Programming in Scala: A Comprehensive Step-by-Step Guide und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 13 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Gebrauchsspuren. Kleine Falte oder kleiner Knick auf der Vorderseite. Kleiner Fleck oder geringe Abnutzung auf der Rückseite. Kleiner Fleck oder geringe Abnutzung auf dem Buchrücken. Kleiner Fleck oder geringe Abnutzung auf den Seiten. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 6,80 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Programming in Scala (Englisch) Taschenbuch – 10. Januar 2011


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 40,95
EUR 32,84 EUR 29,35
35 neu ab EUR 32,84 7 gebraucht ab EUR 29,35

Wird oft zusammen gekauft

Programming in Scala + AKKA Concurrency + Play for Scala: Covers Play 2
Preis für alle drei: EUR 104,59

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 852 Seiten
  • Verlag: Computer Bookshops; Auflage: 2 (10. Januar 2011)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0981531644
  • ISBN-13: 978-0981531649
  • Größe und/oder Gewicht: 3,2 x 18,4 x 23,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 31.338 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Scala is an object-oriented programming language for the Java Virtual Machine. In addition to being object-oriented, Scala is also a functional language, and combines the best approaches to OO and functional programming. In Italian, Scala means a stairway, or steps--indeed, Scala lets you step up to a programming environment that incorporates some of the best recent thinking in programming language design while also letting you use all your existing Java code. Artima is very pleased to publish a new edition of the best-selling book on Scala, written by the designer of the language, Martin Odersky. Co-authored by Lex Spoon and Bill Venners, this book takes a step-by-step tutorial approach to teaching you Scala. Starting with the fundamental elements of the language, Programming in Scala introduces functional programming from the practitioner's perspective, and describes advanced language features that can make you a better, more productive developer.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Moxie Moxinspike am 12. März 2014
Format: Taschenbuch
=================
Vorbemerkungen
=================
Ich habe gerade das große Vergnügen, mich in "Scala" einarbeiten zu dürfen. Wobei es mir dann auch darum geht, den hybriden objektorientiert-funktionalen Programmierstil in Java ( gerade mit Blick auf die neuen Lambda-Expressions) zu reapplizieren.

=================
Inhalte
=================
* Die Inhalte (Typsystem, Kontrollstrukturen, Collections, etc.) werden, gerade in den Anfangskapiteln, sehr behutsam dargelegt, so daß man mit der Komplexität von Scala nicht überfordert wird. Es bietet sich dabei an, die Code-Beispiele in einer Programmierumgebung wie der Eclipse-basierten Scala IDE (-> Downloadmöglichkeit von der offiziellen Scala-Website: scala-lang[dot]org) selbst durchzuspielen, weil reines Lesen einfach zu sehr an der Oberfläche bleibt. Das um so mehr, weil die Scala-Syntax für Java-Programmierer/innen am Anfang relativ "gewöhnungsbedürftig" ist.

* Insgesamt werden die Inhalte ausführlich und durchdacht präsentiert -> ich bin beeindruckt!

=================
Schreibstil / Englisch
=================
Wer in Englisch einigermaßen fit ist, für den dürfte die Lektüre easy going sein. Der gewählte Schreibstil ist dabei "sehr angenehm nüchtern". Kein Blabla, kein Larifari, keine doofe Witzchen oder Bildchen.

=================
Ist dieser Text zum Scalalernen
geeignet?
=================
Durchaus. Aber m.E. ist der Text dafür nicht die erste Wahl.

* Wer in Java fit ist, kommt wohl mit Cay Horstmann (2012), "Scala for the Impatient" schneller voran.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bücherkeule am 24. April 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Among the plethora of computing books swamping the markets few are as satisfying to read as 'Programming in scala'. The text is very much matter-of-fact and strikes a pleasant balance between depth and breadth. The newcomer to Scala will be able to derive from the book an overview of the language which is sufficient to get started. The language features are explained in full. However, even though the book seems to grow from edition to edition, many topics are only scratched at the surface. This is in particular true for specialized libraries such as XML, parsing, the test frameworks, or even the extensively covered collection framework. Once one has waded through the book, there remains a lot to discover - and as usual at that level of detail the available documentation becomes rather sparse.

Authors who introduce a programing language with its many grammatical features and its various libraries face the difficulty of including examples which must both be nontrivial and at the same time not overwhelm the text. The authors in 'Programming in Scala' have chosen to include few lengthy examples and mostly limit themselves to fractions of code which help understand the syntax. For a complete beginner to a functional language such as Scala this may make perusing, and then applying the book somewhat difficult. From own experience one will soon be tempted to complement the book with source code found elsewhere.

Those who approach this book with a sound knowledge of Java or C# or similar languages such find it easy to quickly progress beyond the first few chapters which explain the dreary fundamentals of the language.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Henriette am 16. Juli 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die ersten Kapitel geben eine einfache Einführung in Scala, inklusive dessen "Denkweisen", die folgenden bilden ein ausführliches Nachschlagewerk, dass durch sehr gute Beispiele perfektioniert wird. Jede neue Information ist in einen neuen Abschnitt eingefügt, so dass man alle Schritte und Ideen einfach nachvollziehen kann und gleichzeitig genau die Info findet, die man sucht (ohne viel drum rum verstehen zu müssen).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jörg am 17. August 2011
Format: Taschenbuch
Das Buch liefert eine umfassende und leicht verständliche Erklärung der Programmiersprache Scala. Im Vergleich zu Piepmeyers "Grundkurs funktionale Programmierung mit Scala" ist das vorliegende Buch von Odersky um Längen besser. Ich habe mir zuerst das Piepmeyer-Buch zugelegt - darin blieben dann aber so viele Fragen offen, dass ich mir doch noch das Odersky-Buch gekauft habe.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
It's a very comprehensive book, additionally very concise and good to read - and it contains very good examples to understand the background of the language and certain design-decisions.
If you are interested in Scala, this is for sure the perfect entry-point...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Chrilly Donninger am 20. März 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich habe gemeinsam mit einem Kollegen einen Finance-Server (godotfinance) in Java-EE programmiert. Java-EE ist ein dicker, fetter Jumbo. Ein befreundeter Programmier hat mich auf das Play-Framework aufmerksam gemacht. Das schaut wesentlich eleganter aus. Play 2.0 ist in Scala programmiert. Das war die Motivation sich mit Scala näher auseinander zu setzen.
Das Buch ist eine sehr detaillierte Einführung in die Sprache. Für einen ersten Einstieg manchmal vielleicht sogar ein bisserl zu detailliert. Nachdem ich sonst über die Oberflächlichkeit der neuen Programmierbücher jammere, kann und will ich mich nicht beschweren, wenn jemand einmal ein sehr sorgfältig gemachtes Buch schreibt.

Die Sprache selbst hat mein Herz nicht erobert. Sie kommt mir eher wie eine akademische Übung vor. M. Odersky hat in die Sprache anscheinend alles hineingepackt, was er in den letzten Jahren über Type-Systemen geforscht hat. Ich verstehe nicht, warum man mit sprachlichen Geschützen auffährt, nur um ein paar triviale Tastenanschläge einzusparen. Laut dem Autor ist ein Scala Programm ungefähr halb so lang wie eine äquivalentes in Java. Auf den Fortschritt eines komplexen Projektes (wie z.B. ein Finance-Server) hat das keine nennenswerten Auswirkungen. In jedem halbwegs komplexe Projekt ist die Frage "welches Problem will man überhaupt mit welchen Methoden lösen" der dominierende Faktor. Die Frage, ob man bei einer Variablen noch den Datentyp hinzuschreiben muss oder nicht, ist vollkommen irrelevant. Beim Design von Scala wurden aber sehr viel Aufwand dafür verwendet. Das Ziel war eine streng typisierte Sprache die sich (fast) genauso wie die neuen nicht-typisierten Sprachen liest.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen