oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 3,74 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Psychologie des Essens und Trinkens [Taschenbuch]

Alexandra Logue
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 15. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 19,99  

Kurzbeschreibung

21. Juli 2009 3827423929 978-3827423924 1. Aufl. 1998. Nachdruck 2009
Essen und Trinken ist für uns so alltäglich, daß wir gar nicht mehr überlegen, was uns eigentlich veranlaßt, etwas zu uns zu nehmen beziehungsweise eine Mahlzeit zu beenden. Hunger allein ist es nämlich nicht, auch nicht nur der gute Geschmack einer Speise und schließlich auch nicht allein der physische Bedarf an Nährstoffen. Vielmehr kommen diese und weitere Faktoren in einem komplexen Steuerungssystem zusammen, das überdies auch von kulturellen Einflüssen bis hin zu Moden - wie etwa den wechselnden Schlankheitsidealen - beeinflußt wird. A. W. Logue, führende Ernährungspsychologin in den USA, stellt in ihrem spannend geschriebenen Buch die psychologisch und biologisch raffinierten Steurmechanismen unseres Ernährungsverhaltens vor, wobei ihr eine Quadratur des Kreises gelingt: Was für Studenten als kompetente Einführung in eine praxisorientierte Ernährungswissenschaft gedacht war, liest sich für Laien wie eine Entdeckungsreise. Dabei erlebt man einige Aha-Effekte, die den Umgang mit Eßstörungen erleichtern könnten, und man erfährt im Anhang therapeutisch wichtige Adressen.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Die Psychologie des Essens und Trinkens + Ernährungspsychologie: Eine Einführung + Einführung in die Ernährungspsychologie (Uni-Taschenbücher M)
Preis für alle drei: EUR 81,84

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Logue serviert nahrhafte Vollwertkost, kein gesüßtes Fast food. Dabei bietet sie erfrischende Aha-Effekte und überzeigende Fakten und erfordert vom Leser Mitdenken bei anspruchsvollen Untersuchungen und Experimenten an Mensch und Tier. Die Autorin ist Experimentalpsychologin und versucht streng wissenschaftlich der häufig vielschichtigen Wahrheit näherzukommen. Didaktisch geschickt schildert sie zunächst das - oft widersprüchliche - Grundwissen über Hunger und Durst, Geschmack und Geruch oder auch über die Vorlieben für bestimmte Nahrungsmittel, seien sie nun vererbt oder über die Umwelt geprägt. In Logues lobenswertem Buch kann man dagegen nachlesen, warum die alte Vorstellung von der Rolle des Hypothalamus inzwischen fragwürdig ist. Die Zeit

Klappentext

A. W. Logue, Professorin für Psychologie am Baruch College der City University of New York, lädt den Leser zu einer Entdeckungsreise ein, bei der man - in einem vermeintlich alltäglichen Bereich - spannende Aha-Effekte erleben kann.

In dem Wust von Anleitungen zu Diäten und gesunder Ernährung ist dieses Buch eine Rarität. Nach dem Motto, die beste Erkenntnis ist die Selbsterkenntnis, kann man sich alle paar Seiten fragen "Wie ist das denn bei mir?" und gewinnt so ein besseres Verständnis von Essen und Trinken. Wohl bekomm's. Volker Pudel, Göttingen

Logue serviert nahrhafte Vollwertkost, kein gesüßtes Fast food. Dabei bietet sie erfrischende Aha-Effekte und überzeigende Fakten und erfordert vom Leser Mitdenken bei anspruchsvollen Untersuchungen und Experimenten an Mensch und Tier. Die Autorin ist Experimentalpsychologin und versucht streng wissenschaftlich der häufig vielschichtigen Wahrheit näherzukommen. Didaktisch geschickt schildert sie zunächst das - oft widersprüchliche - Grundwissen über Hunger und Durst, Geschmack und Geruch oder auch über die Vorlieben für bestimmte Nahrungsmittel, seien sie nun vererbt oder über die Umwelt geprägt. In Logues lobenswertem Buch kann man dagegen nachlesen, warum die alte Vorstellung von der Rolle des Hypothalamus inzwischen fragwürdig ist. (Hans Schuh in DIE ZEIT, 7.4.95) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Einblicke in die Welt der Ernährungswissenschaft 26. Juni 2014
Format:Taschenbuch
Eine Fülle von Forschungsergebnissen und interessanten Information darüber, was das Essen und Trinken mit uns macht. Nicht nur für Fachleute geeignet.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Winnie
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Bin Psychologie Student und hab nach einen Buch gesucht was das altbekannte Thema aus psychologischer Sicht erläutert.

Das Buch ist recht gut geschrieben, also kein Fachidioten Slang mit wenig Aussage.
Inhaltlich hat es so einiges zu bieten z.B. Geschmacksaversionen (Abneigungen Essen gegenüber), Entstehung, Umwelteinflüsse, Genetik und Verhaltensweisen, die dazu führen.
Selbstverständlich wird auch Fettsucht, Magersucht und das alltägliche normale Essen thematisiert. Ein Extra gibt es zum Alkoholismus und Therapien bei diesen, sehr interessant für diejenigen die betroffen sind.

Für alle Aussagen/Theorien sind Quellnachweise zum weiterlesen gegeben.

Finde ein sehr gutes Buch für Interessierte.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Interessant, wissenschaftlich, weit 5. Oktober 2011
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Ich habe mir das Buch für meine Diplomarbeit bestellt und wurde nicht enttäuscht. Es ist eine gute Ergänzung zu dem Buch von Pudel/Westenhöfer und ist auch tauglich zum Zitieren.
Interessant zu lesen ist es übrigens auch, unabhängig von jeder Wissenschaft. Ernährung ist auch unabhängig von jeder Körperphysiologie ein weites feld, um so interessanter ist es, sich tiefer in die Köpfe und Mägen anderer einzulesen.
Das Buch ist in fünf Teile gegliedert:
Menge der Nahrung, Nahrungsauswahl, Nährstoffexperimente, Ess- (Anorexie, Bulimie, Adipositas, Binge eating erwähnt sie nicht) und Trinkstörungen(Alkohol),sowie Anwendungen auf Alltagsprobleme d.h. Schwangerschaft, Rauchen und nationale Küchen.
Nach so viel populärwissenschaftlichem, teils populistischem Unsinn in Büchern und Medien ist es erfrischend, einmal ein halbwegs neutrales Buch zu lesen. Es gibt natürlich keine umsetzbaren "Rezepte" im wörtlichen Sinne in diesem Buch,wie man sich zu ernähren hat, aber so einfach war das mit dem Essen ja noch nie, oder?
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar