Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen162
4,9 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:12,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Oktober 2013
Die erste Staffel der Serie "Pretty Little Liars" war der Überraschungshit, 2012 dann endlich die Veröffentlichung auch in Deutschland auf DVD! Und nun wird das Ganze fortgeführt.

Die Story Aria, Emily, Hanna und Spencer, die von der mysteriösen Person oder gar Gruppe "A" gepeinigt, gestalkt und verfolgt werden. Was hat dies alles mit dem Mord an ihrer ehemaligen Freundin Alison zu tun? Wer hat sie umgebracht? Warum werden die Mädchen verfolgt? Und was hat das Ganze mit der blinden Jenna zu tun, an deren Blindheit die vier Girls auch eine Schuld tragen?

Was in Staffel 1 extrem spannend, interessant und packend begonnen hat, wird in Staffel 2 aber noch um einiges krasser!

Denn A hat nicht vor zu verschwinden, eher im Gegenteil, es will die Mädchen zerstören. Es wird noch um einiges ernster, spannender und fesselnder. Wer in der Serie drin steckt, der kann kaum unterbrechen. Man will unbedingt wissen wie es weitergeht, ist regelrecht an den Fernseher gebunden.

Was die Serie schon in Staffel 1 perfekt gemacht hat und hier noch grandioser umgesetzt wird, sind die Nebenhandlungssträge und weiteren Haupt- und Nebenrollen. Zunächst zu den Darstellern. Obwohl die meisten Schauspieler ja Jungdarsteller sind, machen sie ihren Job mehr als überzeugend. Sie spielen glaubwürdig und passen perfekt in ihre Rollen. Zwischen ein paar Newcomer, entdeckt man auch immer wieder bekannte Gesichter aus anderen Serien. Wie beispielsweise Holly Marie Combs, die jahrelang als Piper in "Charmed" geglänzt hat. Oder auch den ein oder anderen aus "Nick" oder "Comedy Central" Serien.

Unsere vier Hauptdarstellerinnen Shay Mitchell (Emily), Ashley Benson (Hanna - die ja auch in "Bling Ring" eine Hauptrolle spielte), Troian Bellisario (Spencer) und Lucy Hale (Aria) werden auch immer besser. Perfektere Hauptdarstellerinnen hätte man für die Serie gar nicht finden können - großartig!!!!
Auch Alison bekommt hier etwas mehr Hintergrund. Sie ist sehr oft zu sehen in einigen Flashbacks. Das rundet die Geschichte ab und lässt den Zuschauer nochmal mehr am Geschehen teilhaben.

Was die Handlungsstränge angeht. Neben dem Hauptthema gibt es auch immer wieder Nebengeschichten um Liebe, Intrigen, Affären und Enttäuschungen. Stories, die glaubwürdig in das Geschehen reingeschrieben wurden, spannend, liebevoll, romantisch und dramatisch zugleich sind. Vieles aus Staffel 1 wird fortgeführt, bekannte Personen kehren zurück. Aber es gibt auch viele neue Liebschaften und Intrigen.

Es wurden interessante Charaktere geschaffen, die allesamt glaubwürdig und tiefgreifend erzählt werden. Sogar Nebenrollen bekommen hier Tiefgang und interessante Geschichten. Es gibt so viele Rollen, in die man sich als Zuschauer hineinversetzen kann, mit denen man mitfiebert und gespannt ist.

Was in Staffel 1 gelungen ist, funktioniert auch hier wieder. Es gibt große Überraschungen und plötzliche Wendungen, die den Zuschauer immer wieder überraschen und schockieren. Es klärt sich immer mehr auf und als Zuschauer meint man, das Geschehen durchschaut zu haben, aber dann wird man doch wieder überrascht.

Insgesamt ist Staffel 2 nochmal deutlich krasser und spannender. Die Elemente aus Girl-Drama, Krimi, Thriller, Liebesgeschichten und vor allem auch aus den typischen Horror-Slasher-Elementen werden hier toll verbunden. Ein paar einzelne Folgen (vor allem einige Flashbacks) erinnern doch sehr an Horrorslasher wie "Scream" oder "Sorority Row".

Perfekte, spannende und intelligente Serie, die nicht nur Teens überzeugen dürfte. Tolle Schauspieler, gutes Drehbuch und sehr packend!
0Kommentar|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2013
Diese Staffel ist sogar besser als die erste und so gruselig! Die Mädels wachsen noch enger zusammen, ihre Beziehungen entwickeln sich weiter- oder man trennt sich. Und dann ist da natürlich noch A. Und wie fies diese A (oder das A-Team?) dieses Mal agiert, einfach teuflisch! Die PLL graben mal wieder in Alisons Vergangenheit und das kann A natürlich nicht zulassen. Trotz aller Störungen kommen die Mädels Alis Geheimnis immer näher, aber auch A kommt ihnen gefährlich nah. Und immer wenn man glaubt, jetzt kriegen sie A- kommt doch alles wieder ganz anders, oder der Verdacht fällt auf jemand anderen. Auch toll finde ich, dass die Eltern in dieser Staffel nicht mehr ganz so blind zu sein scheinen. Das sorgt natürlich für zusätzliche Spannung. Alison hat ebenfalls wieder einige Auftritte (dieses Biest!), es gibt eine Halloween-Episode, ein Familiengeheimnis wird gelüftet und und und (und am Ende ein noch schlimmerer Cliffhanger).

Aber nach allem was A dieses Mal so treibt, bekomme ich fast ein bisschen Angst vor der Auflösung. Wie kann man das alles noch logisch erklären? Vorerst kann es mir egal sein, denn eine dritte Staffel gibt es schon und die vierte wird bald laufen- es geht also hoffentlich so bitterböse weiter ;-)
44 Kommentare|40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 25. Mai 2014
DAS GEHEIMNIS IST GELÜFTET: PRETTY LITTLE LIARS MACHT WEITERHIN SÜCHTIG...
...steht groß auf der Rückseite der DVD und damit haben sie recht, denn wenn man erstmal angefangen hat die Serie zu gucken, will man auch wissen, wie es weiter geht und zwar so schnell wie möglich wissen wie es weiter geht. Man fiebert mit den Mädchen mit und fragt sich immer was wohl als nächstes passiert und was sich A wohl noch alles einfallen läßt um sie fertig zumachen.

Auch die zweite Staffel ist wieder sehr, sehr spannend und fesselnd. A hat es immer noch auf Hanna, Emily, Spencer und Aria abgesehen und die Mädchen fragen sich immer noch wieso gerade sie. Was haben sie getan, damit sie sowas verdient haben??? Schritt für Schritt kommen sie A näher, aber schaffen sie es auch A zuenttarnen. Ist A alleine oder hat A vielleicht sogar Helfer??? Außerdem stellt sich immer noch die Frage wer Alison getötet hat. War das auch A oder jemand ganz anderer???

Es gibt auch wieder einpaar Spezials:
PRETTY LITTLE LIARS UND DIE MODE: Mode als heimliches Laster: Hier erleben wir Arias trendigen Boheim-Look, Hannas Rock-n-Roll-Glamour, Emilys locker-sportlichen Stil und Spencers perfekten Preppy-Outfit
PRETTY LITTLE LIARS UND DIE MÄNNER: Männer mit Geheimnissen: Grüblerische Stirnen, seelenvolles Lächeln und undurchdringlches Gemüt...Hier kommen die Typen von Rosewood, die Herzen zum Schmelzen bringen
NICHT VERWENDETE SZENEN

Für mich sind Spezials auf DVDs nicht wirklich wichtig, da ich sie mir fast nie anschaue, aber für die sie wichtig sind, habe ich sie hier einfach mal aufgezählt. Die, die sich für Specials auf DVDs interessieren, kommen hier aufjedenfall auf ihre Kosten.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2014
Hier knistert die Spannung wirklich wie Brausepulver auf der Oberleitung.
Endlich mal eine Serie, die es versteht Spannung zu erzeugen, ohne sich irgendwelcher mystischen Kreaturen, wie Vampire oder anderer Monster zu bedienen.
Hier resultiert die Spannung aus den mehr oder weniger großen Geheimnissen, die die Einwohner der fiktiven Stadt Rosewood mit sich herumschleppen.
Und natürlich der alles entscheidenen Frage:

WER IST A?????????

Eine rätselhafte, aber perfekt umgesetzte Mischung aus Twin Peaks und O.C. California, wo doch alle in dieser Serie so verdammt gut ausschauen.
Die darstellerische Leistung ist auf sehr hohem Level.
Jede Folge, ohne Ausnahme, reisst mit, wirft Fragen auf und macht Lust auf mehr.
Kurzum: Es besteht absolute SUCHTGEFAHR beim Anschauen.

Fazit: Dunkle Geheimnisse, mörderische Intrigen und die Suche nach dem ominösen Drahtzieher A machen alle bisher erschienenen Staffeln zu einem sehenswerten Genuß.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2015
Die komplette zweite Staffel von Pretty Little Liars ist für all die zu empfehlen die gerne spannende und mysreiöse Serien mit leichtem Nervenkitzel mögen als auch für die, die über die Fortsetzung von Staffel 1 sehr gespannt sind. Mit den praktischen DVDplättchen sind die 6 DVD`s gut verpackt so dass sie sich leicht irgenwo unterbringen lassen. Das Cover als auch das Beilegeheftchen sind schön gestaltet. Die Speciels als auch die nicht verwendeten Szenen geben der Staffel noch ihren letzten Schlief die Pretty Little Liars Staffel 2 komplett macht.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2013
Die erste Staffel um die Geheimnisse um Aria, Spencer, Emily und Hannah endeten mit der Entlarvung und dem Tod des vermeintlichen Mörders ihrer Freundin Alyson. Doch noch immer ist nicht gelöst wer "A" ist...und hat "A" vielleicht den falschen ans Messer geliefert?

Dieser und weiteren Fragen gehen die vier Mädels in der zweiten Staffel nach und "A" ist noch böser, noch einfallsreicher und noch allgegenwärtiger als zuvor. Da es nicht einfach ist, eine Zusammenfassung über die Entwicklungen zu schreiben ohne einen leichten Spoiler hier und da zu haben, warne ich einfach mal vor :)! Ich verrate aber nicht wer "A" ist oder wer stirbt oder so, also da mal keine Sorge :D!

Aria muss sich in erster Linie mit der Geheimhaltung der Beziehung zu ihrem ehemaligen Lehrer Ezra auseinander setzen. "A" tut wirklich alles, um die Beziehung der Beiden ans Licht zu bringen. Nachdem Arias Eltern von der Beziehung erfahren haben, tun dieses alles um sie zu unterbinden. Und Aria und Ezra müssen sich unter erschwerten Bedingungen heimlich treffen. Dies belastet sowohl ihre Beziehung, als auch Arias Beziehung zu ihren Eltern und Freundinnen.

Hannahs Schwarm kehrt zurück und die beiden werden nach langem Hin und Her endlich ein Paar. Doch trotzdem brütet "A" allerhand aus, um Hannah fertig zu machen. So sorgt sie dafür, dass ihre neue Stiefschwester nach Rosewood kommt und eben diese macht Hannah das Leben zur Hölle, natürlich nicht ohne dass "A" fleißig nachhilft. Gerade als diese Krise überstanden ist, wird auch Hannahs "beste" Freundin Mona von "A" attackiert und in den Dunstkreis gezogen.

Spencer muss sich zu Beginn damit auseinandersetzen, dass sie als Mörderin des Verlobten ihrer Schwester angesehen wird. Toby, ihr Freund, unterstützt sie soweit er kann. Doch "A" lässt dies nicht zu und sorgt für allerlei Spannungen zwischen den beiden, bis es zum Bruch kommt. Und dann taucht auch noch Wren, ein Exfreund Spencers, wieder in ihrem Leben auf. Und zudem bekommt sie auch noch Familienzuwachs von ganz unerwarteter Seite.

Emily durchläuft in der zweiten Staffel eine normale Teenagerentwicklung. Sie steht zwischen mehreren Mädchen und kann sich so recht auf keine richtig einlassen. Und dann kommt auch noch ihre erste Freundin Maya zurück. Gleichzeitig wird ihr Vater versetzt und ihre Mutter will mit Emily die Stadt verlassen. Doch diese weiß sich mit einer gefälschten Collegeannahme zu helfen. Und "A" weiß natürlich, wie sie dies zu ihrem Vorteil nutzen kann und erpresst Emily. Inmitten der Staffel treibt "A" dann auch noch ein Keil zwischen Emily und ihre Freundinnen, denn sie hält Emily für das schwächste Glied und will sie brechen...

Gleichzeitig bekommt der Zuschauer auch immer mehr Infos über Alyson und ihre Vergangenheit. Denn die vier Mädels sind nicht die ersten, die etwas von "A" hören...

Alle vier Mädels werden also fleißig von "A" traktiert. Doch nicht nur das, auch die Kollateralschäden werden immer größer. Beziehungen werden beendet und Freunde und Familie geraten in "A"s Visier. Auch zusammen haben die Mädels einiges durchzustehen. Zu Beginn müssen die vier zu Dr. Sullivan, einer Therapeutin, die im Laufe der ersten Hälfte herrausfindet, wer "A" ist, doch dies kann "A" natürlich nicht zulassen. Gleichzeitig bemerken auch die Eltern, in erster Linie Arias Eltern und Hannahs Mutter, dass irgendjemand namens "A" ihre Kinder erpresst. Sie werden natürlich selbst tätig. Auch die Mädchen selber gehen in den Angriff über und kommen der Person "A" immer näher.

Und auch Mona, Lukas, Toby, Jenna und Caleb (Hannahs Freund) werden immer mehr und mehr in den Strudel hineingezogen.
Diese Staffel endet mit gleich mehreren Enthüllungen. Es gibt Tote, ein neuer Verdächtiger wird für Alysons Mörder gehalten und eine Person wird als "A" enthüllt. Gleichzeitig wird deutlich: "A" ist nicht allein...und immer noch überall. Und schreckt vor nichts zurück...!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Auch die zweite Staffel Pretty Little Liars ist gnadenlos gut. Alle Schauspieler/innen sind nach wie vor toll anzusehen. Diese Staffel ist bald noch spannender als die erste. Einen Moment nicht aufgepasst und schon hat man etwas wichtiges verpasst. Endlich scheint auch etwas mehr Humor in die Serie einzufließen. Hier und da muss man ob Spencers Perfektionismus oder Hannahs leichter Begriffsstutzigkeit auch mal Lächeln. Das gefällt mir besser als in der ersten Staffel.
Und mittlerweile gefällt mir auch Arias Figur und Schauspielerin immer besser, während sie in der ersten Staffel für mich noch zu flach war. Zwar liegt der Fokus noch immer auf diesem Lehrer-Schüler-Ding, aber das ganze wirkt mittlerweile durchdachter und nicht mehr so aufgesetzt.
Musik wird wie immer passend eingesetzt und stützt eher die aufkommenden Emotionen, als dass diese einem aufgedrängt werden.
Auch diese Staffel bekommt volle fünf Sterne und hat mich noch süchtiger gemacht.
Viel Spaß beim Schauen :)!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2015
Die zweite Staffel knüpft nahtlos an die erste an - nicht nur inhaltlich, auch - und vor allem - von der Qualität. Das Finale der ersten Staffel sollte die Erlösung sein, doch stattdessen beschert es den Mädels neue Schwierigkeiten. Und A ist natürlich auch noch aktiv, was neue Fragen aufwirft. Gibt es gar mehr als einen A? Die Liars sind ihrerseits nun resoluter bei ihrer Jagd auf A. Damit steuert alles auf ein spannendes Finale zu, in dem sogar die eine oder andere Frage beantwortet wird.
Auch die Extras ansprechend wie bei Staffel 1: Deleted Scenes, Interviews, Hintergrundberichte.
Da viele Rezensenten, ähnlich wie ich, durch eine Vorliebe für Holly Marie Combs (stellt Arias Mutter dar) auf PLL aufmerksam geworden zu sein scheinen, an dieser Stelle ein Bekenntnis: Spätestens ab dieser Staffel war das nicht mehr ausschlaggebend. Die Serie hat genug Charme und Witz und viele - auch Nebenfiguren - von denen man gerne mehr sehen möchte.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2015
Wer desperate Houswives oder devious maids mag wird die Serie lieben.
In dieser Staffel wird es immer spannender, mysteriöser und verzwickter.
Jetzt muss amazon nur noch die Staffeln auf prime kostenlos anbieten!!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2015
My daughter is the biggest PLL fan there is. She has seen these episodes multiple times to get all the nuances. When she is happy, I am happy.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2014
Die Staffel ist der Hammer! Die Spannung fängt in der ersten Folge an und zieht sich bis zur letzten durch. Man kann gar nicht abwarten die nächste Folge zu schauen.
Absolut empfehlenswert.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden