EUR 2,39 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von cd-dvd-shop

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Vinyl 2012 In den Einkaufswagen
EUR 2,99
top-cds In den Einkaufswagen
EUR 4,72
Ihr-Heimkino- In den Einkaufswagen
EUR 4,99
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Pu der Bär - Christopher Robin lädt zur Pu-Party

Harry Rowohlt Audio CD
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Preis: EUR 2,39
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch cd-dvd-shop. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Harry Rowohlt-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Harry Rowohlt-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Audio CD (20. März 1998)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Kein & Abe (EFA)
  • ASIN: B000024XQL
  • Weitere Ausgaben: Hörkassette
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 370.865 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Christopher Robins Expotition zum Nordpohl
2. Singt Ho! der Bär soll leben!
3. Sie zogen aus den Pohl zu entdecken
4. Ferkel ist völlig von Wasser umgeben
5. Christopher Robin lädt zur Pu-Party
6. Besorgtes Pu-Lied

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen B heißt Bär 2. Juli 2006
Von dreamjastie TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
Auf dieser CD unternimmt Christopher Robin eine Ex-Pu-tition zum Nordpohl. "Was ist der Nordpohl?" - "Das ist eben etwas, was man entdeckt", sagte Christopher Robin leichthin, denn genau wusste er es auch nicht."

Im nächsten Kapitel, einer der schönsten Geschichten überhaupt, ist Ferkel völlig von Wasser umgeben und kann gar nichts tun und schickt dann doch eine Flaschenpost: "Und auf die eine Seite des Zettels schrieb es: Hilfe, Pferkel (ich). Und auf die andere Seite: Ich bins, Pferkel. Hilfe, Hilfe!"

Und zum guten Schluss lädt Christopher Robin zur Pu-Party: "Schließlich war das Geschenk ausgepackt. Es war ein spezieller Buntstiftkasten. Es gab Stifte, auf denen B stand, und das hieß BÄR, und es gab Stifte, auf denen HB stand, das hieß HILFSBEREITER BÄR, und es gab Stifte, auf denen TB stand, und das hieß TAPFERER BÄR."

Gibt es etwas Schöneres als die Geschichten aus dem Hundert-Morgen-Wald? "Pu der Bär" war mein erstes Hörbuch, und an ihm mussten sich die zahlreichen Hörbucher messen, die ich inzwischen gehört habe. Und mussten alle scheitern. Denn Rowohlts "Pu" ist die Mutter aller Hörbücher. Wer einmal dieses Hörbuch gehört oder das Buch in der genialen (weil exakten) Übersetzung von Harry Rowohlt (oder eben das Original) gelesen hat und auch die liebevollen Illustrationen des Originals kennt, der ahnt, warum Harry Rowohlt einen solchen Hass auf Disney hat. Denn tatsächlich: selten hat der Mickey-Mouse-Konzern ein Werk mehr verhunzt als im Fall von Winnie Pooh. Es ist ein Genuss und hinreißend komisch, Harry Rowohlt zuzuhören, wie er jeder der Figuren ein eigenes Profil gibt und voll subversivem Humor agieren lässt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar