Menge:1
Public Enemies [Blu-ray] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 11,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cinesky
In den Einkaufswagen
EUR 12,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: wernernickl
In den Einkaufswagen
EUR 12,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: media-shop
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Public Enemies [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Public Enemies [Blu-ray]


Preis: EUR 10,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 20 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
26 neu ab EUR 4,98 26 gebraucht ab EUR 1,98 2 Sammlerstück(e) ab EUR 4,99

LOVEFiLM DVD Verleih

Public Enemies auf Blu-ray bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Universal Jubiläumsshop
Filmangebote eiskalt reduziert
Entdecken Sie vom 02. bis 08. März 2015 Filme & TV-Serien im Angebot. Viel Spaß beim Stöbern.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Public Enemies [Blu-ray] + Green Zone [Blu-ray] + The Book of Eli [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 34,34

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Johnny Depp, Christian Bale, Marion Cotillard, Channing Tatum, Giovanni Ribisi
  • Regisseur(e): Michael Mann
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1), Italienisch (DTS 5.1), Französisch (DTS 5.1), Spanisch (DTS 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Dänisch, Finnisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch, Portugiesisch, Koreanisch, Mandarin
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Universal Pictures Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 10. Dezember 2009
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 140 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (133 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B002PZCNBM
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 19.235 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Keiner kann Dillinger und seine Gang stoppen. Kein Gefängnis kann ihn aufhalten. Sein Charme und seine waghalsigen Gefängnisausbrüche machen ihn bei fast allen beliebt.

VideoMarkt

Fast neun Jahre verbrachte John Dillinger in Haft. Nach seiner Entlassung im Mai 1933 holt er das Leben mit großen Atemzügen nach. Er überfällt Banken, genießt Alkohol, Geld und Frauen, findet in Billie Frechette seine große Liebe, die ihm trotz erzwungener Trennungen die Treue hält. In 13 Monaten wird Dillinger zum Helden der Bevölkerung, weil er in der Zeit der Großen Depression die verhassten Banken bluten lässt. Und zu einer Reizfigur, die die Agenten des FBI und auch die mächtigen Syndikate am liebsten tot sehen würden. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

70 von 77 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kingtoba am 21. Dezember 2009
Format: DVD
Wie habe ich auf diesen Film gewartet, endlich wieder ein Michael Mann Film. Die Geschichte des berühmt berüchtigten John Dillenger, gefilmt von MM und gespielt von einem großartigen Cast, was soll da noch schief gehen?
Als ich gesehn habe das der Film "nur" 3 Punkte bekommen hat konnte ich es absolut nicht glauben das er nicht doch besser ist, nachdem ich ihn nun gesehen habe musste ich aber leider feststellen das die 3 Punkte leider doch gerechtfertigt sind.
Aber was lief verkehrt? Johnny Depp liefert eine gewohnt solide Vorstellung, weiss allerdings nicht so zu brillieren wie zB in Sweeney Todd; Christian Bale bleibt für seine verhältnisse blaß, bewegt sich damit aber immernoch über dem schauspielerischen Durchschnitt und auch der Rest des Casts liefert eine solide bis gute Performance, die Actionsequenzen sind wie zu erwarten in der einzigartigen Michael Mann manier eingefangen und sind klar die Höhepunkte des Films.
Das Problem des Films ist jedoch schlichtweg das Drehbuch und die trotz der stolzen länge von 140min recht dünn gesähten Hintergründe und Charackterzeichnungen.
So kommen einem Leute wie Pretty Boy Floyd oder Babyface Nelson einfach nur wie ein paar Ganoven unter vielen vor und auch Bales Charackter Melvin Purvis bleibt kaum in Erinnerung, da er einfach zu eindimensional und konturfrei beschrieben wird.

Was bleibt sind eine handvoll guter Schauspieler, sehr gute Kameraführung und hervorragende Actionszenen sowie eine mittelmäßige Storyline in die der Zuschauer einfach ohne jegliche hintergrund Informationen hinein geworfen wird.

So bleibt ein immernoch überdurschnittlicher Film, der allerdings einen faden Beigeschmack hinterlässt, weil einfach soviel mehr drin gewesen wäre und so habe zB ich persönlich von Public Enemies erwartet, dass er zumindest fast an Mann's Meisterwerk Heat herankommen könnte.
7 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von jrgela am 18. Februar 2011
Format: Blu-ray
Als erstes möchte ich sagen, ich bewundere und honoriere den Mut Michael Manns das übliche Gangsterfilm Hollywoodklischee verlassen zu wollen. Außerdem halte ich den Film für hervorragend fotografiert. Nur daran war für mich zunächst überhaupt erkennbar, dass in der Art der Inszenierung eine Absicht steckt. Michael Mann möchte der Gangstergestalt John Dillinger und anderen Gestalten seines Kalibers den Zauber nehmen. Er möchte uns den Stumpfsinn vermitteln, der im Handeln dieser Personen steckt. Das Ergebnis ist, dass er ausschließlich mit hervorragenden Bildern agiert und in die Handlung und Dialoge eben diesen Stumpfsinn legt.
Wir sehen hier Anzüge, Hüte, Kleider und Requisiten aus den 30iger Jahren die sich von Bild zu Bild bewegen, ohne das Leben in ihnen steckt. Handlungen, die aneinander vorbeilaufen, ohne dass irgendeine Motivation erkennbar wäre. Dialoge mit dem Tiefgang des Vorabend Fernsehprogramms. Eine Liebe, ohne jede Leidenschaft. In allem und jedem purer Pragmatismus bis hin zu absurd dämlich handelnden Polizisten. Wahrscheinlich kann jemand, der die geschichtlichen Hintergründe kennt oder die Buchvorlage gelesen hat wesentlich mehr damit anfangen, aber ich gestehe, für mich war das irgendwann schlicht nur noch langweilig. Ich fühle mich mit diesem Film völlig alleine gelassen, so als würde ein Maler die Inhaltslosigkeit der Welt darstellen wollen, in dem er einfach eine weiße Leinwand aufhängt. Mir persönlich ist das irgendwie zu wenig.
Einen Punkt, weil ich ihn geben muss, einen für die Kamera und einen für Johnny Depp für die wirklich (und das ist nicht ironisch gemeint) beeindruckende Darstellung des Nichts.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stephan Seither VINE-PRODUKTTESTER am 12. Juli 2011
Format: DVD
John Dillinger hat seinerzeit alle Register gezogen, um sich die zweifelhafte Auszeichnung "Staatsfeind No.1" zu verdienen - verliehen von den Ermittlern, welche ihm zwar stets auf den Fersen waren, aber irgendwie immer den berühmten Schritt zu spät waren - im Mittelpunkt des Films steht also das gute alte Katz-und-Maus-Spiel.

Regisseur Michael Mann hat sich den legendären Bankräuber John Dillinger ausgesucht, um den Zuschauer an dessen Seite, über 140 Minuten lang, in die 1930er Jahre zu werfen - der actionreiche Beginn weckt große Hoffnungen auf einen Volltreffer - am Ende bleibt jedoch die Erinnerung an einen Film, der großartig fotografiert wurde, erstklassig besetzt war - meiner Meinung nach jedoch mit 30 Minuten Handlung einen besseren Eindruck hinterlassen hätte - die eingebaute "Liebesgeschichte" hat dem Film leider zunehmend den Wind aus den Segeln genommen.

Welche Bilder laufen bei den folgenden Begriffen vor Ihrem geistigen Auge ab: 30er JAHRE, CHICAGO, GANGSTER, MASCHINENPISTOLE, BANKRAUB - Filme wie The Untouchables - Die Unbestechlichen, aus dem Jahr 1987, werden Ihnen evtl. einfallen und genau diesen Vergleich hält vorliegender Film nicht Stand - die Inszenierung von The Untouchables hat bei kürzerer Laufzeit nämlich mehr zu bieten!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von CR75 am 26. März 2012
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Der Film ist nicht so schlecht, wie er in vielen der anderen Rezensionen (bei den übrigen Formaten) gemacht wird. Allein die Leistungen von Johnny Depp und Christian Bale sind es wert, sich den Streifen anzusehen. Das Drehbuch ist aber tatsächlich nicht grandios, da wäre mehr drin gewesen. | Nun aber zum STEELBOOK und der BLU-RAY: Das FSK-Logo wurde auf das Steelbook gedruckt! Warum will man ein Steelbook? Weil man Sammler ist! Und als Sammler will man kein FSK-Logo auf dem Steelbook! Also hat man sich schon vor dem Einlegen der Disc geärgert, aber es kommt viel schlimmer: In guten Momenten ist die Bildqualität der Blu-Ray sehr gut, aber bei fast allen etwas dunkleren Szenen sieht das Bild aus wie auf einer ausgenudelten Videocasette! Und das ist ein Universal-Problem: Gleiches hatte ich bei Robin Hood. Ebenfalls ein Universal-Problem ist die generell schlechte Technik der Blu-Rays und die blöde Menüführung. Man fragt sich wirklich, wie man ernsthaft ein solches Produkt auf den Markt bringen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Illusionist oder Public Enemies - welche BD ist kaufenswerter? 1 14.06.2012
Untertitel 4 16.03.2010
Alle 2 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen