Learn More praktisch Siemens Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale earlybirdhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs
Menge:1
Prinz Eisenherz ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Prinz Eisenherz
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Prinz Eisenherz

18 Kundenrezensionen

Preis: EUR 14,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
[DVD]
EUR 14,99
EUR 14,96 EUR 9,66
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
36 neu ab EUR 14,96 1 gebraucht ab EUR 9,66

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Prinz Eisenherz
  • +
  • Prinz Eisenherz [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 22,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Stephen Moyer, Katherine Heigl, Thomas Kretschmann, Udo Kier, Edward Fox
  • Komponist: David Bergeaud
  • Künstler: Bernd Eichinger, Reinhard Klooss, Roger Lanser, Carsten H. W. Lorenz, Martin Hunter, Robert Kulzer, Crispian Sallis, Lindy Hemming, Tom Rosenberg, Jim Gorman, Michael Frost Beckner
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Highlight
  • Erscheinungstermin: 17. September 2009
  • Produktionsjahr: 1998
  • Spieldauer: 87 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B002IR376W
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 25.669 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Er scheut keinen Gegner und er nimmt jede Herausforderung an. Um das sagenumwobene Schwert Excalibur von den kriegerischen Wikingern und der Hexe Morgan Le Fey zurückzuerobern, stürzt sich Prinz Eisenherz in jedes erdenkliche Abenteuer. Er kämpft gegen grimmige Riesen und hinterlistige Hexen, durchquert das kalte Wikingerreich im hohen Norden und nimmt es mit jedem Wegelagerer auf. Mit heldenhaftem Mut besteht Eisenherz alle Prüfungen und als er zum Lohn das magische Schwert Excalibur in den Händen hält, erfüllen sich endlich die alten Weissagungen.

VideoMarkt

Um an die Macht zu kommen, ist den kriegerischen Wikinger-Brüdern Sligon und Thagnar jedes Mittel recht. Erst ermorden sie kaltblütig die Eltern von Eisenherz, und dann bringen sie auch noch das sagenumwobene Schwert Excalibur in ihre Gewalt. Doch der tapfere Eisenherz, Knappe auf König Arthus' Schloß Camelot, denkt gar nicht daran, den Wikingern kampflos das Feld zu überlassen. In der bezaubernden Prinzessin Ilene findet er bei seinen Heldentaten nicht nur Unterstützung, sondern schließlich auch seine große Liebe.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Almartin am 20. November 2013
Format: DVD
Dass die Fans des ausgezeichneten Comics diesen Film nicht mögen kann ich verstehen, die sollten lieber zu der älteren Version mit Robert Wagner greifen.
Ich habe den Film ganz unabhängig vom Comic gesehen und fand ihn dann wirklich recht spannend und unterhaltend. Die darstellerischen Leistungen des Lie-
bespaares und einiger anderer hätten wirklich besser sein können, aber waren nicht Thomas Kretschmann und Joanna Lumley schön widerlich?
Die Eisenherz Geschichte hat immer wieder Verweise auf König Artus und auf Thule, dessen rechtmäßiger Herrscher Eisenherz ist, das wird auch hier beibe-
halten. Prinz Eisenherz (Stephen Moyer) muss allerdings viele Abenteuer bestehen und sich gegen den völlig durchgedrehten Thagnar (Kretschmann) und die
hinterhältige Morgana (Lumley) durchsetzen, bis er mit Ilene (Katherine Heigl) das Happy End erleben darf. Gute Leistungen bieten noch Edward Fox und Udo Kier. Ein nettes Fantasymärchen für langweilige Nachmittage.
meiner Meinung nach sind Bild und Ton überraschend gut, als Extras gibt es Hintergrundinfos (mager!) und den Kinotrailer.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Media-Mania am 25. April 2006
Format: DVD
Was wie ein buntes, aber unterhaltsames Ritterabenteuer beginnt, verkommt im Folgenden zu einer Mischung aus platten komödiantischen Einlagen, unglaubwürdigen Plotsprüngen und schlechten schauspielerischen Leistungen. Eigentlich schade, denn die erste Hälfte des Films wusste durchaus zu gefallen. Auch die Überleitungen der einzelnen Handlungsstränge durch animierte Szenen, die im Stil der Comicreihe gehalten sind, haben ihren Charme, auch wenn dadurch offensichtlich das ohnehin knappe Budget gestreckt werden sollte, indem man den Aufbau teurer Kulissen vermied. Wenn man als Zuschauer in der zweiten Filmhälfte dagegen mit einem zusammenhanglosen Plot und überdrehter Action konfrontiert wird, wandelt sich der gute Eindruck, den man hatte, schnell ins Gegenteil. Als Beispiel für die Peinlichkeiten seien hier die Riesenkrokodile in der Burg Thules genannt. Mag man unter dem Aspekt der Fantasy noch deren Anwesenheit in einem skandinavischen Königreich akzeptieren, so wird die Illusion für den Zuschauer durch ihre offensichtliche Puppennatur wie mit einem Vorschlaghammer zerschlagen. Hier hätte selbst Kermit der Frosch realistischer gewirkt.

Auch von der technischen Seite kann die DVD nicht überzeugen. Weder Dokumentationen noch Kommentare haben es auf die Silberscheibe geschafft. Auch eine Tonspur in Originalsprache, was in meinen Augen zur Grundausstattung einer Film-DVD gehört, sucht man vergebens. Da können auch die Formate DD 5.1 und Dolby Surround für die deutsche Tonspur nicht dagegen punkten. Einziger Lichtblick sind eine Trailerauswahl zu anderen Filmen sowie eine kurze Historie des "Prinz Eisenherz"-Comicstrips auf Texttafeln.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 5. November 2001
Format: DVD Verifizierter Kauf
Vorab: Dem Film selbst würde ich 75% attestieren, die Tonabmischung der DVD ist dagegen miserabel und erfordert (Surround oder nicht) ein ständiges Justieren am Lautstärkeregler, weil man sonst entweder Dialoge nicht mitkriegt oder einem die Ohren wegfliegen.Dafür Abwertung auf 2/3 (67%).
Nun zu der Frage: Gelingt es dem Film, die einzigartige Vorlage von Hal Foster in Film zu tranformieren? Was (positive) Charaktere und die Optik angeht durchaus. Die Mischung aus Hitzköpfigkeit und Köpfchen bei der Hauptfigur trifft den Geist des Originals recht gut. Auch das Ambiente kann sich sehen lassen (mit seiner semianachronistischen Mischung aus Mittelalter, Phantastik und Technik). Während aber der äußere Plot noch mit der Vorlage vereinbar ist, setzt die innere Handlungsführung zu sehr auf Klamauk auf Kosten des eher hintergründigen Humors Fosters. Jede einzelne Actionszene wäre vertretbar, nicht aber ihre Häufung. Hier schießen die Macher klar übers Ziel hinaus. Wollte man den epischen Geist der Comics (die nebenbei den Segen der höchsten deutschen Justiz hatten und deshalb einst dem großen Comicbann nicht mitverfielen) bewahren, müßte man wohl (ohne weitere Actionszenen) den Film auf das Doppelte bis Dreifache ausdehnen(wohl eher unrealistisch). So ist ein immerhin achtbarer und sehenswerter Film (nicht 08/15) entstanden, der aber den Vergleich mit der Vorlage nur bedingt aushält.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Csongor am 30. Mai 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Gute Unterhaltung zum Entspannen am Abend, wenn man zu spät zum Hauptabendprogramm nach Hause kommt. Und solche Filme grundsätzlich mag.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Ravn-Winch am 6. Mai 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
DIese Version von Prinz EIsenherz ist ... ganz o.k., aber ein Klassiker wird es nicht! Hier ist Stephen Moyer am Anfang seiner SChuaspiellaufbahn und das merkt man auch.
Insgesamt ist die Handlung eben doch nicht so Facettenreich, dass sie sich wirklich spannend aufarbeiten läßt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Ein Kunde am 7. November 2003
Format: DVD
Das mit dem Ton kann ich einer DVD in der Preisklasse verzeihen,
aber der Film ansich ist sehr billig umgesetzt. Die zahlreichen Kampfszenen sind schlecht, die Gebäude wirken sehr künstlich, die Krokodile oder was immer das für Monster sein sollen sehen aus wie kitschige Gummitiere und in der Umsetzung sind auch einige Fehler (Ein Beispiel: Am Ende kommt Eisenherz in letzter Sekunde in Camelot an, sein Pferd bricht vor Erschöpfung zusammen. Seine Geliebte und seine Weggefährten, die sich zur gleichen Zeit auf den Weg gemacht haben kommen ganz relaxt dazu. Sind die mit dem Zug gefahren?)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen