Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
Gebraucht:
EUR 16,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von echolot-records
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: cd + cover sehr gut,versand aus deutschland
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Psychomodo
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Psychomodo

6 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 37,00 3 gebraucht ab EUR 16,90

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Audio CD (26. November 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Beatgoeson (H'ART)
  • ASIN: B00005JGBK
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 235.820 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Sweet Dreams
2. Psychomodo
3. Mr. Soft
4. Singular Band
5. Ritz
6. Cavaliers
7. Bed in the Corner
8. Sling It!
9. Tumbling Down

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pete Thrope am 28. Dezember 2006
Format: Audio CD
Es müsste über 10 Jahre her sein, da habe ich ein Konzert von Cockney Rebel oder besser Steve Harley gesehen, das mir nur in Teilen gefallen hat, weil mir die neueren Songs von Harley einfach nicht mehr gefallen. Es gab zwei magische Momente, einmal - logisch - "Sebastian" und "Tumbling Down". Zuerst erklärt Harley, warum er den Song eigentlich nie wieder spielen wollte und jetzt doch wieder spielt. Er fand sogar eine deutsche Übersetzung für die Schlusszeile "Oh Dear, Look What They've Done To The Blues", die dann lautete: "Mein Gott, was ist passiert mit dem Blues". Dann startet er in den Song und er (Harley, der Song sowieso) ist gigantisch. Er schwitzt, singt - theatralisch, fordernd, melodramatisch - erraten, Steve Harley ist Egomane (nicht Egoist), aber er ist großartig. Als es zur Schlusszeile kommt, fordert er das Publikum zum Mitsingen auf, er provoziert, er bettelt fast, aber nur ein paar Unentwegte tun mit, egal, ob er es auf englisch oder auf deutsch singt. Man fragt sich, warum ein Großteil des Publikums überhaupt da war.

Dieser Auftritt war symptomatisch für das, was die ersten beiden Platten von Cockney Rebel ausmachten: Sie waren großartig, aber kaum einer hatte Interesse. (Ich zuerst auch nicht, siehe meine Kritik zu "The Human Menagerie") Dabei waren sie eine Band, die wirklich neue Einflüsse in die Rock/Popmusik brachten und "Tumbling Down" war das Kernstück von "Psychomodo".

Dem ähnlich war "Ritz" und "Cavaliers", der Rest besteht aus ähnlich intelligenten Popsongs wie bei "Human Menagerie", bei denen man unbedingt noch "Mr. Soft" hervorheben muss. Mit seinen Wolgaschiffern- und Umpahpahchören ist es ein Song, den ich so vorher und nachher nie mehr gehört habe und ist damit das zweite As der Platte, die nie altert und auf der man immer wieder etwas Neues entdecken kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pete Thrope am 28. Dezember 2006
Format: Audio CD
Es müsste über 10 Jahre her sein, da habe ich ein Konzert von Cockney Rebel oder besser Steve Harley gesehen, das mir nur in Teilen gefallen hat, weil mir die neueren Songs von Harley einfach nicht mehr gefallen. Es gab zwei magische Momente, einmal - logisch - "Sebastian" und "Tumbling Down". Zuerst erklärt Harley, warum er den Song eigentlich nie wieder spielen wollte und jetzt doch wieder spielt. Er fand sogar eine deutsche Übersetzung für die Schlusszeile "Oh Dear, Look What They've Done To The Blues", die dann lautete: "Mein Gott, was ist passiert mit dem Blues". Dann startet er in den Song und er (Harley, der Song sowieso) ist gigantisch. Er schwitzt, singt - theatralisch, fordernd, melodramatisch - erraten, Steve Harley ist Egomane (nicht Egoist), aber er ist großartig. Als es zur Schlusszeile kommt, fordert er das Publikum zum Mitsingen auf, er provoziert, er bettelt fast, aber nur ein paar Unentwegte tun mit, egal, ob er es auf englisch oder auf deutsch singt. Man fragt sich, warum ein Großteil des Publikums überhaupt da war.

Dieser Auftritt war symptomatisch für das, was die ersten beiden Platten von Cockney Rebel ausmachten: Sie waren großartig, aber kaum einer hatte Interesse. (Ich zuerst auch nicht, siehe meine Kritik zu "The Human Menagerie") Dabei waren sie eine Band, die wirklich neue Einflüsse in die Rock/Popmusik brachten und "Tumbling Down" war das Kernstück von "Psychomodo".

Dem ähnlich war "Ritz" und "Cavaliers", der Rest besteht aus ähnlich intelligenten Popsongs wie bei "Human Menagerie", bei denen man unbedingt noch "Mr. Soft" hervorheben muss.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan Schmitz am 5. Juni 2010
Format: Audio CD
Hallo,
die Scheibe ist für mich ein Meilenstein. Es war meine erste LP. Titel wie Ritz oder Cavaliers zeigen sehr schön wie weit man damals schon war, und das mit deutlich weniger Technik. Wer Cockney Rebel gar nicht kennt benötigt wahrscheinlich ein paar Versuche bis man Zugang findet. Klangqualität ist völlig OK wenn man daran denkt wann die Aufnahmen gemacht wurde.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen