EUR 17,99 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von alphamusic-shop

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Il Progetto Vivaldi 2 (Limited Edition Digipack)

Sol Gabetta Audio CD
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 17,99
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch alphamusic-shop. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.

Sol Gabetta-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Sol Gabetta

Fotos

Abbildung von Sol Gabetta

Videos

Sol Gabetta

Biografie

Die Cellistin Sol Gabetta wurde 1981 in Cordoba, Argentinien, als Tochter französisch-russischer Eltern geboren. Bereits als Zehnjährige gewann sie einen ersten Wettbewerb in Argentinien und erhielt seitdem diverse Auszeichnungen, unter anderem beim Tschaikowsky-Wettbewerb in Moskau, den Natalia-Gutman-Preis und beim ARD-Wettbewerb in München. 2004 erregte sie internationales ... Lesen Sie mehr im Sol Gabetta-Shop

Besuchen Sie den Sol Gabetta-Shop bei Amazon.de
mit 21 Alben, 13 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Il Progetto Vivaldi 2 (Limited Edition Digipack) + Il Progetto Vivaldi + Duo
Preis für alle drei: EUR 45,90

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Il Progetto Vivaldi EUR 10,98
  • Duo EUR 16,93

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Orchester: Cappella Gabetta
  • Dirigent: Andres Gabetta
  • Komponist: Antonio Vivaldi, Leonardo Leo, Giovanni B. Platti
  • Audio CD (16. September 2011)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Sony Classical (Sony Music)
  • ASIN: B0059B85ZM
  • Weitere Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 52.883 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Concerto for Violoncello and Orchestra, RV 424 - I. Allegro
2. Concerto for Violoncello and Orchestra, RV 425 - II. Largo
3. Concerto for Violoncello and Orchestra, RV 426 - III. Allegro
4. Concerto for Violoncello and Orchestra, RV 428 - I. Allegro
5. Concerto for Violoncello and Orchestra, RV 429 - II. Adagio
6. Concerto for Violoncello and Orchestra, RV 430 - III. Allegro
7. Concerto for Violoncello and Orchestra, RV 432 - I. Andante
8. Concerto for Violoncello and Orchestra, RV 433 - II. Adagio
9. Concerto for Violoncello and Orchestra, RV 434 - III. Allegro
10. Sonata for Violoncello and Basso continuo, RV 42 - I. Preludio. Largo
11. Sonata for Violoncello and Basso continuo, RV 43 - II. Allemanda. Andante
12. Sonata for Violoncello and Basso continuo, RV 44 - III. Sarabanda. Largo
13. Sonata for Violoncello and Basso continuo, RV 45 - IV. Giga. Allegro
14. Concerto for Violoncello and Orchestra in D major - I. Andantino grazioso
15. Concerto for Violoncello and Orchestra in D major - II. Con bravura
16. Concerto for Violoncello and Orchestra in D major - III. Larghetto, con poco moto
17. Concerto for Violoncello and Orchestra in D major - IV. Allegro di molto
18. Concerto for Violoncello and Orchestra in D major - V. Fuga
19. Concerto for Violoncello and Orchestra in D major - I. Non tanto allegro
20. Concerto for Violoncello and Orchestra in D major - II. Adagio
Alle 21 Titel anzeigen.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Mit Il Progetto Vivaldi, ihrer zweiten CD, schuf die Cellistin Sol Gabetta 2007 einen absoluten Bestseller. Jetzt erscheint die lang erwartete Nachfolge-CD, bei der Sol Gabetta sich wieder mit dem berühmten italienischen Komponisten beschäftigt. Obwohl im riesigen Konzertschaffen von Antonio Vivaldi die Violine den Schwerpunkt einnimmt, komponierte er nachweislich auch 27 Konzerte für das Violoncello. Ihre Entstehungszeit fällt in Vivaldis Tätigkeit als Instrumentalkomponist für das Mädchenorchester des Ospedale della Pietà in Venedig. Jetzt hat Sol Gabetta auf  einem wertvollen, 1781 in Neapel von Ferdinando Gagliano gebauten Barock-Cello drei weitere Vivaldi-Concerti eingespielt, die Konzerte B-Dur, g-Moll und a-Moll sowie eine selten zu hörende Sonate aus der Feder des „roten Priesters“, wie Vivaldi auch genannt wurde.

Es ist die erste Aufnahme mit ihrem eigenen Barock-Ensemble, der Cappella Gabetta, das sie zusammen mit ihrem Bruder, dem Violinisten und Dirigenten Andres Gabetta gegründet hat. Das Barockensemble setzt sich aus handverlesenen und befreundeten Alte-Musik-Spezialisten u.a. aus dem Kammerorchester Basel, dem „Orchestre Baroque de Limoges“ und Il Giardino Armonico zusammen.
Auf dem diesem ersten gemeinsamen Aufnahmeprojekt sind zudem zwei interessante Konzerte von Zeitgenossen Vivaldis zu hören: ein wunderbares Cellokonzert des aus Neapel stammenden Barock-Komponisten Leonardo Leo und als Besonderheit die Weltersteinspielung eines Cello-Konzerts von Giovanni Benedetto Platti (1697?–1763), welches in der Notenbibliothek von Schloss Wiesentheid bei Würzburg entdeckt wurde.

Die eingespielten Werke verbinden virtuose Ansprüche, schwungvolle Tempi und anmutige Kantilenen zu einem wunderschönen Erlebnis italienischer Barock-Musik.

sol gabetta

CD der Woche bei NDR Kultur

Diesmal präsentiert uns die Cellistin Sol Gabetta die weniger bekannten Facetten des Komponisten Vivaldi: seine kantablen Linien und seine Empfindsamkeit. Sol Gabetta gestaltet farbenreich und ausdrucksvoll […]. Konzertmeister Andrés Gabetta und die Cappella Gabetta folgen ihrer Solistin auf Schritt und Tritt und spielen so flexibel wie ein Streichquartett. […] Und dann hat Sol Gabetta auch noch zwei Zugaben parat: je ein Konzert von Leonardo Leo und, als Ersteinspielung, von Giovanni Benedetti Platti - beide Zeitgenossen von Vivaldi. Vor allem Plattis Stück ist eine echte Entdeckung, mit seiner Mischung aus virtuoser Spritzigkeit und eng gewobener Stimmführung. Der kammermusikalische Dialog zwischen Solistin und Orchester, ihre Sorgfalt und die gemeinsame Spielfreude sind die großen Trümpfe dieser Aufnahme. Eine schöne CD, nicht nur für Vivaldi-Fans.
(NDR Kultur, 13.09.2011)

„Unter anderem kann man auf ihrer neuen CD zwei speziell für den Grafen komponierte Cellokonzerte von Antonio Vivaldi hören. Und sogar eine Ersteinspielung: Es ist das D-Moll-Konzert von Giovanni Benedetto Platti aus dem Spätbarock. Hinreißende Musik mit klangvollen Melodien im ersten Satz, einem Adagio voller herbsüßer Harmonien und einer stürmischen Schlussfuge.“
(5 von 5 Punkten)
(Financial Times Deutschland, 25.09.2011)

"Vielleicht ist es nun endlich doch soweit, dass man nicht mehr vor der Entscheidung steht: Wähle ich die Interpretation eines hochvirtuosen, bekannten und geschätzten Klassik-Stars oder höre ich mir lieber die historisch korrektere Aufnahme mit einem Spezialisten-Ensemble an? Mit der neuen Vivaldi-CD von Sol Gabetta kann man durchaus beides haben. […] Mit allen drei Italienern [Vivaldi, Platti, Leo] ist die CD außerdem ein schönes Beispiel dafür, wie vielseitig italienische Barockmusik klingen kann.  Sol Gabettas zweite Vivaldi-CD […]: Freunde der historischen Aufführungspraxis werden sich mit ihr genauso anfreunden können wie die Fans schöner, runder und virtuoser Cello-Klänge."
(WDR3, 10.10.2011)

„Der wunderbare Klang des von Ferdinando Gagliano 1781 in Neapel gebauten Cellos […] bestimmt wesentlich die intime, tief berührende Ausdruckskraft dieser großartigen Musik.“
(Applaus, 10/2011)

„…egal, was sie spielt - bei ihr geht auf den vier Cello-Saiten ständig die Sonne auf. […] Mit wärmender Innigkeit, schmelzendem Ton und glühender Brillanz küsst La Gabetta da drei selten zu hörende Concerti des venezianischen Barockstars unnachahmlich wach.“
(Sono Online, 14.11.2011)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Tenor
Format:Audio CD
'Capella Gabetta' - das neue Barockensemble, diesen Traum haben sich Sol Gabetta und ihr Bruder Andres Gabetta (Violinist, Dirigent) nun erfüllt. Ihr gefühlvolles, flexibles Zusammenspiel demonstrieren die (z.Zt. 14) befreundeten Musiker (Violine, Viola, Cello, Contrabass, Cembalo, Theorbe), Spezialisten für 'Alte Musik' (man kennt und versteht sich u.a. vom Kammerorchester Basel, Orchestre Baroque de Limoges, Il Giardino Armonico) sehr eindrucksvoll!

'Progetto Vivaldi 2' präsentiert den Meister 'des ausgeprägten Klangsinnes und Experimentierlust' von seiner eher besinnlichen Seite. So überrascht nicht, dass hier nicht 'Virtuosität der linken Hand' Priorität genießt, sondern eher die klanglich-sanglichen, zuweilen melancholischen Intentionen Vivaldis der (rechten) 'Bogenhand' den Spielraum zuweisen, Sol Gabetta lässt dies Zuhörer auch empfinden, prononciert, gefühlvoll eben; und das Orchester geht excellent mit!

Auffällig: Sehr dezent gesetzte, liebevolle, kleinste Pausen-Akzente steigern die Aufmerksamkeit, erhöhen die Spannung, schenken ein nuancenreiches, farbiges, nachwirkendes Hör-Erlebnis; sehr geschickt und durchaus different zu manchen bisher favorisierten Aufnahmen. Was wieder einmal mehr zeigt, dass Vivaldis Musik so lebendig, vielgestaltig, neu empfindbar ist, wie sie uns Interpreten eben 'neu und anders' bieten.

Aus meiner Sicht ist 'Progetto Vivaldi 2' die wohl durchdachte, sehr gelungene Fortsetzung zur excellenten ersten Vivaldi-Einspielung. Sahnehäubchen: 'Leonardo Leo's Cellokonzert D-Dur' und 'Giovanni Benedetto Platti's Cellokonzert d-Moll' - wunderbar! Jederzeit gern mehr vom neuen Barockensemble 'Capella Gabetta'.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nochmal besser als Teil 1 18. Oktober 2011
Von Tobias Fabian-Krause TOP 1000 REZENSENT
Format:Audio CD
Il Progetto Vivaldi, Teil 1 war meine erste Begegnung mit der argentinischen Starcellistin Sol Gabetta. So schwer es mir fällt mich noch richtig in meine damalige Gedankenwelt diesbezüglich einzufühlen, ich muss gestehen: ich war skeptisch. Die Aufmachung der CD und auch einige der dort eingespielten Tracks, allen voran die Einspielung des Winters aus den 4 Jahreszeiten. Mein erster Eindruck war der von Effekthascherei und einer gewissen, seine Fans werden mir kaum verzeihen können, David-Garrettartigkeit. Doch der Oberflächlichkeit hatte nur ich mich selbst schuldig gemacht, weder Sol Gabetta noch das sie damals begleitende Ensemble, wie ich nach und nach feststellen musste. "Il Progetto Vivaldi" enthielt keine oder kaum Showstücke (über den "Winter" könnte man streiten), sondern mit sehr viel Sinn für's Detail und Liebe gestaltete Musik. Sol Gabetta wuchs mir nach und nach ans Herz. Unabhängig davon, ob ich ihre CDs höre, sie im Fernsehen oder im Konzertsaal gesehen und gehört habe fiel mir immer wieder ihr wunderschöner Ton, ihr klug und sparsam eingesetztes Vibrato, der Detailreichtum, die Einfühlsamkeit, und wo sinnvoll: das Temperament ihres Spiels auf.

Nun ist Teil 2 des Progetto Vivaldi erschienen. Auf dieser CD bietet die Solistin drei Cellokonzerte und eine Cellosonate aus der Feder Vivaldis sowie je ein Concerto aus der Feder Leonardo Leos und Giovanni Benedetto Plattis dar. Begleitet wird sie dabei von der Capella Gabetta, deren Konzertmeister Andres Gabetta, ein älterer Bruder der Solistin ist.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einfach schöne Musik 22. Februar 2012
Format:Audio CD
Habe die CD meiner Frau zu Weihnachten geschenkt. Es ist einfach schöne Musik mit einer sehr tollen Interpretation. Allerdings finde ich den Basso continuo am Anfang und zum Ende der CD etwas aufdringlich. Der Mittelteil ist deutlich ausgewogener. Aber das ist mein ganz persönlicher Geschmack. Wofür es einen Punkt Abzug gibt, sind die sehr störenden Raschelgeräusche beim hören mit Kopfhörern. Dieses Rascheln (ist es das Kleid???)hört man aber nur beim genußvollen hören mit guten Kopfhörern, über die Boxen ist alles gut.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar