oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Provokation als Prinzip: Die NPD im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern [Taschenbuch]

Mathias Brodkorb , Toralf Staud , Andrea Röpke , Thomas Niehoff , Volker Schlotmann , Erwin Sellering , Arne Lehmann , Julian Barlen , Kai Langer
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Preis: EUR 13,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

18. April 2008
Mit dem Einzug der NPD in den Landtag Mecklenburg-Vorpommerns im Herbst 2006 haben sich sowohl die politischen Inhalte als auch der Stil im Parlament grundlegend gewandelt. Deshalb hat sich die SPD-Landtagsfraktion in einem Buchprojekt damit auseinander gesetzt, wie die NPD-Fraktion im Landtag auftritt und welche Konsequenzen daraus gemeinsam mit den anderen demokratischen Fraktionen zu ziehen sind. Auch ein Blick hinter die Kulissen war dabei unumgänglich. Denn gerade vor dem Hintergrund eines intensiv diskutierten Parteiverbotes wird die Arbeit der NPD-Fraktion nicht verständlich, ohne ihre Verbindungen in die radikale rechtsextreme Szene zu beleuchten. Die Beiträge - unter anderem von Wissenschaftlern und Journalisten - decken ein breites Spektrum ab: Dr. Kai Langer und Arne Lehmann von der Universität Rostock haben zum Beispiel eine Zwischenbilanz der Parlamentsarbeit der NPD in Mecklenburg-Vorpommern gezogen. Der Journalist Toralf Staud beurteilt den Umgang der demokratischen Fraktionen mit der NPD im Schweriner Schloss. Und seine Kollegin Andrea Röpke klärt darüber auf, wie NPD-Aktivisten auch in Mecklenburg-Vorpommern Kinder in der Heimattreuen Deutschen Jugend (HDJ) zu Neonazis erziehen. Darüber hinaus machen Debattenauszüge aus dem Landtag anschaulich, wie die NPD im Parlament argumentiert.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: Adebor Verlag; Auflage: 1 (18. April 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3980937550
  • ISBN-13: 978-3980937559
  • Größe und/oder Gewicht: 19,4 x 13,2 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 919.469 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starkes Sachbuch über die NPD im Nordosten 27. Mai 2008
Von Matthias
Format:Taschenbuch
Das Buch Provokation als Prinzip" eröffnet den Leserinnen und Lesern einen interessanten Einblick über die Arbeit der rechtsextremen NPD Mecklenburg-Vorpommerns innerhalb und außerhalb des Landesparlaments.
So werden von verschiedenen Autoren facettenreich einzelne Themenberichte unter die Lupe genommen. Der Journalist Thomas Niehoff berichtet über das Gewaltpotenzial der rechtsextremen Szene im Nordosten Deutschlands, der SPD-Landtagsabgeordnete Mathias Brodkorb über Ethnopluralismus und der Globalisierungskritik der NPD.
Julian Barlen berichtet sehr anschaulich über den friedlichen Protest der Rostockerinnen und Rostocker gegen ein nationales Bekleidungsgeschäft, die beiden Wissenschaftler Kai Langer und Arne Lehmann ziehen eine Zwischenbilanz der Parlamentsarbeit der NPD im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern.
Abgerundet wird das Buch durch Beiträge der Journalisten Andrea Röpke, die sehr eindringlich über die Kindererziehung der Neonazis in Zusammenhang mit der Heimattreuen Deutschen Jugend (HDJ) berichtet und dem bekannten Buchautor und Rechtsextremismusexperten Toralf Staud (Die Neuen Nazis) der in seinem Beitrag dem Umgang der Demokraten mit der NPD beschreibt.

Für mich ein sehr lesenswertes Buch, auch bestens geeignet für Leserinnen und Leser, die sich bisher noch nicht mit der rechtsextremen Szene beschäftigt haben. Hervorzuheben ist hier ebenfalls der klare Bezug auf Mecklenburg-Vorpommern.
Fazit: Fünf Sterne für ein faktenreiches, gut recherchiertes kurzweiliges Sachbuch!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0x9ef981e0)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar