Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. November 2011
Child of Light ist das erste Buch der Prophecy Trilogie und der Auftakt einer wunderbaren Vampir-/Werwolf-/Hexen-Reihe. Ich bin durch Zufall auf diese Buchreihe gestoßen umd bin sehr froh darüber. Frau Heatons Fantasywelt ist mitreißend, dunkel und erotisch. Ihre Charaktere sind komplex und gut ausgearbeitet.

Prophecy: Child of Light, Prophecy: Caelestis and Aurorea und Prophecy: Dark Moon Rising sollten aufeinanderfolgend gelesen werden. Diese drei Bände sind untrennbar, da in diesen Büchern Prophecys Geschichte und letztentlich auch ihre Bestimmung erzählt wird.
Spellbound ist ein zusätzliches Zuckerl der Autorin und die Leser, die schon immer wissen wollten, wie Prophecy ihre Liebe zu Valentin und Venturi handhabt - ohne dabei ihre Liebe zu Valentin zu verraten - werden es in dieser Kurzgeschichte erfahren.

Zum Inhalt:
Prophecy ist eine einzigartige Vampirin und führt ein behütetes und von der Außenwelt isoliertes Leben. Eines Nachts schleicht sich Prophecy davon, um sich zum ersten Mal an einem Menschen zu nähren. Dabei wird sie von einem fremden Vampir beobachtet: Valentine. - Diese Begegenung ändert Prophecys Leben grundlegend und konfrontiert sie mit einer Prophezeihung, in der sie die Hauptrolle spielt.

Diese führt dazu, dass sich Prophecy plötzlich auf der Flucht befindet, da sich die Vampir Clans, aufgrund der Prophezeihung, gegen sie wenden, mit dem Ziel sie zu töten. Prophecy, plötzlich nicht mehr isoliert, lernt im Laufe ihrer Flucht mehr über sich selbst und ihre Vergangenheit.

Und Valentine? Zwiegespalten zwischen seinem Pflichtgefühl gegenüber seinem Clan und der Anziehung, die Prophecy auf ihn ausübt, entscheidetlich letztendlich für Prophecy; verhilft ihr zur Flucht und begleitet sie auf ihren Weg.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 7. April 2013
I was looking forward to this as I have read another book by this author before, but was kind of dissapointed when I reached the end. Better make that part one of the book, because although this is really really long, the story line does not get resolved in the end and you are left hanging with cliffhangers on all the major plot points. The romance portion was actually more chaste than most young adult romances are. The cover of the book is very misleading. If you are fine with that you will most likely enjoy the rest of the story.
Language: There are occasional typos, which I can live with. But I would have happily cut half of the inner monologues. They were annoyingly repetitive. And I don't mean that something gets picked up a couple of chapters later, which is ok for me if it doesn't happen too often. This was one paragraph following the other. It made me track back, because I thought I must have fallen asleep reading, but then found out that this was in fact all on the pages. If these repetitions had been edited out, this would have been a 4-5 star book for me and I would have bought the sequels for sure, because the characters and the story were really compelling. As it is, I'd rather not.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen