EUR 8,91 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von musik_and_more
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von VS Music
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Gesendet von den Vereinigten Staaten DHL GlobalMail sollte in ungefähr 14 Tagen ankommen
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 8,92
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: gimmixtwo Kontakt Widerrufsbelehrung AGB
In den Einkaufswagen
EUR 8,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: hang-loose-records
In den Einkaufswagen
EUR 17,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: XXLMusicworld
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 12,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Psycho-Derelict
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Psycho-Derelict


Preis: EUR 8,91
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch musik_and_more. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
7 neu ab EUR 8,91 13 gebraucht ab EUR 3,00 2 Sammlerstück(e) ab EUR 2,50

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Psycho-Derelict + The Iron Man
Preis für beide: EUR 26,98

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation


1. English Boy
2. Meher Baba
3. Let's Get Pretentious
4. Meher Baba M4 (Signal Box)
5. Early Morning Dreams
6. I Want That Thing
7. Dialogue Introduction To "Outlive The...
8. Outlive The Dinosaur
9. Flame (Demo)
10. Now And Then
11. I Am Afraid
12. Don't Try To Make Me Real
13. Dialogue Introduction To "Predictable"
14. Predictable
15. Flame
16. Meher Baba M5 (Vivaldi)
17. Fake It
18. Dialogue Introduction To "Now And...
19. Now And Then (Reprise)
20. Baba O'riley (Demo)
Alle 21 Titel anzeigen.

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Erscheinungsland: Deutschland
Erscheinungsdatum: 1993

Rezension

Aus dem Filmgeschäft kennt man das: Dreimal schlug "Der weiße Hai" zu, dreimal reiste Michael J. Fox "Zurück in die Zukunft", ebenso oft ging Harrison Ford als Abenteurer "Indiana Jones" durch die Wüste. Jetzt bekommen auch altgediente Rocker den Fortsetzungsfimmel. Neil Young ließ über "Harvest" den "Harvest Moon" aufgehen. Mike Oldfield möbelte seine "Tubular Bells" im Techniklabor von Trevor Horn auf. Meat Loaf bietet demnächst den Klops "Bat Out of Hell II" feil. Nicht untätig blieb auch Who-Chef Pete Townshend: Der Mann mit dem Rotorarm, der eine neue Lebensaufgabe im Buchgeschäft fand, hatte 1991 gerade neue Songs fertiggestellt, da fiel er vom Fahrrad und brach sich das Rechte Handgelenk. Während der unfreiwilligen Denkpause faßte er den Entschluß, in einem Hörspiel die Botschaft der Lieder vorteilhafter zur Geltung zu bringen. Doch "PsychoDerelict", die Story von Ray High, dem Rockstar, der gegen die oberflächlichen Verführungen einer High-Tech-Welt den Traum von wahrer Verständigung via Musik nicht aufgibt, ist mehr als eine Mischung aus Erwachsenen-Rock und gesprochenen Dialogen. Townshend rekonstruiert hier jene legendären "Life House"-Sessions, mit denen die Who 1970/71 an ihre Pop-Oper "Tommy" anknüpfen wollten. Das Projekt wurde nie fertiggestellt, nur Fragmente daraus fanden Eingang in das Traumalbum "Who's Next". Hohe Erwartungen darf man nun aber nicht an die Musik von "PsychoDerelict" stellen. Wer das Textbuch nicht mitliest, wird die Gesprächssequenzen eher als lästig empfinden. Und von den Who-Tapes sind auch nur ein paar Instrumental-Demos geblieben. Townshend selbst stellt es dem Hörer frei, wie er sein skurriles Konzeptalbum einstuft: als "CD-rama, Headrock, Cock-o-text, Pop-o-scope, Cyberopera, Yobbogram, Gramodream, Poptalking-Dream-o-gram". Da fällt die Entscheidung schwer. **Interpret.: 06-08

© Stereoplay -- Stereoplay

Gitarrist Pete Townshend, der derzeit vom Erfolg der Broadway-Fassung seiner Rockoper Thommy verwöhnt wird, glänzt auch auf seinem neuen Konzeptalbum mit einem eindrucksvollen Panoptikum aus kernigem Rock, Rhythm & Blues, waberndem Psychedelic-Sound, poppigen Balladen, Hör- spielszenen sowie eigenwilligen Radio-Moderationen. Da taucht nicht ganz zufällig sogar Baba O'Riley im Repertoire auf. Townshend protzt auf PsychoDerelict mit all jenen Qualitäten, die auch seine einstige Band The Who auszeichneten: Power, Witz und gute Melodien.

© Audio -- Audio


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden