5 Angebote ab EUR 319,88

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • HP ProLiant G7 MicroServer N54L 1P 2 GB-U Nicht Hot-Plug-fähig SATA 250 GB, Netzteil mit 150 W, Server
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

HP ProLiant G7 MicroServer N54L 1P 2 GB-U Nicht Hot-Plug-fähig SATA 250 GB, Netzteil mit 150 W, Server

| 7 beantwortete Fragen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 440,57 3 gebraucht ab EUR 319,88
  • 704941-421
Weitere Produktdetails

Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformationen

Technische Details
MarkeHewlett-Packard
Modell/SerieProliant N54L 704941-421
Artikelgewicht8 Kg
Produktabmessungen37,5 x 31,5 x 40 cm
Modellnummer704941-421
ProzessormarkeAMD
Prozessorgeschwindigkeit2200 MHz
Prozessoranzahl2
RAM Größe2 GB
Computer Speicher ArtDIMM
Größe Festplatte250 GB
ChipsatzherstellerATI
Beschreibung GrafikkarteOnBoard Grafik
Anzahl USB 2.0 Schnittstellen6
Watt150 Watt
Optischer Speichernein
Betriebssystemnein
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB00AHQUX86
Amazon Bestseller-Rang
Produktgewicht inkl. Verpackung8 Kg
Im Angebot von Amazon.de seit4. Dezember 2012
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
 

Produktbeschreibungen

HP MicroServer Neo N54L (2.2GHz 2C) 2GB 1333-U DR 250GB SATA 7.2k nhp 3.5inch 150W nhp


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

31 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mux TOP 500 REZENSENT am 24. November 2013
Kann mich den übrigen Rezensionen nur anschließen. Für das Geld bekommt man einen Super-Server. Zunächst hatte ich beim Aufbau geflucht, weil ich keine passenden Schrauben für die Montage der Festplatten gefunden hatte. Nachdem ich mir dann welche besorgt hatte, hab ich doch noch entdeckt, dass sie samt Schraubendreher in der Türe des Servers fein säuberlich aufgereiht sind.

Da das Nachfolgemodell bereits da ist, ist der Preis so unglaublich günstig geworden, in Einzelteilen bekommt man einen Server mit ECC-RAM in so einem schickem Gehäuse wohl nicht mal für das doppelte Geld.

Aus der Maschine lässt sich wesentlich mehr machen als HP zugibt: es passen 16GB Speicher rein, mit einem BIOS-Mod wird der Server Hotswap-fähig und man kann bis zu sechs Festplatten anschließen.

Ich fahre hier das FreeBSD basierte NAS4Free mit ZFS als Filesystem und bin sehr zufrieden, insbesondere, da man weitere Dienste (Datenbank, CMS-System) in Jails auslagern kann.

Der Thread mit allen Infos beim hardwareluxx wurde auch schon genannt (mal nach "HP Proliant MicroServer hardwareluxx" suchen, dann findet man ihn), da stehen wirklich alle Infos.

Ich würde allerdings die Variante ohne 250GB Platte aber mit DVD und 4GB RAM empfehlen, denn Booten kann man prima vom USB-Stick (Steckplatz hierzu extra auf dem Motherboard) und mit einem DVD-Laufwerk kann man im Zweifelsfall mehr anfangen als mit der 250er Platte (als Datenplatte wird das heute kaum noch ausreichen und für's System reicht ein USB-Stick der auch keinen SATA-Port belegt). Außerdem lässt sich ein 4GB Riegel leichter auf 8GB aufrüsten (oder verkaufen) als ein 2GB Riegel.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Haehnel am 19. Februar 2014
Verifizierter Kauf
Diesen Server habe ich u. a. für einen Kunden aber auch für einen Nachbarn gekauft, der diesen als PC nutzt. Für dieses Geld bekommt man ein Gerät, was deutlich hochwertiger ist als die meisten Discouterkisten, die ohnehin nur darauf getrimmt sind Highspeed zu leisten, als ob alle Nutzer soviel Leistung bräuchten. Wer Officeanwendungen betreibt für den ist dieser HP hier völlig ausreichend, selbst als Virualisierungshost reicht er aus. Zudem ist er sehr klein, platzsparend und sparsam. Mein HP verbraucht im Leerlauf gerade mal 40 Watt, mein alter PC mit einem ASUS Board und einem i7 brauchte zwischen 110 und 140 Watt.
Ich selbst nutze den Server als Backupmaschine für meine inkrementellen Backups, die ich ihm über das Netzwerk zuführe. Ein Allroundtalent. Nur die PCI Karten müssen Low Profil Format habe und es gibt nur 2 Steckplätze. Wer für SSDs die 6G - SATA Speed braucht muss sich noch einen separaten Controller kaufen. Nach meinen Recherchen ist für den HP nur einzigst diese Karte verwendbar: Startech.Com PEXSAT34SFF RAID Kontroller (PCI-e 2.0, SATA III, mini-SAS, RAID 0/1/10)
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von RG am 20. Juli 2013
Verifizierter Kauf
Alles in allem ein brauchbares Gerät, relativ schnell für den Heimbedarf und ausreichend für's kleine Netz.
Einzig die Grundausstattung ist etwas mager, gut dass liegt auch am Preis in irgendwo muss gespart werden.
2 GB RAM sind vielleicht etwas wenig und anstatt 4 Front USB und 2 Back USB wäre vielleicht ein 2. Netzwerkadapter sinnvoller gewesen.
Ein Hinweis - falls man vorhat den Server mit zusätzlichem Speicher oder einem zusätzlichen Controller aufzurüsten sollte man dies möglichst in einem Rutsch tun, ist halt etwas beengt und dass will man sich nicht mehrmals antun. ;)
Zu der Treiberversorgung kann ich wenig Aussagen machen, ein Linux bzw. ein FreeBSD hatten keinerlei Probleme und erkannten alles ohne Zicken.
Der Server läuft hier primär als NAS, 2 zustätzliche TB Platten mit RAID sei Dank, 10 Clients und hat keine Probleme dass zu stemmen. Recht leise ist er auch und der Stromverbrauch hält sich in Grenzen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kundenrezensionen am 9. Oktober 2014
Verifizierter Kauf
Ich habe den Vorteil, von meiner Firma einen MSDN Account zur Verfügung gestellt bekommen zu haben. Nur was mach man mit einem solchen Paket voller Server?
Sich einen eben solchen aufbauen, dachte ich mir und habe mir den N54L auf Empfehlung eines Freundes bestellt. Per USB einen Server installiert und eingerichtet... Alles läuft sehr gut.

Einige Anmerkungen, von denen Mitkäufer profitieren könnten:
In meinem Server habe ich insgesamt 7 Festplatten untergebracht. 4 x 3,5" Platten in den Einschüben, die hinter der Fronttür liegen, eine 3,5" Platte liegt oben in dem Schacht für das optische Laufwerk, das ich nicht brauche und 2 kleine SSDs passen zwischen die 4 Einschübe und den Rahmen für das 5,25" Laufwerk. Auf einer SSD habe ich das Betriebssystem installiert (Windows Server 2012 R2), die andere SSD dient als Schreibcache für die Speicherplätze die ich in dem Server konfiguriert habe. Funktioniert alles wunderbar. Die neue virtuelle Festplatte ist weitaus schneller als man über das Netzwerk schieben kann. Mit großem Schreibcache komme ich auf etwa 300 MB/s lesen und 200 MB/s schreiben.

Weiterhin ist die Netzwerkkarte in dem Server nicht für lange Kabel ausgelegt. Ein Freund von mir hat wie gesagt den gleichen Server und bei unseren beiden Geräten haben wir sehr instabile Netzwerkverbindungen bei Kabellängen von etwa 10 Metern beobachtet. Mit kurzen Kabeln alles kein Problem.

Der Server braucht angeschaltet aber nicht ausgelastet etwa 50W. Unter Vollast klettert das bis auf 75W. Alles bezogen auf meine Konfiguration mit den verbauten Festplatten.

Soviel zu dem was mir dazu jetzt einfällt. Sollte es Fragen geben, beantworte ich diese gerne.

Grüße
Daniel
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden