oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Promised Land
 
Größeres Bild
 

Promised Land

15. Mai 2000 | Format: MP3

EUR 7,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 11,54, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song Interpret
Länge
Beliebtheit  
1
2:55
2
3:05
3
2:30
4
2:07
5
3:34
6
3:22
7
3:47
8
2:35
9
3:01
10
2:52
11
2:51
12
3:34
13
3:33
14
3:22
15
3:20
16
2:23
17
2:38
18
3:13

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 17. Mai 1999
  • Erscheinungstermin: 17. Mai 1999
  • Label: RCA Records Label
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 54:42
  • Genres:
  • ASIN: B001SHH2A0
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 91.257 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. Voeller on 4. November 2006
Format: Audio CD
Vom 10. bis 16. Dezember 1973 war Elvis in den berühmten Stax-Studios in Memphis, um insgesamt 18 Songs einzuspielen. Zehn davon kamen auf die LP "Promised Land“:

- Promised Land

- There's A Honky Tonk Angel (Who Will Take Me Back In)

- Help Me

- Mr. Songman

- Love Song Of The Year

- It's Midnight

- Your Love's Been A Long Time Coming

- If You Talk In Your Sleep

- Thinking About You

- You Asked Me To

An dem Album mitgewirkt haben einige Stax-Studio-Musiker, eine Auswahl seiner Live-Band sowie der Pianist Per-Erik Hallin von „Voice“. Produzent war Felton Jarvis. Erschienen ist der Longplayer im Januar 1975.

Colonel Parker hatte angeordnet, dass ein Aufnahmetag für Gospels freigehalten werden sollte. Aber dazu kam es nicht. Stattdessen kam u.a. der Chuck Berry-Song "Promised Land“ auf Band, der es bis Platz 14 in den Billboard-Charts schaffte. Der bis dato rockigste und erfolgreichste Song seit "Burning Love“.

Weiter geht es mit der wunderschönen Ballade "There's A Honky Tonk Angel (Who Will Take Me Back In)“. Es ist ein Song, der von Troy Seals geschrieben wurde und auch von Cliff Richard gesungen wurde. Elvis` Version ist allerdings objektiv betrachtet unerreicht. Troy Seals schrieb auch den Song "Pieces Of My Life“, der ebenfalls von Elvis aufgenommen wurde.

In dem Country-Song "Help Me“, der als nächstes kommt, spielt neben Elvis vor allem auch Per-Erik Hallin eine große Rolle, der durch sein Pianospiel dem Song eine ganz besondere Note verleiht. Viele werden auch die Version von Kris Kristofferson kennen, die 1972 aufgenommen wurde. Elvis hatte diesen Song von 1972 bis 1977 in seinem Live-Reportuar.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von mrblack on 8. April 2003
Format: Audio CD
Die vorliegende komplett neu remasterte Auflage des 75er Albums "Promised Land" aus dem Jahr 2000 beinhaltet gegenüber der Original-LP acht weitere Bonustracks, die erstmals auf der Studioplatte "Good Times" (1974) veröffentlicht wurden. Man erhält also fast zwei komplette Alben zum Preis von einem. Lediglich die Titel "Take Good Care Of Her" und "I've Got A Thing About You Baby" von der "Good Times"-LP fehlen, was aber logisch ist, da diese Aufnahmen aus einer anderen Session stammen. Die CD ist übrigens nicht nur "digitally remastered", nein, die Songs wurden teilweise sogar komplett neu abgemischt, u.a. sehr gut hörbar bei "If That Isn't Love". Einige Tracks laufen auch um einiges länger als auf der LP. "You're Love's Been A Long Time Coming" beispielsweise hat eine Spielzeit von fast vier Minuten, die Erstveröffentlichung hingegen dauerte nur knapp drei Minuten!
Die neue CD-Version von "Promised Land" enthält also die komplette zweite Stax-Studio Session vom Dezember 1973. Meiner Meinung nach zeigt diese Zusammenstellung hervorragend Elvis Presleys gesamtes musikalisches Repertoir auf. Man hört zwar auch den Rocker Elvis, vor allem auf dem fetzigen Titeltrack von Chuck Berry, aber die meisten Songs lassen sich eher in die Kategorien Country / Gospel / R'n'B / Pop / Balladen einordnen oder sind eine Mixtur aus allen Stilrichtungen zusammen. Elvis war zu dieser Zeit stimmlich in einwandfreier Verfassung, stellenweise vielleicht etwas schwächer als noch im Vorjahr. Seine ausgereifte Gesangstechnik kommt in erster Linie bei den Balladen und Country-Gospels zur Geltung. Wenn man "Promised Land" mit ca. 1 1/2 Jahren vorher entstandenem, recht ähnlichem Studiomaterial vergleicht, zu finden z.B.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. Klose on 15. Februar 2009
Format: Audio CD
Die ersten 10 Titel dieser CD stammen von der gleichnahmigen LP aus dem Jahr 1975, die über viele Jahre bis heute zu meinen Lieblingsalben überhaupt zählt. Die übrigen Titel dieser CD stammen ebenfalls aus der Aufnahmesession, in der auch die ersten 10 Titel entstanden sind. Insoweit eine konsequente Zusammenstellung.

"Promised Land" ist einer der besten Rock-Songs überhaupt. Elvis ist hier in Höchstform und zeigt, dass er es kann! Die übrigen Songs vereinen verschiedene Musikstile miteinander und gehen ins Ohr und ins Herz.

Schade, dass man nur 5 Sterne vergeben kann. ;-)

Eine tolle Leistung! - Danke Elvis!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Niesfisch on 14. Januar 2013
Format: Audio CD
Die hier vorliegende Fassung von "Promised Land" verdient bei der unüberschaubaren Vielfalt der Elvis-Veröffentlichung einen Anerkennungsbonus. Denn während Elvis' gesamter Karriere die meisten LP's eher lieblos zusammengestellt wurden, liegt mit dieser 2000er Fassung beinahe sowas wie eine vollständige Aufnahme-Session vor. Im Dezember 1973 spielte Elvis in den Stax Records Studios eine Reihe von Songs ein, welche 1974 und 1975 verteilt auf die beiden Alben "Good Times" und "Promised Land" veröffentlicht wurden - teils ergänzt durch Aufnahmen anderer Sessions, welche bei dieser Neuzusammenstellung konsequenter Weise nicht berücksichtigt wurden. Somit erhält man 18 Songs, welche ausschließlich zwischen dem 10. und 16. Dezember '73 aufgenommen wurden - und somit ein sehr homogenes Album, bei dem alle Songs sehr gut miteinander harmonieren.

Dennoch ist dieses Album inhaltlich weniger überzeugend, gemessen an den Maßstäben, welche Elvis sich selbst durch sein umfangreiches Repertoire erschaffen hat. Für meinen Geschmack orientiert sich das Album zu sehr am Country, hin und wieder trägt der Backgroundchor zu dick auf, und oft schlingern die Streicher gefährlich Nahe an die Kitsch-Grenze vorbei. Und wenn's dann doch mal rockig wird, muss man erkennen, dass jene Songs leider nur ein schwaches Abbild besserer Zeiten sind. Elvis als "King of Rock'n'Roll" war Mitte der 70er jedenfalls schon Geschichte.

Im Großen und Ganzen sind die Songs alle solide (besonders "Lovin' Arms" und "Talk About The Good Times" können überzeugen), der ist Gesang ordentlich, die Zusammenstellung passabel. Das Gesamtwerk jedoch ist nicht essentiell genug für eine uneingeschränkte Kaufempfehlung - für den Gelegenheitshörer gibt es bessere Alben aus der Zeit, als der 'King' halt noch ein 'King' war.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden