Menge:1
Prokofjew, Sergej - The S... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOverstocksDE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: GEBRAUCHT,Volle Garantie.Versand aus GroBbritannien. Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bis zu 14 Arbeitstage dauern kann. dauern kann.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,66 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Prokofjew, Sergej - The Stone Flower (NTSC)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Prokofjew, Sergej - The Stone Flower (NTSC)


Statt: EUR 20,99
Jetzt: EUR 19,72 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 1,27 (6%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
17 neu ab EUR 8,15 6 gebraucht ab EUR 7,03

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray.


Produktinformation


Rezensionen

Produktbeschreibungen

ARTH 101121; ARTHAUS MUSIK - Germania;

Synopsis

"Libretto" Mira Mendelson-Prokofieva und Leonid Lavrovski "Solisten" Katerina - Lyudmilla Semenyaka Danila - Nikolai Dorokhov Severyan - Yuri Vetrov Die Herrin des Kupferbergs - Nina Semizorova The Bolshoi Ballet "Musiker" The Bolshoi Theatre Orchestra Leitung: Aleksandr Kopilov "Choreografie" Yuri Grigorovich "Aufnahme" 1990, Bolshoi Theatre "Die steinerne Blume" In einer Zeit großer politischer Repression versuchte Serge Prokovieff sich durch Arbeit zu betäuben. Nachdem er die Idee eines Don Juan nach Puschkins Verstragödie verworfen hatte, war er nach langer Suche auf Pawel Baschows Bestseller "Die Malachitschatulle" gestoßen: eine 1939 erschienene Sammlung von Erzählungen aus dem Leben der Bergarbeiter im Ural, in der sich das Märchen von der "Steinernen Blume" fand - und ihm einen idealen Stoff bot, identifizierte sich Prokovieff doch mit dem Malachit-Schnitzer Danila, der in seinem Streben nach dem vollkommenen Kunstwerk zwischen der Welt der Kunst und der Welt der Menschen hin- und hergerissen ist. Natürlich wählte der Komponist das Sujet auch deshalb, weil es ihm die Möglichkeit bot, Volkstänze aus dem alten Rußland einzuflechten und damit die Direktive Stalins und des Komponistenverbandes zu erfüllen, an die volkstümlichen Traditionen des 19. Jahrhunderts anzuknüpfen.

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen