Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Prisoners of War [Blu-ray... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 13,42
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cook29
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Prisoners of War [Blu-ray]

4.2 von 5 Sternen 37 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Standard Blu-ray
EUR 10,99
EUR 8,97 EUR 6,87
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Bitte beachten Sie, dass bei einigen Blu-ray-Playern ein Firmware-Update zum Abspielen dieser Blu-ray notwendig sein kann. Weitere Informationen.



Wird oft zusammen gekauft

  • Prisoners of War [Blu-ray]
  • +
  • Brotherhood [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 22,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Jang Dong-gun, Joe Odagiri, Fan Bingbing, Kim In-kwon, Han Seung-hyeon
  • Regisseur(e): Kang Je-kyu
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Japanisch (DTS-HD 5.1), Deutsch (DTS-HD 5.1), Koreanisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Niederländisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Splendid Film/WVG
  • Erscheinungstermin: 25. Mai 2012
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 144 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 37 Kundenrezensionen
  • ASIN: B007JPDXZS
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 20.851 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Schon als Kinder im japanisch besetzten Korea der 20er Jahre laufen Jun-shik und Tatsuo einander über den Weg - und um die Wette. Später werden beide Marathonläufer

VideoMarkt

Schon als Kinder im japanisch besetzten Korea der 20er Jahre laufen Jun-shik und Tatsuo einander über den Weg - und um die Wette. Später werden beide Marathonläufer und Olympiaspiranten, doch macht ihnen der Krieg einen Strich durch die Rechnung. Jun-shik wird dazu gezwungen, Tatsuo meldet sich freiwillig. Im Gefangenenlager der Russen begegnen sie sich wieder, überwinden ihren Hass und fliehen gemeinsam Richtung Deutschland. Wo man sie erneut in Uniformen steckt und zur Verteidigung des Atlantikwalls schickt. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray
Das mit Abstand genialste Kriegsdrama der letzten Jahre. Hatte das Glück den Film bereits auf der Berlinale sehen zu können und war restlos begeistert. Da kann sich Hollywood eine dicke Scheibe von abschneiden, denn an die technische Brillanz, die emotionale Kraft und erzeugte Spannung werden sie nicht heranreichen (ersteres nur mit einem für Hollywood typischerweise 10-mal so hohen Budget, beeindruckend, was man hier mit knapp 30 Millionen auf die Beine gestellt hat). Würde den Film auf eine Stufe Stellen mit Brotherhood (Taegukgi hwinalrimyeo), der übrigens vom gleichen Regisseur gedreht wurde und seinerzeit schon die Referenz im Genre bildete. Holt euch die Scheibe, ihr werdet es nicht bereuen
1 Kommentar 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Ich habe den Film gesehen und war tief beeindruckt, wie schon bei Brotherhood! Es müssen nicht immer Hollywoodproduktionen sein, wie beide Filme beweisen. Ja ja, da wird wieder mal von vielen der Wahrheitsgehalt bezweifelt, aber wenn man keine Geschichte einbauen würde, hätte man einen Dokumentarfilm über den Zweiten Weltkrieg. Wer will so was sehen, davon gibt's doch nun wirklich genug! PoW ist eben ein Film mit einer Geschichte. Die Aktionszenen (die für den Einen oder Anderen etwas übertrieben wirken, aber hat jemand heute selbst solche schrecklichen Erlebnisse erfahren müssen und weiß genau was so abgehen kann??) sind für's Budget einfach genauso gut wie bei Hollywoodstreifen, der Ton ist ebenfalls Top. Mir persönlich hat die Geschichte eigentlich gut gefallen, ob ein Fünkchen Wahrheit mit dabei war ist eigentlich egal.
Also wem Brotherhood gefallen hat oder solche Streifen wie Der Soldat James Ryan, der sollte sich PoW ruhig anschauen!
1 Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich bin im allgemeinen ein Freund asiatischer Filme, gerade, wenn sie aus Korea stammen. "Brotherhood" etwa gehört zu meinen absoluten Lieblings-Anti-Kriegs-Filmen.
Vom selben Regisseur kommt nun auch "My Way" der in Deutschland absurder Weise den ebenfalls englischen Titel "Prisoners of War" trägt.

Der Film handelt von zwei konkurrierenden Marathonläufern, einem Japaner und einem Koreaner, die im vom kaiserlichen Japan besetzten Korea um Medaillen, Ruhm und Ehre laufen und sich mit der Zeit zu erbitterten Rivalen entwickeln. Diese Rivalität wird allerdings unterbrochen, als der koreanische Läufer, Jun-Shik, von den Japanern zwangsrekrutiert und im Japanisch-Sowjetischen Konflikt um die Mandschurei eingesetzt wird. Dort trifft er dann seinen früheren Rivalen, den Japanern Tatsuo in Form seines Befehlshabers wieder. Die komplette Geschichte nun weiter zusammenzufassen wäre zu aufwändig, kurz gesagt werden beide von den Sowjets gefangen genommen, von diesen zum Kampf gegen die Deutschen gezwungen und auch von diesen gefangen und in eine Wehrmachtsuniform gesteckt.

Diese Grundidee des Films, die auf realen Ereignissen basiert, finde ich extrem spannend. Sie zeigt, wie sinnlos der Krieg ist, wie wenig den Befehlshabern das Leben ihrer Soldaten wert ist und wie wenig Bedeutung Moral oder Ideologie für einfache Soldaten im Kampf haben. Sowohl für Jun-Shik als auch für Tatsuo geht es irgendwann nur noch darum, zu überleben. Für wen sie gerade kämpfen, auf wen sie schießen und wer den Krieg letztendlich gewinnt, ist ihnen irgendwann völlig egal. Diese Botschaft bringt der Film sehr gut rüber.

Dazu passen auch die eindringlichen Schlachtszenen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
… ich kann mich nicht erinnern, dass mir ein Film dermaßen an die Nieren gegangen ist als wie dieser hier. Wie schafft man es nur so viel Ungerechtigkeit in nur einen Film zu stopfen? Das ganze Unrecht, dass weltweit geschehen ist und immer noch geschieht scheint sich hier auf 2 Stunden zu komprimieren.

Kann mich echt nicht entscheiden was ich tu soll. Dem werten Herrn Regisseur dafür danken oder ihm in Gedanken den Hosenboden stramm ziehen? Beides wäre angebracht obwohl es auch seltsam aussehen würde. Wenn ich ihm die Kehrseite bleue und mich gleichzeitig bei ihm bedanke.

Der Film ist wie ein schwerer, schrecklicher Verkehrsunfall. Es graust einem vor das was man da zu sehen bekommt aber kann den Blick nicht davon abwenden.

Sehr gut inszeniert und in Szene gesetzt, die Schauspieler überzeugen gleich so was von, besser geht es glaub nicht mehr. Die gehen in ihren Rollen komplett auf und sind mit allem was sie haben und geben können bei der Sache mit dabei.

Blutig, schaurig, grauslig, tragisch, bewegend....es macht einen wütend zu sehen was da passiert.

Die Filmmusik einfach nur gut. Die Gangart perfekt. Es fängt an wie ein Sportlerdrama und mutiert zur schrecklich realen Kriegsdokumentation als Film verkleidet.

Die Story verkommt eigentlich zur Nebensache, irgendwie. Diese Bildgewalt erschlägt alles regelrecht. Dem Regisseur hätte glaub auch die Grundlage „FETTFREI KOCHEN“ als Handlungsfaden ausgereicht und er hätte mir trotzdem das Grausen beigebracht.

Hab schon einige Kriegs-Filme gesehen aber der hier schlägt sie alle!

Genialer Schachzug, die zwei Hauptfiguren des Filmes sind in ihren Charaktereigenschaften wie Tag und Nacht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren