,29  Kaufen 
  5. Daisy Lane 3:36EUR 1,29  Kaufen 
  6. Stone 4:17EUR 1,29  Kaufen 
  7. My Friends 3:35EUR 1,29  Kaufen 
  8. I Could Lose Ya 3:17EUR 1,29  Kaufen 
  9. Bright Red Star 3:39EUR 1,29  Kaufen 
10. Ladyluck 3:45EUR 1,29  Kaufen 
11. Crush 3:56EUR 1,29  Kaufen 
12. Drowning 5:08EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Als die Stereophonics 1997 ihr Debütalbum veröffentlichten dominiert Brit-Pop die englische Musiklandschaft. Völlig unbeeindruckt setzen sie dem Hype ihre ehrliche, schnörkelose Version von Rock entgegen. Zehn Jahre später, ohne jemals ein Teil einer Szene, Bewegung oder Frisurenmode gewesen zu sein, blicken sie nun auf eine der größten Erfolgsgeschichten britischer Bands zurück: Top 10 Debütalbum, alle vier Folgealben # 1 der UK Charts, über 20 Top 20 Chartsingles und jahrelange Welttourneen mit dem Ruf "UK's best live band" zu sein.

Eigentlich gibt es für die Sterophonics nichts mehr zu erreichen und doch beweisen sie uns mit ihrem neuen Album "Pull The Pin" das ihr Potential noch lange nicht ausgeschöpft ist.

Schon die erste Singleauskopplung, zeugt von ihrem ungebrochenen Hang zu mitreißenden Melodien und großen Refrains. Verlust und Sehnsucht ist das Thema - "It Means Nothing" versprüht wieder die unbändige Energie aus den Anfangstagen der Stereophonics.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
5
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gregor Beck am 23. Oktober 2007
Format: Audio CD
Nach dem ersten Hören war ich doch erst etwas verwirrt, aber beim zweiten und dritten mal gefiel mir das Album dann doch immer besser.
Glücklicherweise nichtmehr so "anders" wie Language, Sex, Violence, Other... sondern wieder mehr zurück zu den Wurzeln der Stereophonics überzeugt dieses Album mit durchgehend guten bis tollen Liedern, von denen sich einige auch auf den tollen Alben J.E.E.P. und dem genialen "Word Gets Around" wiederfinden könnten.

Für Fans ein Muss, für andere eine absolute Kaufempfehlung :)

(Und dann gleich noch "Word Get's Around" dazu kaufen ;) )
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cheswick am 27. Oktober 2007
Format: Audio CD
Auf ihrem neuen Album scheinen die Phonics einen Schritt zurück nach vorn zu machen: Ihre Songs sind wieder direkter, rockiger und kraftvoller.
"Bank Holiday", die Singleauskoppelung ist stark, daneben überzeugen auch "Pass The Buck" und "Bright Red Star". Die 3 Waliser bringen eine gut gelungene Mischung rockiger Songs und schöner Balladen und liefern ein Album ab, das für mich das beste ist seit "Perfomance & Cocktails".
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD
Seit ich mir vor langer Zeit das Album "Just enough education to perform" gekauft habe, bin ich Fan dieser Band von der Insel! Die Band, die einen stetigen Wandel durch de Alben erlebt und doch stets eine ihr eigene Charakteristik beibehält!
Genau so ist es auch bei dem Album "Pull the pin", zu dessen Cover ein Freund meinte "Wie geil is das denn?!" ;)
Mal ganz rockige schnelle Lieder wechseln sich ab mit melodischen Balladen! Ich finde es sehr gelungen! Aber vielleicht, weil es mein erstes ALbum war, vielleicht auch, weil es wirklich so ist... Just enough education to perform bleibt für mich die Nr. 1!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Loony Jim VINE-PRODUKTTESTER am 8. Oktober 2007
Format: Audio CD
Zugegebener Maßen gehören die Stereophonics zu meinen Lieblingsbands und nachdem sie mich mit dem letzten Studiolbum "Language. Sex. Violence. Other?" und dem merkwürdigen "Live from Dakota" Album eher enttäuscht haben muss ich gestehen, dass mich das neue Album mal wieder überzeugt. Das Rod Stewart Stimmdouble Kelly Jones ist hier mit seinen Mannen wieder voll auf der Höhe - ein Knaller folgt dem anderen in gewohntem Stereophonicssound ohne 80ies Alluren. Schon beim zweiten Song "Pass The Buck" weiß der interessierte Hörer, yep - alles wird gut. Es folgt "It Means Nothing", eine Ballade die ihren Platz auf dem legendären Album "Just Enough Education To Perform" gefunden hätte. "Bank Holiday Monday" ist ein Radiotauglicher Smash-Hit. Bei "Bright Red Star" kommt Kellys wunderschöne Reibeisenstimme zur Geltung die mir dieses Kratzen im Hals verursacht, dass man sich immerzu räuspern möchte. Mit "Ladyluck" gibt es eine granetenstarke Rockballade bevor "Crush" sehr krunchig das Ende einläutet und wir uns mit dem sehr gefühlvollen "Drowning" verabschieden um uns die Scheibe gleich nochmal von vorn anzuhören. Einfach geil die Scheibe - wer jetzt noch nicht genung hat der hört sich auch gleich noch das Soloalbum von Kelly Jones an.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen