Menge:1
Priest [Blu-ray] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,77
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 10,65
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Topbilliger
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Priest [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Priest [Blu-ray]

Dieser Titel ist Teil der Aktion 4 Blu-rays für 30 EUR.

197 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,46 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 17 auf Lager
Verkauf durch schnuppie83 und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
61 neu ab EUR 2,97 26 gebraucht ab EUR 0,99

Amazon Instant Video

Priest sofort ab EUR 5,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Priest [Blu-ray] + Legion [Blu-ray] + Solomon Kane [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 24,44

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Paul Bettany, Cam Gigandet, Maggie Q, Karl Urban, Lily Collins
  • Regisseur(e): Scott Charles Stewart
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Italienisch (DTS-HD 5.1), Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (Dolby Surround), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Dänisch, Finnisch, Italienisch, Norwegisch, Schwedisch, Türkisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Sony Pictures Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 6. Oktober 2011
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 87 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (197 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B004YVWWJI
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.922 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

In einer postapokalyptischen Welt kämpft die Menschheit seit Jahrhunderten gegen Vampire. Priest bricht mit seinen kirchlichen Herren, um seine von Vampiren entführte Nichte Lucy zu retten. Auf seinem fast aussichtslosen Unterfangen - er hat nur wenige Tage Zeit bevor Lucy selbst zum Vampir wird - begleiten ihn der junge Freund Lucys, Hicks, ein Halbvampir und eine Priester-Kollegin und Kämpferin mit übernatürlichen Fähigkeiten.

Movieman.de

Vampire, ein hilfloses Mädchen und ein abtrünniger Priester. Was braucht es mehr für einen düsteren Actionfilm, der sein Publikum in erster Linie tief in die Sessel drücken will? "Priest" basiert auf einem koreanischen Comic und das sieht man seinem abgefahrenen Look auch deutlich an. Der Film unterhält mit reichlich brutaler Action, monströsen Stunts, flashigen Effekten und entsprechend wenig Tiefgang. Der wilden Mischung aus Horror, Science-Fiction, Eastern und Western fehlt es keinesfalls an Tempo. Die Action-Sequenzen sind ausgereift und lassen den Atem stocken, doch recht schnell kommt einem das alles doch ein wenig ausgelutscht vor. So fällt es nicht schwer, den Eindruck zu gewinnen, "Priest" zu großen Teilen schon einmal gesehen zu haben. Der Film bedient sich hemmungslos an allen nur erdenklichen Vorbildern und Genres. Selbst einzelne Dialoge oder Stunts wirken irgendwie abgekupfert. Blade Runner, Clint Eastwood, Star Wars, Mad Max oder Indiana Jones lassen grüßen.  Leider erfährt das Publikum zu wenig Wissenswertes: Wo kommen die Vampire her, warum ist die Welt so heruntergekommen? Mit derartigen Fragen wird der Zuschauer allein gelassen. Entschädigt wird er allerdings durch die bombastische Action, das enorm hohe Tempo, den fulminanten Soundtrack, und die erstklassigen 3D-Effekte der Produktion. Wem das reicht, der wird hier satt bedient.  Fazit: Düstere Post-Apokalypse, die ordentlich wummst aber nicht wirklich hängen bleibt.

Moviemans Kommentar zur DVD: Der grundsätzliche Bildeindruck ist sehr kontrastreich und von hoher Leuchtkraft. Auch im Dunkeln (00.31.20) sind, letztlich auch Dank der guten Ausleuchtung der Sets, selbst kleine Details noch gut bis sehr gut erkennbar. Die Darstellung von Schwarz ist sehr hoch gepegelt und satt, vernachlässigt dabei aber nicht die korrekte Nuancierung feiner Graustufen. Das Bild läuft sehr ruhig und stabil. Hier gibt es zu keiner Zeit Grund zu meckern. Einzig das immer präsente, wenn auch nur leichte Grieseln passt nicht ganz ins Bild einer so ambitionierten Produktion (z.B: 00.26.51). Es tritt vor allem in hellen Hintergründen und Szenen mit großen Helligkeitsunterschieden auf. DEr 3D-Eindruck ist nicht sonderlich tief, aber immerhin gibt es einige nette "Es kommt was auf Dich zu-Effekte". Die Kompression lässt dies aber praktisch ungerührt und bleibt sehr frei von Makeln wie Blockrauschen. Die englische DTS-Spur ist in der Dynamik und beim Tiefgang ansatzweise besser, als die deutsche Fassung. Der drückende Score perlt breit und spielt jederzeit frei von den Boxengehäusen auf. Zu keiner Zeit hat man etwa den Eindruck, dass der Filmton aus Lautsprechern kommt. Über den Film hinweg kommen mehrere Dutzend und auch lang anhaltende Quereffekte zum Einsatz, die für mächtig Druck und Raumklang sorgen. Dabei kommt auch die Dynamik nicht zu kurz, wenn Sie auch in den ganz untersten Oktaven etwas früh an Druck verliert. Die Stimmenverständlichkeit ist sehr gut und ist in der englischen Fassung etwas authentischer, weil nicht synchro-künstlich nach Studiomischung. Es gibt einen Audiokommentar der Filmemacher, die munter über ihre Erlebnisse während der Dreharbeiten plaudern. Darüber hinaus gibt es einige Extraszenen und eine 3D-Featurette zu den Waffen und Fahrzeugen, die beeindruckend ist. Der Rest ist zu vernachlässigen. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Blu-ray .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

76 von 84 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gorgonzola am 25. Oktober 2011
Format: DVD
Positiv
Der Film funktioniert. Schon das ist heute leider nicht selbstverständlich. Die Story ist in sich schlüssig und gut erzählt, und obwohl gewisse Prinzipien altbekannt sind, finde ich den Genre-Mix aus Western, Endzeit-Horror, Martial-Arts-Action und Kirchen-Thriller durchaus originell. Die Story (die überall nachzulesen ist) wird von den guten Schauspielern hervorragend getragen.

Einige Rezensenten hätten sich wohl einen Action-Star à la Jason Stratham als Priester gewünscht; Ich dagegen bin sehr froh, dass dieser vom SCHAUSPIELER Paul Bettany verkörpert wird, denn die Rolle erfordert weit mehr als schnödes Gekloppe. Der Priester muss sein Haupt glaubwürdig in einer selbst-kasteienden, katholischen Demut neigen und sich mit Gefühlsäußerungen sehr zurücknehmen. Entsprechend besteht die Herausforderung darin, die durchaus vorhandenen Gefühle in kleinsten Gesten und Blicken zu transportieren, was ich bei den üblichen Baller-Darstellern wirklich nicht sehen möchte.

Der Film ist außerdem technisch top und schafft es, neben den effektvollen Inhalten schon allein mit der Lichtgebung und der Bildsprache eine sterile, trostlose Endzeit-Atmosphäre zu erschaffen (Ich wundere mich immer, wie viele Filme meinen, ohne Atmosphäre auszukommen).

Negativ
Es bleiben leider viele nebensächliche Fragen offen, was zwar keine Löcher in die Story reißt, aber angesichts der Filmkürze von 80 Minuten (ohne Abspann) sehr schade ist. Die Menschen leben in einem absolutistischen Kirchenstaat und die Vampire sind organisiert; wie genau die Filmwelt gestaltet ist, z.B.
Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Laimy am 28. Februar 2012
Format: Blu-ray
Die Geschichte ist mal wieder "Vampire" gegen das Gute. Dieses mal jedoch umgesetzt in einem Mix aus Mad-Max, Billy The Kid, Kung-Fu und ein ganz wenig Kirchendrama.
Okay, steigen wir ein. Gut gegen Böse. Die Bösen sind die Vampire, die wirklich aussehen wie Nacktmulle (wie mein Vorredner sagte). Die guten sind die Priester. Ausgestattet mit diversen Fähigkeiten. Es entbrennt eine Jagt auf die Vamire, die sich allerdings in 3D sehen lassen kann.
Ist eine absolut geile Tiefenwirkung, die Effekte kommen echt super rüber und etwaige 3D-Pop-Outs verleihen noch mehr gutes Gefühl. Es ist keine Pop-Out-Orgie.
Das hat der Film auch nicht nötig. Die Geschichte ist fesselnd genug, auch wenn Andere das anders sehen.
Hey, das ist Kino, Popcorn-knabbern und einfach zurückfallen lassen in den Sessel. Wer sich darauf einlässt, bekommt einen geilen Film in 3D und schweisst ihn nach dem Gucken in Vakuum ein, damit er nicht kaputt geht.
Ist ein kurzweiliges Stück Film, was mit Sicherheit keinen Oscar bekommt aber immer wieder Spass macht beim Gucken.
Es muss ja nicht immer das ganz grosse Kino sein!!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ich am 8. Oktober 2012
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Der Film:
Der Film ist ziemlich unterhaltsam, und die Handlung/Ende ist auch nicht von Anfang an voraus zu Ahnen, sodass man gespannt darauf wartet, wer der Typ mit dem Hut ist und woher seine unheimliche Kraft kommt. Und die Kampfszenen, in denen irgend welches Bibelzeug in Waffen umgebaut wird, sind durchaus lustig.

Das 3D:
Der Film strotzt nicht wirklich mit Pop-Outs aber sie kommen vor, und gerade die Ruß Partikel, die in den Stadtszenen zu sehen sind scheinen den gesamten Raum zwischen Fernseher und Couch auszufüllen. Auch wenn das 3D an manchen(wenigen) Stellen kaum ausgeprägt ist, ist es doch meist ein ziemlich gut ins 3D konvertierte Film. Und das Tiefen 3D vermittelt vor allem bei Landschaften einen sehr guten Eindruck von Endlosigkeit.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von DevilsCut am 5. Mai 2013
Format: Blu-ray
Als ich vor einiger Zeit von Priest gehört habe, dachte ich, dass es um einen eher mittelmäßigen Film handelt, kurz gesagt um "Blödsinn".

Ich habe mich dann trotzdem dazu entschlossen, dem Film eine Chance zu geben. Und was soll ich sagen, es hat sich allemal gelohnt.

Worum geht es?

Seit Jahrhunderten herrschte in einer postapokalyptischen Welt ein ewiger Krieg zwischen Menschen und Vampiren. Als die Menschheit kurz vor der Ausrottung stand, ließ die Kirche gut befestigte Städte weit abgelegen errichten, die als letzte Zuflucht dienten. Mithilfe von der Kirche ausgebildeten Kriegern, den Priestern, gelang es, die Vampire in abgelegene Reservate zurück zu drängen. Mit dem Ende der Vampire gerieten auch die Priester in Vergessenheit, die nun von der Kirche abgestoßen wurden. Als die Nichte eines Priesters von Vampiren verschleppt wird, bricht dieser auf, um sie zu befreien. Und verschwört sich damit auch gegen die Kirche...

Die Atmosphäre von Priest kommt vor allem zu Beginn in einer der Städte zum tragen. Hier wird glaubwürdig gezeigt, wie es wohl wäre, wenn die Kirche noch immer so großen Einfluss auf die Menschen hätte, wie noch vor einigen hundert Jahren. Hier hätte man noch durchaus mehr Potenzial ausnutzen können. Auch hebt sich Priest in Bezug auf die Vampire von anderen Filmen ab. Hier wird zwischen "Vampiren" und "Infizierten" unterschieden: Die Vampire selbst sind vierbeinige, furchterregende Kreaturen ohne Augen. Die Infizierten, die erst durch einen Biss zu dem wurden, was sie sind, stellen die Vampire so dar, wie man sie eigentlich kennt: Blasse Haut, klassische Eckzähne.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Wendecover! 1 31.01.2012
aktuell bei MM für .... 0 13.10.2011
Seit 3.10.2011 im Handel erhältlich ! 0 05.10.2011
Nur Kinofassung 1 02.10.2011
priest bewertung 3 11.08.2011
Alle 5 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen