Prometheus' Tod und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 12,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Prometheus' Tod Taschenbuch – 1. Dezember 2014


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,90
EUR 12,90
3 neu ab EUR 12,90

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 184 Seiten
  • Verlag: Books on Demand; Auflage: 3 (1. Dezember 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3837044734
  • ISBN-13: 978-3837044737
  • Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 1 x 20,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.886.226 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Stefan Soeffky: Stefan Soeffky, geboren 1979, studierte Philosophie, Germanistik und Anglistik. Zu seinen Einflüssen zählen Albert Camus, Friedrich Dürrenmatt, Franz Kafka, Charles Bukowski, John Irving und Robert Anton Wilson.

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von NoBordazz am 8. Januar 2010
Format: Taschenbuch
Stefan Soeffkys erster Roman spannt einen wahn-witzigen Bogen zwischen Himmel, Hölle und den Dingen dazwischen. Jenseits der Schulweisheiten, die jedoch auch ihren Platz finden, spielt er mit Elementen der antiken wie der modernen Mythologie, mit Okkultismus und Existenzialismus, und dabei stets mit einem sublim-ironischen Unterton, wie man ihn heutzutage selten findet. (Einen viertel Punkt Abzug für das etwas missratene Cover, aber es gibt wohl inzwischen eine Neuauflage mit lesbarerer Schrift.) Bin schon gespannt auf den Nachfolger ...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Miss Bücherwurm am 19. Juli 2008
Format: Taschenbuch
Gibt es den Teufel? Ich denke, wenn es Gut und Böse gibt, dann gibt es auch Gott und Teufel. Was in einem Leben die beherrschendere Rolle spielt, liegt an jedem einzelnen. In dieser Geschichte versucht der Teufel persönlich, das Leben eines jungen Menschen in seine Gewalt zu bringen. Mit Ra(finesse) schaltet er sich immer wieder in Harlekins Leben ein. Wir er gewinnen? Wird Harlekin ein Opfer oder kann er sich dem Teufel entziehen. In einer spannenden Geschichte werden verschiedenen Gesichtspunkte beleuchtet, die jeder aus eigener Erfahrung kennt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen