oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 4,65 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Puccini, Giacomo - Tosca

Angela Gheorghiu , Jonas Kaufmann    Freigegeben ohne Altersbeschränkung   DVD
4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 20,20 Kostenlose Lieferung. Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 12. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.

  • Möchten Sie 30 EUR sparen? Beantragen Sie jetzt online die Amazon.de VISA Karte und Sie erhalten 30 EUR Startgutschrift. Jetzt beantragen

Wird oft zusammen gekauft

Puccini, Giacomo - Tosca + Bizet, Georges - Carmen + Massenet, Jules - Werther [2 DVDs]
Preis für alle drei: EUR 60,02

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Angela Gheorghiu, Jonas Kaufmann, Bryn Terfel
  • Künstler: Antonio Pappano
  • Format: Classical, PAL
  • Sprache: Deutsch (DTS 5.1), Deutsch (Surround), Englisch (DTS 5.1), Englisch (Surround), Italienisch (DTS 5.1 Surround), Französisch (DTS 5.1), Französisch (Surround), Japanisch (DTS 5.1), Japanisch (Surround)
  • Untertitel: Französisch, Deutsch, Englisch, Japanisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Warner Music Group Germany
  • Erscheinungstermin: 12. Oktober 2012
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 120 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B008K7RGA2
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.719 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

„Explosive Chemie“ aus London auf DVD: TOSCA mit Angela Gheorghiu, Jonas Kaufmann und Bryn Terfel
Als Antonio Pappano, der Musikdirektor des Londoner Royal Opera House, am 14. Juli 2011 den Taktstock hob, um Puccinis „Tosca“ zu dirigieren, wusste das Publikum, dass ein ganz besonderer Abend bevorstand. Drei Superstars standen erstmals gemeinsam auf der Bühne und verkörperten die Hauptrollen des berühmten musikalischen Dramas: Angela Gheorghiu in der Titelrolle, Jonas Kaufmann als Cavaradossi und Bryn Terfel als Scarpia. Im November 2011 ging das Ereignis der Londoner Opernsaison als Aufzeichnung durch die Multiplex-Kinos. Jetzt erscheint diese „Tosca“ als DVD und Blu-ray Disc.
„Drei schlagkräftige Elemente erzeugen eine explosive Chemie“, schrieb The Times, gemünzt auf die drei Hauptfiguren, deren Gefühlsgeflecht aus Liebe, Hass, Leidenschaft und Eifersucht vor dem Hintergrund der napoleonischen Kriege das Drama Tosca antreibt. Angela Gheorghiu bewegte sich stimmlich wie darstellerisch in einem Kosmos an Aus-drucksnuancen: Sie „brachte Toscas Verletzlichkeit mit silberheller Lyrik zum Ausdruck, um dann aber ins Guttural-Animalische zu wechseln, als sie über Scarpias Leichnam stand“, so die Times weiter. Kein Zweifel: Diese Tosca ist eine Tosca unserer Zeit, was auch in Jonathan Kents hochdramatischer Inszenierung und der opulenten Ausstattung des Bühnenbildners Paul Brown zum Ausdruck kommt.

“Sie mögen alle drei die Besten in ihren jeweiligen Partien sein, ein Einmaligkeitserlebnis“
(Fono Forum 11/12)

„Bildmächtig, historiensatt, atmosphärisch treu bis zur flackernden Kerze.“
(WAZ, 5. Dezember 2012)


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.9 von 5 Sternen
4.9 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
45 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Hans-Georg Seidel TOP 500 REZENSENT
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Die Inszenierung von Jonathan Kent ist von der optische Ebene traditionalistisch und insofern das, was sehr viele Opernliebhaber vorziehen. Das singschauspielerische Konzept überzeugt restlos, ist atmosphärisch hautnah und involvierend.

Die singschauspielerische Besetzung ist insgesamt hervorragend, in den Schlüsselrollen vom "Stoff aus dem die Träume" sind."

Hervorragend Jonas Kaufmann als Cavaradossi, eine ungemein souveräne, packende Gestaltung, in allen Belangen ein sängerisches Ereignis. Seine Vittoria "Rufe" und seine Arien sind aus der Gourmetküche des Gesangs.
Auch Angela Georghiu als Tosca kann restlos überzeugen mit ihrem cremig, gleitenden Sopran mit einem Schuß Wärme. Eine nicht nur sängerisch gute Leistung sondern eine hautnahe, emotionale Verkörperung.
Dämonisch, ätzend, zynisch, brutal der Scarpia von Bryn Terfel, ein singschauspielerisches Ereignis, eine seiner stärksten Rollen.

Antonio Pappano dirigiert mit tieflotendem, emotional berührenden Zugriff.

Insgesamt ein Großereignis des Musiktheaters, das sich keiner entgehen lassen sollte.

Anmerkungen zu Jonas Kaufmann:
Bestimmte Presseverlautbarungen sowie kontroverse Diskussionen in Foren mit Begeisterung, aber auch schon bedenklich, rein affektiven Ablehnungen seines Timbres, seiner Stimme, veranlassen mich zu folgenden Anmerkungen.
Timbreaffinitäten sind extrem subjektiv und jeder kann das für sich auch unterschiedlich erleben, zu seinem Ergebnis kommen. Es ist also legitim sein Timbre nicht zu mögen, um das erst einmal klarzustellen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterhaft! 8. Oktober 2012
Von Jillaroo
Format:DVD
Jonas Kaufmann singt gerade (Oktober 2012) die Rolle des Cavaradossi wieder brilliant in München - sie ist ihm wie auf den Leib geschneidert. Er und Terfel und Gheorghiu - wirklich eine Traumbesetzung. Im Kino hatte ich die Gelegenheit, diese Vorstellung zu sehen - sie hat mich wieder neu für diese Oper und insbesondere Kaufmann/Terfel begeistert. Terfel: bedrohlich, Angst einfößend (selbst dem Zuschauer..), körperlich dominierend + gesanglich top. Kaufmann: Emotional glaubwürdig, mitreißend, brilliant singend. Natürlich wird nun auch die DVD gekauft...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach großartig! 20. April 2013
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Drei Sänger mit großen Stimmen und viel schauspielerischem Talent machen diese DVD zum Erlebnis. Jonas Kaufmann gefällt mir hier viel besser, als in der Züricher Tosca. Seine Stimme mit dem wunderbaren dunklen Timbre bringt hier die Gefühle Cavaradossis sehr eindringlich rüber. Und ich finde, dass gerade diese tiefer liegende Tenorstimme mit Puccinis Musik so richtig zur Geltung kommt.
Begeistert bin ich von Bryn Terfel. Er ist ein durch und durch schurkischer, sadistischer, verderbter Scarpia. In seiner Mimik spiegelt sich die ganze Skala der Emotionen und sein voluminöser kraftvoller Bassbariton kann einem Schauer über den Rücken jagen. Und Angela Georghiu ist eine zarte, zerbrechliche Tosca, die erst durch Scarpia dazu getrieben wird, über sich hinaus zu wachsen und sogar fähig zu werden, einen Mord zu begehen. Allein wegen dieser drei Künstler lohnt es sich, sich diese DVD zu kaufen.
Aber auch die Nebenrollen sind wunderbar besetzt. So der Messner, der völlig genervt sich über jede Kleinigkeit aufregt und es nicht fertig bringt, seine Gier vor Cavaradossi zu verbergen. Spoletta, verschlagen und hinterhältig, eine gute Tenorstimme und ein guter Darsteller.
Alles in allem eine Aufführung, die sich wirklich lohnt, öfter anzusehen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch ich bin begeistert 21. Oktober 2012
Format:DVD
Die bisherigen Kritiken sind nahezu einhellig, und ich kann den Vorkritikern nur zustimmen.
Gesanglich sind Gheorghiu, Kaufmann und Terfel ausgezeichnet. Die Inszenierung ist schön konservativ. Also perfekt!
Man kann Kritik anbringen: Der Angelotti hat durchaus etwas im Gefängnis gelitten, wie man am Gesang merkt. Bei der konservativen Inszenierung passt das Aussehen von Terfel nicht. Er ist wie ein Rocker, der nach der Tour am bike kurz unter die Dusche gegangen ist - ein Baron sieht anders aus. Und Scarpia hat hier fast mehr Emotionen als der Cavaradossi. Und Pappano hat mich im Tempo nicht immer überzeugt. Aber das sind peanuts im Vergleich zum Gesamteindruck. Der ist durch und durch begeisternd. Eine DVD , auf die ich noch öfter zurückgreifen werde.
Ich finde den Cavaradossi als eine der besten Rollen von Kaufmann, den ich live in dieser Rolle und in französischen Rollen gesehen habe, und da war der Cavaradossi die beste live erlebte Rolle.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unbestritten gut 1. November 2012
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Gut gesungen, gut gespielt, gut inszeniert. Außerdem konsequent - die vielen wunderschönen Melodien, die Puccini auch hier eingestreut hat, werden nicht wie Rosinen extra hervorgehoben und genossen, sondern sind Teil des manchmal recht harten Ganzen. Die düstere Inszenierung passt zum düsteren Inhalt. (Ein paar unnötige Eigenheiten in der Inszenierung: warum geht das Erschießungskommando so langsam? Was soll der überdimensionale (Engels?-)Flügel am Himmel?)
Das, was nicht zusammenpasst, ist die Auffassung des Komponisten und die des Publikums. Der Komponist hat ein ernsthaftes Werk geschrieben, für das Publikum ist es Unterhaltung. Nach "Vissi d'arte" z.B., als Tosca verzweifelt auf der Bühne steht, wird hemmungslos geklatscht. Es ist eine Form von Gefühllosigkeit - wenn die Zuhörer sich halbwegs in die Situation der Hauptrolle hineinversetzen würden, wäre Klatschen undenkbar. Ist es der Fehler des Publikums, das nur prominente Sänger, hohe Töne und bekannte Stücke hören will? Oder liegt der Fehler gar beim Komponisten, der aus dem Blick verloren hat, dass Oper ursprünglich Unterhaltung ist? Aber das wäre ein Fehler, den viele Komponisten gemacht haben, denn nach Rossini, Bellini und Donizetti wird die Gattung Oper immer ernsthafter, immer realistischer. Aber Oper kann nicht realistisch sein - Menschen unterhalten sich nicht singend - deshalb sollte man es vielleicht gar nicht erst versuchen. Wahrscheinlich ist die alte Nummernoper, die erst gar nicht versucht hat, realistisch zu sein, der Gattung gemäßer, als die spätere durchkomponierte...
Aber das sind grundsätzliche Überlegungen, die man mit dem Komponisten bereden müsste, der allerdings schon lange tot ist.
Die DVD ist - wie gesagt - gut und empfehlenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar