Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 Sony HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen12
4,0 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Januar 2003
Richard W. Stevens ist für mich einer der Götter von TCP/IP. Durch ihn habe ich erst das Verständnis moderner Netzwerktechnologien erlangt. Jahre nach dem Einstieg mit "TCP/IP Illustrated, Volume 1: The Protocols" habe ich mich endlich an die Bücher über Netzwerkprogrammierung von ihm herangewagt. Zuerst habe ich dieses Buch im englischen Original gelesen und war einmal mehr von Stevens Genauigkeit, seiner imposanten Darstellung und den faszinierenden Hintergrundinformationen erstaunt.
Einige Zeit später habe ich die deutsche Ausgabe des Buches geschenkt gekriegt und desöfteren einen Blick in die Übersetzung geworfen. Grundsätzlich muss ich sagen, dass der Übersetzer gute Arbeit geleistet hat. Die Sätze sind schön zu lesen und weichen nur geringfügig vom Original ab. Auch die akribische Genauigkeit wird in der deutschen Ausgabe nicht vermisst - Eine kleine Glanzleistung, wenn man die Komplexität und den Umfang des Buches bedenkt.
Trotzdem weist die deutsche Ausgabe einige Mängel auf. So finden sich kleine Schreibfehler, die zwar nicht wirklich stören, aber für Verwirrung sorgen können. Dies ist vor allem dann gegeben, wenn man sich durch die Welt der Akronyme zu wühlen versucht. Ausserdem scheint irgendwas mit der Erstellung des Indexes schief gegangen zu sein. So sucht man gewisse Wörter vergeblich oder findet sie an eher unerwarteten Stellen.
Wer der englischen Sprache mächtig ist, dem rate ich natürlich den Griff zum Original. Aber so oder so, wer sich für TCP/IP interessiert, sollte sich die Netzwerkbücher von Stevens anschauen. Wer ein Guru auf dem Gebiet werden will, der benötigt unbedingt seine Schinken über Netzwerkprogrammierung und den zweiten Band von TCP/IP Illustrated.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2003
Die Uebersetzung ist ungenau und dadurch ausgesprochen
fehlerhaft.
So schreibt der Uebersetzer beispielsweise zur select-Funktion
(Seite 148, 2. Absatz):
Das Argument maxfdp1 gibt die Anzahl der zu testenden
Deskriptoren an. Sein Wert ist die maximale Anzahl der zu
testenden Deskriptoren plus 1 (daher der Name maxfdp1).
Das ist so nicht richtig und falsch uebersetzt.
Im Original heisst es in Satz zwei:
"Its value is the maximum descriptor to be testet plus one."
Die Uebersetzung muesste demnach lauten:
"Sein Wert ist der maximal zu testende Deskriptor plus 1."
Der Unterschied erscheint gering, wenn man jedoch select
benoetigt und sich nach der Uebersetzung richtet, wird man
verzweifeln. Es ist ebend ein Unterschied, ob man den hoechsten
Deskriptor plus 1 angibt, oder die Anzahl der zu testenden
Deskriptoren plus eins. Zweiteres wird nie das erwuenschte
Verhalten zeigen.
Es ist nur eines von vielen Beispielen, wie man mit der
Uebersetzung Zeit verschwenden kann. Wer Aerger und Frust
vermeiden will, sollte sich die englische Originalfassung
kaufen.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2001
Ein Muss für alle Unix / Linux Programmierer. Alle Aspekte der Socket Programmierung werden auf verständliche Art und Weise erklärt. Das Kapitel über XTI wäre meines Erachtens aber nicht notwendig.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2002
Über dieses Buch in der Originalausgabe (englisch) ist schon alles wichtige gesagt worden: Auch wenn manchem der Stil nicht liegt; es ist das Standardwerk eines eigenwilligen Autors. Diese Eigenwilligkeit zeigt sich positiv (im Original) in der Akribie, mit der sowohl Inhalt, als auch Buchpräsentation (siehe Homepage des Autors) immer wieder korrigiert wurden.
Jedem, der Englisch verstehen kann, rate ich dringend von dieser misslungenen (nicht mit der dem amerikanischen Autor eigenen Genauigkeit besorgten) Übersetzung ab.
1. Beispiel: Auf Seite 7 wird in der eingerückten Notiz der Quelltext der vorhergehenden Seite erklärt - nur das Leerzeichen (SPACE), von dem die Rede ist, wurde unnötigerweise entfernt!!! Dabei hätte am Quelltext nichts geändert werden müssen, da die Kommentare (Gott sei Dank) sowieso nicht übersetzt wurden!
2. Beispiel: Im englischen Original taucht der Begriff 'Linux' 22mal im Index auf; in der deutschen Ausgabe kein einziges Mal! Wie das?!?
[Diese Liste ließe sich beliebig fortsetzen!]
Quintessenz:
Als C/C++/Java-Programmierer auf Unix-/Linux- u. Windows-Plattformen halte ich das englische Original in Inhalt und Stil für eine unverzichtbare Bereicherung meiner Bibliothek (5 Sterne).
Die deutsche Übersetzung ist mangelhaft und unverständlich (0 Sterne für den Verlag, 3 Sterne für die deutsche Version als Notlösung)!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2001
Eines der besten Bücher überhaupt, in jeder Beziehung. Ein Buch das man sowohl als Einführung als auch als Nachschlagewerk benutzen kann.
Mit extrem nützlichen, vollständigen (!) Codebeispielen (natürlich auch per ftp download).
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2000
Auch wenn diese Ausgabe schon etwas ältlich erscheint war sie doch vor 6 Jahren genau das Buch, um den Einstieg in die Programmierung der Prozesskommunikation ausgezeichnet darzustellen. Dabei wird jedoch nicht nur mit einfachen "Miniprogrämmchen" erklärt, sondern durch didaktisch geschickt aufgebaute, nach und nach erweitertere Beispiele und Erklärungen auf Fallen hingewiesen und mit Hinweisen im Umgang der diversen Bibliotheksfunktionen nicht gespart. Für mich war das in einigen Programmierprojekten eine wichtige Quelle, die sich auch in barer Kundenmünze bezahlbar gemacht hat.
Obwohl die Beispiele in C verfasst sind, ist dieses Buch auch für JAVA-Programmierer interessant. Hat man die hier dargestellten Einzelheiten verstanden, ergibt sich die Programmierung von Nebenläufigkeit in JAVA (fast) von selbst.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2002
Ein Freund lieh mir dieses Buch, und seither weiß ich, daß ich es kaufen _muß_.
Ich kenne die erste Ausgabe seit 1993 und fand sie damals schon großartig.
Die überarbeitete und stark aktualisierte Version ist sehr gut gelungen und läßt keine Frage offen.
Eins wurde mir noch klar: XTI ist der Nachfolger der Totgeburt TLI.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2000
Ein vollständiges, umfangreiches und dazu noch toll geschriebenes Werk ! Gut nachzuvollziehende Beispiele, guter Praxisbezug, trotz des hohen Preises uneingeschränkt zu empfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2003
In diesem Buch finden Sie alles, was Sie sowieso schon einmal über Netzwerkprogrammierung wissen wollten. Ich habe den Kauf dieses Buches nicht bereut, denn es hat mir wesentlich geholfen als ich dabei war, diverse TCP/IP Server zu entwickeln (Services). Auch das Thema TCIP/IP V6 kommt hier nicht zu kurz, man lernt direkt wie man am besten so programmiert, dass man beide Protokolle unter einen Hut bekommt.
Das Buch ist teuer - ja. Es ist aber auch verdammt gut.
Ein Manko sollte nicht verschwiegen werden: Wenn man das Buch und die Codebeispiele einigermaßen verstanden hat, kann es nicht schaden wenn man sich einige TCP Serverimplementationen aktueller Software ansieht (ich mach das immer im FreeBSD Sourcecode) um wirklich auf dem neuesten Stand zu sein, weil sich der ein- oder andere Parameter mit der Zeit hinzuentwickelt hat, der nicht unbedingt in diesem Buch stehen muss.
Das ist aber egal, denn was in diesem Fachbuch hier steht ist fakt und funktioniert einwandfrei. Die Zeit hält niemals still, aber ein besseres Buch über TCP/IP ist mir derzeit während ich diese Zeilen schreibe noch nicht bekannt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2001
Die Übersetzung ins Deutsche ist grauenhaft.
"Nutzlastlängenfeld" und "fortschrittliche Namensumwandlungen" sind Wortkreationen die das Buch nicht zum Vergnügen machen.
Andererseits wird hier alles wichtige behandelt.
Zum Nachschlagen nur bedingt geeignet.
Es ist das am wenigsten gelesene Computerbuch von meinen 12 die ich besitze.
Was ich an Informationen über Netzwerkprogrammierung brauche hole ich mir lieber aus dem Internet.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen