Presto ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,79

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Presto
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Presto Hybrid SACD

17 Kundenrezensionen

Preis: EUR 34,99 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
13 neu ab EUR 25,22 1 gebraucht ab EUR 31,07

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Presto + Roll the Bones + Signals
Preis für alle drei: EUR 53,46

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (29. Juli 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Hybrid SACD
  • Label: Audio Fidelity (Fenn Music)
  • ASIN: B00KB01P4E
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 136.039 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Show Don't Tell
2. Chain Lightning
3. The Pass
4. War Paint
5. Scars
6. Presto
7. Superconductor
8. Anagram (For Mongo)
9. Red Tide
10. Hand Over Fist
11. Available Light

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Boris Theobald am 22. Januar 2006
Format: Audio CD
„Presto“ gehört ganz sicher nicht zu den Klassikern in der ausgedehnten Diskografie Rushs. Schuld hat mitunter die Band selbst, die außer „The Pass“, laut Geddy Lee einer der besten Songs, die die Band jemals geschrieben hat, das 1989er Album früher selten und später meist gar nicht mehr für ihre Live-Setlists berücksichtigte. Doch obwohl Geddy Lee selbst die Songs für interessant, aber „not great“ hält und auch Neil Peart denkt, die Band sei mit dem Album ihrem Potenzial nicht gerecht geworden, kann man als eingefleischter Rush-Fan beileibe keinen qualitativen oder sonstigen Rückschritt ausmachen. Im Gegenteil – „Presto“ darf in Rushs musikalischer Entwicklung nicht fehlen. Traditionell schloss die Band rückbetrachtet jeweils eine Ära von vier stilistisch zusammenhängenden Studioalben mit einem Live-Output ab. Nach „A Show of Hands“ von 1989 müsste “Presto” demnach eine neue ‘Ära’ einleiten – und tatsächlich bildet das Album zusammen mit dem ähnlichen ausgerichteten, aber von vielen höher bewerteten Nachfolger “Roll the Bones” von 1991 den Übergang von der Keyboard-betonten Schaffensphase der 80er hin zu wieder deutlich rockigeren Gefilden ab “Counterparts” 1993.
Obwohl „Presto“ im Sound noch klar den 80ern zuzurechnen ist, stehen Alex Lifesons Gitarren gegenüber den Keyboards (endlich) wieder klar im Vordergrund, auch wenn Geddy Lees Tastenarbeit noch keineswegs aus der Musik wegzudenken ist. Selbst bei „Red Tide“ mit einem Keyboardintro und anschließenden markanten Synthesizerakzenten hält sich Alex Lifeson nicht lange im Hintergrund.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan Wöhner am 9. April 2003
Format: Audio CD
Nach den letzten sehr keyboard-lastigen Alben stehen auf PRESTO die Gitarren wieder etwas mehr im Vordergrund. Zwar ist der Sound der etwas dünn bzw. höhenlastig geraten, aber gerade das hebt die Scheibe von den mit dichten Sythi-Teppichen unterlegten Vorgängern deutlich ab.
Das beste Beispiel für die rockigere Ausrichtung ist der superbe Opener "Show Don't Tell", der zum Besten gehört was RUSH in den 80ern abgeliefert haben. Aber auch das einfach wunderschöne "The Pass" (Hitpotential!!!), der Titeltrack "Presto", "Red Tide", "Hand Over Fist" oder das abschließende "Available Light" sind Glanzstücke progressiver Rockmusik, die zwar oft erst beim dritten oder vierten Mal Hören zünden, aber sich dafür irgendwann unwiderruflich in Hirn und Herz eingebrannt haben. Das fast Disko-taugliche "Scars" nimmt eine kleine Sonderrolle auf der CD ein, denn mit Rock hat der Song nicht allzu viel zu tun - wohl aber mit RUSH, von denen man es ja fast schon gewohnt ist, dass sie ständig neue Sounds erfinden, die einem im ersten Moment etwas komisch vorkommen.
Es ist schon unfassbar, dass die Band derartige Songs als Trio präsentieren kann. Noch unfassbarer ist es aber, dass sich die Band mit dem Nachfolger "Roll the Bones" auf ähnlicher Stilebene noch einmal steigern konnte... aber auch das ist man von RUSH ja schon gewohnt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von anditobi am 24. März 2013
Format: Audio CD
Es ist sehr interessant, die Rezensionen zu Presto zu lesen. Die Bandbreite der Bewertungen des Albums von Fans ist schon überwältigend. Manche sehen Presto als schlechtestes Rush-Album an, manche als eines der besten Alben dieser Band.

Ich gehöre ganz klar zur letzteren Gruppe. Ausschlaggebend für mich ist das Songwriting, welches Spitzenklasse auf dieser CD ist. Für mich ist der doch glatte Sound der Produktion nachrangig, mir gefällt dieses edle Soundambiente sogar.

Presto enthält aus meiner Sicht viele sehr gute Songs. Ein Rezensent hat dies auf dieser Seite sehr gut beschrieben, in dem er meinte, es wurde sehr songdienlich komponiert. The Pass ist wahrscheinlich das beste Rush-Lied überhaupt.

Wer also die melodische Phase von Rush mag, kann bei diesem Album zugreifen. Wer lieber spektakuläres hört, sollte lieber auf andere Rush-Alben ausweichen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 19. September 2004
Format: Audio CD
Rush Alben benötigen oft eine gewisse Zeit, um sich im Gehörgang zu festigen. Und bei "Presto" hat es noch länger gedauert als sonst. Aber irgendwann hat sie dann doch gezündet. Und wie! Besonders "The Pass" hat sich zu meinem absoluten Lieblingslied von Rush entwickelt.
Stilistisch ist "Presto" wieder etwas rockiger als die Vorgängeralben, die noch deutlich von Synthie Sounds dominiert waren. Diese sind zwar auch hier noch vorhanden, aber auch die Gitarre steht wieder mehr im Vordergrund. Zu ihren Hard Rock Ursprüngen kehren Rush auf diesem Album aber (noch) nicht zurück. Was mich persönlich auch nicht weiter stört. Lieder wie "Red Tide", "Available Light", "Show Don't Tell", "Chain Lightning", "Anagram (For Mongo)" und das schon erwähnte "The Pass" zählen auf jeden Fall zum besten, was Rush in ihrer langen Karriere abgeliefert haben.
Einen Totalausfall gibt es nicht. Lediglich "Scars" fasziniert mich nicht so sehr wie die anderen Lieder. Direkt schlecht ist es aber keinesfalls. Einziger Schwachpunkt bleibt daher die Produktion, die etwas zu trocken ausgefallen ist. Auch die remasterte Edition kann das nicht völlig beheben. Nach einer Zeit sieht man aber darüber hinweg.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden