Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

  • Pride
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen216
4,9 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,23 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Mai 2014
Zufällig habe ich die neue CD von Rea Garvey "Pride" hören können.

Ich stehe prinzipiell mit diesem Mann eher auf Kriegsfuss. So hatte ich auch das letzte Album als belanglos abgetan und entsprechend kommentiert. Zum Teil aus musikalischer Sicht auch ganz zu Recht. Denn das Album tendierte ganz extrem zum radiotauglichen Mainstream. Gerade die vermehrt wahrnehmbaren elektronischen Komponenten führten dazu, dass die Songs nicht authentisch klangen. Für mich ein qualitativer Mangel an der Musik; und vollkommen uninteressant.

Das neue Album ist jedoch musikalisch im positiven Sinne sehr bodenständig und erfreulicherweise überwiegend akustisch aufgenommen. Das trifft absolut meinen Geschmack. Nicht immer die irische Folklore-Dudelei, aber insgesamt muss ich sagen: Respekt !

Rea Garvey hat sich durchweg schöne Songs einfallen lassen, so dass ich hier fairer Weise dies auch mit einer entsprechenden Bewertung zum Ausdruck bringe.

Manche schreiben, die Musik sei melancholisch, andere reden von Ausgelassenheit oder bezeichnen die Musik sogar als tanzbar (?)... Das trifft es vielleicht nicht ganz. Ich gehe zwar jetzt nicht auf die einzelnen Songs ein, aber sie sind generell hochklassig geschrieben und sehr gut produziert. Feine Songs, zum Teil akustisch getragen und musikalisch auf deutlich anspruchsvollerem Niveau als bisher.

Das hätte ich nach dem letzten sehr durchwachsenen Album Rea Garvey überhaupt nicht zugetraut. Eine CD, die man durchaus sehr empfehlen kann.
0Kommentar|29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2014
Ich mache es kurz!
Ein gelungenes Album.
Alles sehr ruhige Songs, die aber dennoch abwechslungsreich und kraftvoll vorgetragen werden.
Es wirkt an vielen Stellen wie ein Akustik Album. TOLL !
Und zum Glück nicht diese typischen Radiosingles, die einem nach 10 mal hören auf den Senkel gehen.
Sein Debüt war davon leider reichlich gefüllt und gefiel mir deshalb nicht.
Mein Highlight ist gleich Track 1.
Wow. So eröffnet man ein Album. Anfangs sehr zurückhaltend instrumentiert.
Und die Stimme trifft einem sofort im Herzen.
EINE POSITIVE ÜBERRASCHUNG Herr Garvey !!!!
Die Bonus CD der Deluxe Ausgabe mit Demoversionen des Albums ist gelungen.
Aber der Kauf des regulären Albums hätte auch gereicht.
***** 5 Sterne
0Kommentar|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2014
Ich habe einen Teil der Songs auf der Club- Tour schon gehört und wusste in etwa was mich erwartet- jedoch hat das Album meine Erwartungen weit übertroffen. Das sind 13 absolut super Songs. Überirdisch schön das Duett mit Heather Nova "all that matters" und "forgiveness". Rea zeigt mal wieder was für ein toller Sänger er doch ist. "It's a good live"- ganz tief gesungen und als Demo-Version auf dem Album, "candlelight" und "oh my love"- superschön, wie erwartet. Aber hey "Catch me when I fall", "the night goes on" "the rain came falling from her eyes" und "march on"- wie hammerg..l ist das denn bitte? Etwas abgeschwächt, aber immer noch gut "we all fall down", "bow before you" und "trouble", wobei ich da den Text sehr mag...
Fazit: Tolles Album, geht sofort ins Herz und in die Beine, Ohrwürmer garantiert! Unbedingte Kaufempfehlung! Ich freue mich schon auf das nächste Konzert mit Rea- live ist der Mann..... einfach unbeschreiblich!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 7. Dezember 2014
Um seine Bewunderung auszudrücken, sagt man sonst ja "alter Schwede".

Aber Rea Garvey ist waschechter Ire ( mit Wahlheimat Deutschland, wie wir spätestens seit "The Voice Of Germany 2014"
wissen ). und das hört man auch.

Am irischten ist für mich Track 2, "Can't say no". Haut voll rein, aber das tut die Eröffnungsnummer "It's a good life" auch.

Rea Garvey hat das, was laut einer Castingshow ganz wichtig für einen Entertainer ist: Personality.

Dazu die unverkennbare, whiskyrauhe Stimme. Und auch ganz wichtig: Er ist glaubwürdig, authentisch.
Ich denke mal, er würde nix tun oder singen, wo er nicht 100 Prozent dahinter steht. Das hat meine Sympathie.

Von allen Coaches dieses Jahr bei o.g. Castingshow ist er zusammen mit Samu von Sunrise Avenue der interessanteste.

Dieses Album, von dem ich zunächst nur den Download gehört habe ( die CD kommt mit der Post ) finde ich jetzt noch besser als sein "Can't stand the silence", einfach weil mir hier alle Nummern gefallen. Das erlebe ich nicht so oft.

Favorit neben Track 1 + 2 ist die Nummer 10 ( mit 5:49 Minuten auch die längste ), "Forgiveness". Zum Weinen schön !

Der Preis der CD ist dafür, dass man noch automatisch einen Download mit drin hat, mit weit unter 10 Euro mehr als günstig.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2015
Ich war nie ein Fan der Gruppe Reamonn. Ich fand ihre Musik eher langweilig. Was Rea Garvey aber als Solokünstler auf die Beine stellt, ist schon ein Lob wert. Das Album "Can't stand the silence" fand ich allerdings eher durchschnittlich.
Rea sagt selber, daß es die besten Texte sind, die er je geschrieben hat. Aber nicht nur die Texte haben es in sich. Von "It's a good life" bis "Bow before you" ist auch der musikalische Anteil, einfach der Hammer. Jeder Song auf diesem bemerkenswerten Album, hat absolutes Hitpotential. Die ersten beiden Singleauskopplungen "Can't say no" & "Oh my love", fand ich schon richtig klasse. Mit "It's a good life" hat er dann noch einen oben draufgesetzt. "We all fall down", "The night goes on", "Candlelight" & auch "Forgiveness" sind grandios. Die restlichen fünf Songs sind ebenfalls sehr hoch anzusiedeln. Es ist ein sehr abwechslungsreiches und zum Teil auch klanglich, heimatbezogenes Album. Ein bißchen erinnert es mich an "Mumford and Sons" und Steve Skaith.
Fünf satte Sterne für eines der besten und komplettesten Alben der letzten Jahre.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2014
Mit diesem grandiosen Album bringt Rea Garvey seine irische Seele in das Herz des Zuhörers! Das Album ist etwas ganz Besonderes mit einzigartigen Songs, von dem keiner dem anderen gleicht, fernab von jedem Standard-Mainstream!

In jedem der Songs erzählt Rea eine zumeist sehr persönliche Geschichte. Wer das Glück hatte und bei der dem Album-Release vorausgegangenen „Rules of Reflection“ Clubtour dabei sein konnte, hatte die Gelegenheit, zu den Hintergründen schon Näheres durch Rea's charmante Plaudereien während des Konzerts zu erfahren. Die Songs sind live absolut fantastisch und packend mit enormer Intensität, so dass die Erwartungen an das Album umso höher waren: und sie wurden nicht nur erfüllt, sondern sogar noch übertroffen!!! Das Album ist einfach un....ingfassbar!!! Jeder Song hat seine ganz eigene Stimmung, die schon durch die musikalischen Arrangements großartig wiedergegeben wird. Die Instrumentation ist vielschichtig, und bei jedem Hören gibt es etwas Neues zu entdecken!

Und gesanglich ist es für mich ebenso der beste Rea aller Zeiten: Seine Stimme ist so einzigartig, unverwechselbar und geht sofort unter die Haut!!! In allen Facetten von sanft und leise bis rockig und lauter ist sie immer gefühlvoll und extrem ausdrucksstark, so dass es ihm gelingt, jede Stimmung und Emotion nuanciert und variantenreich zu präsentieren und den Hörer sofort in seinen Bann zu ziehen!!! Jeder Ton kommt von Herzen und klingt echt und nie aufgesetzt. Gänsehaut pur!!!

Ich persönlich finde „It's a good life“, „Candlelight“, „Bow before you“, „Forgiveness" und das Duett mit Heather Nova „All that matters“ besonders berührend und faszinierend, kurz gesagt dREAmlike;-)))

Eine Ausnahme-CD von einem Ausnahme-Singer-Songwriter!!!
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2014
Nach der tollen Clubtour mit 2 besuchten Konzerten in Köln und Hamburg hatte ich hohe Erwartungen an REAs neues Album "Pride".
Meine Erwartungen wurden weit übertroffen!
Dieses Album ist absolut herausragend und etwas ganz Besonderes.
Man spürt die irische Seele und ich kann Rea als 100% authentischen Menschen in seinenTexten erkennen.
Die Songs sind (für mich) alle absolute "Sahnestücke".
Gänsehaut pur z.B.: "All that matters" (Hammerduett!!) oder "Forgiveness". Auch "Candlelight"!
Aber es fällt mir richtig schwer, Songs herauszuheben weil alle Songs stark sind (und das ist bei Alben selten der Fall).

Dieses Album unterscheidet sich von dem üblichen Radio Gedudel.
Reamonn fand ich immer gut aber Rea Garvey hat mit diesem Album einen Stil gefunden, der mich absolut 100% überzeugt. Jetzt hat er etwas Einzigartiges erschaffen..
Es ist kein (!) Mainstream und gerade das schätze ich an "Pride"!

Vielen Dank Rea für dieses wunderschöne und einzigartige Album!
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 28. März 2015
Zuerst mochte ich die CD nicht wirklich. Hatte mich nicht überzeugt. Habe dann aber doch immer mal wieder
reingehört und siehe da, die Songs gefielen mir immer besser. Manchmal muss man sich eben eine CD öfter
anhören, damit sie so richtig wirkt.
Am Besten gefallen mir die Songs Can't Say No, Catch Me When I Fall, Oh My Love, The Rain Came Falling
From Her Eyes und Forgiveness. Die anderen Songs sind aber auch nicht schlecht. Nur der Song Candlelight
gefällt mir gar nicht.
Alles in einem ist das Album also richtig gut. Allerdings hat mir sein erstes Album Can't Stand the Silence dann
doch etwas besser gefallen, aber das ist ja immer Geschmackssache.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2014
Ich mache es kurz!
Ein gelungenes Album.
Alles sehr ruhige Songs, die aber dennoch abwechslungsreich und kraftvoll vorgetragen werden.
Es wirkt an vielen Stellen wie ein Akustik Album. TOLL !
Und zum Glück nicht diese typischen Radiosingles, die einem nach 10 mal hören auf den Senkel gehen.
Sein Debüt war davon leider reichlich gefüllt und gefiel mir deshalb nicht.
Mein Highlight ist gleich Track 1.
Wow. So eröffnet man ein Album. Anfangs sehr zurückhaltend instrumentiert.
Und die Stimme trifft einem sofort im Herzen.
EINE POSITIVE ÜBERRASCHUNG Herr Garvey !!!
5 Sterne *****
11 Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2015
Gekauft habe ich "Pride" eigentlich wegen Song Nr. 1 "It's a Good Life", in der Hoffnung, dass die anderen Songs mir ebenfalls zusagen. Das war zunächst nicht so prickelnd. Doch nach mehrmaligem Anhören muss ich meine erste Meinung zurücknehmen. Inzwischen gefallen mir alle elf. Wobei inzwischen zu meinem ursprünglichen Favoriten "It's a Good Life" noch zwei weitere Favoriten dazugekommen sind: "Oh my Love" und als Top-Favorit: "Forgiveness". Musik und Text gehen mir bei diesem Song unter die Haut.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

13,83 €
7,99 €