oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 21,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
schnuppie83 In den Einkaufswagen
EUR 46,99
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen

Prometheus to Alien: Evolution [5 Blu-rays] [Blu-ray]

Noomi Rapace , Logan Marshall-Green , Ridley Scott    Freigegeben ab 16 Jahren   Blu-ray
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (76 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 42,99 Kostenlose Lieferung. Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 25. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
‹  Zurück zur Artikelübersicht

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Über das Boxset Prometheus to Alien: Evolution

Erlebe die ultimative Science-Fiction-Saga mit dieser Blu-ray-Collection. Alles beginnt mit Ridley Scotts neustem Meisterwerk "Prometheus - Dunkle Zeichen", in dem Charlize Theron, Michael Fassbender und Noomi Rapace die Ursprünge der Menschheit erforschen und auf die mysteriösen "Konstrukteure" treffen, die alles Leben auf der Erde zerstören können. Nicht weniger spannend und nervenaufreibend ist schließlich Sigourney Weavers Kampf gegen die furchteinflößendsten Kreaturen der Kinogeschichte in den actiongeladenen Filmen "Alien", "Alien - Die Rückkehr"; "Alien 3" und "Alien - Die Wiedergeburt". Den Hintergründen der faszinierenden Saga kannst du mit dem umfangreichen Bonusmaterial nachgehen. Damit erfährst du alles über die dunkelsten Ecken des Universums...und die unendlichen Weiten deiner Fantasie!

Inhalt der Box:
Alien
Aliens
Alien 3
Alien: Resurrection
Prometheus - Dunkle Zeichen


Über den Film Prometheus – Dunkle Zeichen
Das Jahr 2089. Verstreut über die gesamte Welt entdeckt die Forscherin Elizabeth Shaw (Noomi Rapace) mysteriöse Zeichen, die alle auf dasselbe Ziel im Weltraum deuten. In Begleitung des Androiden David 8 (Michael Fassbender), zwei Vertretern von Weyland Industries (Charlize Theron und Guy Pearce) und dem restlichen Team der „Prometheus“ folgt sie den Hinweisen zu den Ursprüngen des menschlichen Lebens. Ihre gefährliche Expedition führt sie in eine der dunkelsten Ecken des Universums, wo sie sich einem Kampf stellen müssen, der über die Zukunft der Menschheit entscheiden wird.

Mit Prometheus – Dunkle Zeichen kehrt Regisseur Ridley Scott zu dem Genre zurück, das er mit der Sci-Fi Saga Alien und dem revolutionären Kultfilm Blade Runner geprägt hat.

Prometheus
Prometheus
Prometheus
Prometheus
Prometheus
Prometheus

Synopsis

"Alien 1"
Die Besatzung des Raumschiffes "Nostromo" ist nach einem Erkundungsflug auf dem Rückweg zur Erde. Aufgrund eines Computer-Notsignals landet die Crew auf einem unbekannten Planeten. In einem Raumschiff-Wrack entdeckt die Mannschaft ein fremdartiges Wesen, das trotz aller Vorsicht an Bord gelangt. Das scheinbar harmlose Wesen entwickelt sich zu einer tödlichen Gefahr. Auf grauenvolle Weise tötet es ein Besatzungsmitglied nach dem anderen...
Laufzeit: Kinofassung: ca. 117 Min., Director's Cut: 116 Min.
Produktionsjahr: 1979
Regie: Ridley Scott
Darsteller: Veronica Cartwright, Ian Holm, John Hurt, Yaphet Kotto, Tom Skerritt, Harry Dean Stanton, Sigourney Weaver;


"Aliens - Die Rückkehr"
Das Grauen aus dem Weltall taucht wieder auf. 57 Jahre nach dem schrecklichen Untergang der "Nostromo" bedroht das Monster die Siedler des Planeten LV-426. Ripley, die einzige Überlebende des Nostromo-Desasters, erkennt die furchtbare Gefahr und macht sich mit ihrer Crew auf den Weg. Ein tödliches Abenteuer!
Laufzeit: Kinofassung: ca. 137 Min., Director's Cut: 154 Min.
Produktionsjahr: 1986
Regie: James Cameron
Darsteller: Michael Biehn, Carry Henn, Sigourney Weaver;


"Aliens 3"
Es geschieht auf dem Rückflug vom inzwischen vernichteten Planeten LV-521: Das Raumschiff der wenigen Überlebenden strandet auf einem unwirtlichen Gefängnisplaneten weit außerhalb der bewohnten Gegenden des Weltalls. Ripley ist die einzige Überlebende. Sie steht einer ganz neuen, bedrohlichen Situation gegenüber: Alle Insassen des Gefängnisses sind Männer, für die Vergewaltigung und Mord nur Kavaliersdelikte am Anfang ihrer kriminellen Laufbahn waren - und sie ist die erste Frau, die sie seit Jahrzehnten gesehen haben. Doch das ist nur der Anfang: Denn eines der Aliens hat den mörderischen Endkampf überlebt. Es ist hier. Und die wenigen Menschen sind völlig schutzlos...
Laufzeit: Kinofassung: ca. 115 Min., Special Edition: ca. 145 Min.
Produktionsjahr: 1992
Regie: David Fincher
Darsteller: Charles Dance, Charles S. Dutton, Lance Henriksen, Sigourney Weaver,


"Alien 4 - Die Wiedergeburt"
Ellen Ripley starb im Kampf gegen den perfekten außerirdischen Killerorganismus. 200 Jahre später kehrt sie als Ergebnis eines Cloning-Experimentes zurück - halb Mensch, halb Alien. Skrupellose Wissenschaftler entfernen aus ihrem Körper eine neue Dimension von Alien-Königin. Damit nimmt der Terror an Bord der Raumstation seinen blutigen Lauf. Diesmal tritt Ripley den Kampf gegen ihre eigenen Artgenossen an. Auf wessen Seiten sie wirklich steht, weiß niemand.
Laufzeit: Kinofassung: ca. 109 Min., Special Edition: ca. 116 Min.
Produktionsjahr: 1997
Regie: Jean-Pierre Jeunet
Darsteller: J.E. Freeman, Dan Hedaya, Ron Perlman, Winona Ryder, Sigourney Weaver;


"Prometheus - Dunkle Zeichen"
Als die Besatzung der Prometheus nach zwei Jahren im Tiefschlaf das Ziel ihrer Reise erreicht, hoffen Shaw und Holloway, die wissenschaftlichen Leiter der Expedition, die Fragen des Menschen nach seinem Ursprung endlich beantworten zu können. Doch so lebensfeindlich wie die Umwelt des Planeten ist auch die Spezies, die sich hier unberechenbar entwickelt und bereits ihren Schöpfern den Tod gebracht hat. Ihr aggressiver Evolutionszyklus bedroht nicht nur das Leben der Crewmitglieder, sondern betrifft die ganze Menschheit.
Laufzeit: 124 Min.
Produktionsjahr: 2012
Regie: Ridley Scott
Darsteller: Idris Elba, Michael Fassbender, Sean Harris, Logan Marshall-Green, Guy Pearce, Noomi Rapace, Charlize Theron;

Produktbeschreibungen

- Prometheus (USA 2012, 124 Min., FSK 16):Im Auftrag von Weyland Industries, vertreten durch Meredith Vickers (Charlize Theron), macht sich eine Forschergruppe und der Androide David (Michael Fassbender) auf eine Reise nach den Ursprüngen menschlichen Lebens. Angeführt wird die Gruppe von den Forschern Elizabeth Shaw (Noomi Rapace) und Charlie Holloway (Logan Marshall-Green), die davon überzeugt sind, dass die mysteriösen Zeichen, die sie weltweit entdeckt haben, sie zu wertvollen Antworten über den Beginn der Menschheit führen. Die zweijährige Expedition führt die Passagiere der "Prometheus" schließlich zu den dunkelsten Ecken des Universums, wo sie Schlimmes erwartet....- Alien (GB/USA 1979, 117/116 min. (Kinofassung/DC), FSK 16):Mysteriöse Signale veranlassen die Besatzung eines Raumfrachters zur Landung auf einem angeblich unbewohnten Planeten. Dort trifft die Mannschaft auf eine fremde Lebensform, fähig die gesamte Menschheit zu vernichten. Nacheinander kommen die Besatzungsmitglieder auf unheimliche und bestialische Weise zu Tode. Als einzige Überlebende nimmt Ripley den ungleichen Kampf auf, bis zum grausamen Ende.- Aliens - Die Rückkehr: (GB/USA 1986, 137/154 min. (Kinofassung/DC), FSK 16):57 Jahre nach der ersten Begegnung der Menschheit mit einem Alien wird Officer Ellen Ripley als einzige Überlebende aus ihrem Raumschiff gerettet. Gemeinsam mit einer Elite-Kampftruppe kehrt sie an den Ort des Grauens zurück, um das Verschwinden dort ansässiger Kolonisten aufzuklären. mit einem Alien hat sie gerechnet, doch was sie erwartet, sind Tausende!- Alien 3 (GB/USA 1992, 114/155 min. (Kinofassung/Work Print), FSK 16):Ripleys Raumfrachter strandet auf einem streng bewachten Gefängnisplaneten. Alle Insassen des Gefängnisses sind Männer und zählen zu den brutalsten Kriminellen des Universums. Doch dies ist nicht die einzige Bedrohung, denn Ripley ist nicht alleine gelan
‹  Zurück zur Artikelübersicht