The Price of Inequality und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebrauchsspuren. Kleiner Fleck oder geringe Abnutzung am Schutzumschlag. Mittlerer Schnitt oder Kratzer auf dem Schutzumschlag. Kleine Falte oder kleiner Knick am Schutzumschlag. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,25 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 3 Bilder anzeigen

Price of Inequality (Englisch) Gebundene Ausgabe – 11. Juni 2012


Alle 12 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 16,95
EUR 13,94 EUR 5,49
41 neu ab EUR 13,94 18 gebraucht ab EUR 5,49

Wird oft zusammen gekauft

Price of Inequality + Capital in the Twenty-First Century
Preis für beide: EUR 51,92

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

An important and smart new book... It s a searing read. --Nicholas Kristof"

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Joseph Stiglitz was Chief Economist at the World Bank until January 2000. He is currently University Professor of the Columbia Business School and Chair of the Management Board and Director of Graduate Summer Programs, Brooks World Poverty Institute, University of Manchester. He won the Nobel Prize for Economics in 2001 and is the best-selling author of Globalization and Its Discontents, The Roaring Nineties, Making Globalization Work and Freefall, all published by Penguin. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fwchj am 19. September 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
In his new book, Joseph Stiglitz focuses the current state of inequality the world, particularly in the US. After discussion the current state of inequality illustrated by many examples, the discussion turns to the causes of these disparities.

Stiglitz shows impressively that the high level of inequality we observe today is not an unavoidable side product of our economic system but essentially shaped by politics, which are in turn shaped by powerful lobbies and individual interests. He discusses issues like ‘rent seeking’ or ‘deregulation’. Stiglitz shows as well that many theories of economic science are based on wrong assumptions and therefore yield to erroneous conclusions.

The book is well suited for both, non-academic readers interested in getting a better understanding of the issues of inequality and academic readers searching for a general discussion of the phenomenon. Additionally, for interested readers about 100 pages of endnotes guide to scientific work behind the figures and theories Stiglitz describes.

Sometimes the book is simplifying quite a lot by dividing the society in rich and poor people, making the discussion easier. However, the reader is advised (also by the author) to bear that in mind.

The book is mainly focusing on the US context and especially when talking about the politic mechanisms behind today’s inequality, the reader is essentially confronted to the US context. Readers interested in other regions might see that as a disadvantage.

A small critique would include the fact that the book is a little repetitive; some concepts are explained several times, even though presented in slightly different ways.

Overall, I appreciate this book a lot and can really recommend it to all people interested in understanding the sources of inequality. The book is written in a very understandable way and no prior knowledge is needed.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von V. K., Belgien am 19. November 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch zeigt sehr deutlich, dass die gegenwärtigen Wirtschaftssysteme sehr ineffizient sind. Genau das, was ein effizientes Wirtschaften ermöglichen soll, nämlich Privateigentum und Wettbewerb, verursachen immense Kosten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von observer am 5. Januar 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Eine empirisch und theoretisch fundierte, schonungslose Analyse der gefählichen Entwicklung des US- Kapitalismus. Vor allem die Top - 1 - Prozemt der Bevölkerung nehmen einen immer größeren Anteil des Vokseinkommens in Anspruch. Der Mittelstand und die unteren Bevölkerungsschichten sind die Verlierer der Entwicklung. Durch die Wirtschaftskrise wurde diese Entwicklung weiter verstärkt. Die mit Wirtschaft und Finanzkapital eng verzahnte Politik hat durch Deregulierung sowie die Sozial- und Steuerpolitik dafür gesorgt, dass der Reichtum an der Spitze stark zugenommen hat.
Erfreulicherweise gibt es, wenn auch wenige, exzellente Ökonomen wie Stiglitz, die von den Interessen der herrrschenden Schichten unabhängig sind und solch großartige Bücher schreiben. Ein Meisterwerk des Nobelpreisträgers und ehemaligen Chefökonoms der Weltbank.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Zsolt Hüter am 17. August 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Meistens wird das streben nach sozialer Gerechtigkeit moralisch oder gar religiös begründet bzw. von der "Gegenseite" als leistungsfeindlich diffamiert. Stiglitz, Wirtschafts Nobelpreisträger von 2001, zeigt kenntnisreich mit Argumenten der Volkswirtschaft auf, das soziale Ungleichheit zu insgesamt weniger Wohlstand einer Gesellschaft führt. Das Vermögen einer Gesellschaft wird von einer breiten Unter- und Mittelschicht zu einer sehr schmalen Oberschicht umgeschichtet. Stiglitz erläutert theoretisch und an vielen Beispielen der jüngeren und auch älteren Geschichte, wie fintenreich formulierte Bedingungen z. B. in Finanzprodukten systematisch dazu genutzt werden Menschen mit weniger finanztechnischer Information auszuplündern. Dieser Mechanismus wird durch Lobbyismus zustandegekommene unfaire Gesetze flankiert.
Neu und interessant ist, dass aufgezeigt wird, wie diese Tricks das Gesamtvermögen einer Gesellschaft schmälern. Es wird also nicht nur Reichtum von unten nach oben verschoben, sondern bei diesem Transfer geht auch Volksvermögen in erheblichem Umfang für immer verloren, wird verbrannt. Stiglitz belegt seine Schlüsse durch genaue analytische Argumentation und vielen Fakten. Fazit ist, dass soziale Gerechtigkeit nicht nur eine moralische Größe ist, sondern eine volkswirschaftliche Notwendigkeit.
Fast hätte ich wegen der komplizierten, verschachtelten Sprache einen Stern weniger gegeben. Ich habe mich mühevoll durch das Buch gekämpft, habe anfangs viele Vokabeln nachschlagen müssen. Schliesslich bin ich aber bei 5 Sternen geblieben, da das Buch sicher für amerikanische Muttersprachler und nicht für in Deutschland lebende Ungarn, wie ich einer bin, geschrieben ist. Eine deutsche Übersetzung, die die Ideen Stiglitz' auch hierzulande mehr Menschen mit weniger Aufwand zugänglich machen würde, wäre ein Segen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich habe das Buch bestellt um für die Uni eine Hausaufgabe anzufertigen. Argumentation logisch und gut nachvollziehbar. Gute Beispiele und auch für nich Muttersprachler, leicht verständlich geschrieben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich habe schon einige Bücher von Stiglitz gelesen und finde, dass sie zum besten gehören, was man von Volkswirten lesen kann. Das ist natürlich eine Frage des Geschmacks und auch der politischen Ausrichtung.

Das Buch hat aber nicht wirklich einen Fokus. Der Leser wird mit teilweise sehr interessanten Fakten quasi überschwemmt, doch entsteht irgendwie kein faktisch abgerundetes Bild.

Kürzer und prägnanter wäre besser. Vor allem mehr Graphiken und Tabellen wären schön gewesen. Die ersten 100 Seiten ziehen sich, so ab der Mitte wird es dann aber besser.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen