Premium Rush 2012

Amazon Instant Video

(72)
In HD erhältlichAuf Prime erhältlich

Die Fahrradkuriere von New York sind eine eingeschworene Gemeinschaft, die sich auf ihren "Fixies", Fahrräder mit nur einem Gang und ohne Bremsen, durch den Großstadtdschungel kämpfen. Der Beste unter ihnen ist Wilee, deshalb erhält er den letzten Auftrag des Tages, einen "Premium Rush": Binnen 90 Minuten soll er während der Hauptverkehrszeit einen Briefumschlag am anderen Ende der Stadt abliefern

Darsteller:
Aasif Mandvi, Anthony Chisholm
Laufzeit:
1 Stunde 27 Minuten

Verfügbar in HD auf unterstützten Geräten

Premium Rush

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Thriller, Abenteuer
Regisseur David Koepp
Darsteller Aasif Mandvi, Anthony Chisholm
Nebendarsteller Ashley Austin Morris, Wolé Parks, Kevin Bolger, Joseph Gordon-Levitt, Michael Shannon, Dania Ramirez, Jamie Chung, Kym Perfetto
Studio Sony
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

26 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniel Fischer TOP 1000 REZENSENT am 19. Januar 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Regisseur David Koepp ist ja bereits ein alter Hase im Filmgeschäft. Für beinahe dreißig Großproduktionen (unter anderen für Jurassic Park 1 und 2, Mission Impossible und Panic Room) hat er das Drehbuch verfasst und als Regisseur ist er mir das erste Mal positiv im Jahre 1999 mit dem Kevin Bacon Geisterthriller "Echoes" aufgefallen.

Dass sein neuester Streich als einer der größeren Flops des Jahres 2012 gilt, finde ich daher richtig schade. Immerhin ist "Premium Rush" einer dieser Instant Spaßfilme, bei denen man automatisch hineingesaugt wird, die Minimalhandlung überhaupt nie auffällt und man trotz der Sicherheit hier am Schluss ein Happy End zu erleben, mit dem Helden mitfiebert. Die gute Laune Garantie nach Besichtigung dieses Abenteuers, ist dabei fast schon selbstverständlich.

Die pushende Musik, die Fahrradstunts, die rasanten und manchmal auf Grund der Katz und Maus Dynamik auch zum Schmunzeln anregenden Verfolgungsjagden quer durch eigentlich lebensgefährlich überfüllte Strassen, die toll aufgelegten Darsteller, das alles passt einfach zusammen. Auch die möglichen Ausweichsrouten, bei denen man sozusagen Wilees inneres Auge sieht und auch die Unfälle die entstehen würden, wenn er sich falsch entscheidet, sorgen für ein fast schon interaktives Erlebnis. Dass der Film im Grunde ein B-Movie Actionfilm ist, den man vor zehn Jahren schon genau so (vielleicht optisch nicht ganz so überzeugend) produzieren hätte können, stört mich dabei überhaupt nicht.

Joseph Gordon-Levitt (Hesher, The Dark Knight Rises) zieht seine rotzfreche, grundsympathische Masche konsequent durch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 26. August 2014
Format: DVD
Das ist die Philosophie des New Yorker Fahrradkuriers Wilee(Joseph Gordon-Levitt). Doch ob ihm die hilft, sich gegen den korrupten Cop Monday(Michael Shannon) durchzusetzen, ist eine andere Frage. Monday hat Spielschulden bei der chinesischen Mafia. Und Monday ist so gewalttätig wie verrückt. Seine Schulden kann er wett machen, indem er einen Beleg für die Mafiabosse organisiert, der als Barscheck gerade auf dem Weg durch New York ist. Und zwar in der Kuriertasche von Wilee. Der hat keine Ahnung, wie wertvoll seine Fracht ist, aber als er Monday an den Hacken hat und der mit allen Mitteln versucht, die Zustellung zu verhindern, weiß Wilee, dass es bei seiner Fahrt um Leben und Tod geht. Was allerdings ein echter Fahrradkurier ist, der hat schon ganz andere brenzlige Situationen überstanden...

Was für eine atemberaubende Hetzjagd durch New York! Was für ein rasanter, unterhaltsamer, klasse fotografierter Film! Seit der junge Kevin Costner 1985 in -American Flyers- mit seinem Rennrad über den Asphalt geflogen ist, habe ich in puncto Rad-Film nichts besseres gesehen. Regisseur David Koepp jagt uns auf dem Bike durch die Straßen des Big Apple, dass es einem fast die Luft zum Atmen nimmt. Immer auf dem Sattel: Joseph Gordon-Levitt, der für seine Rolle ganz sicher mehr als nur ein paar Kilometer trainiert hat.

Koepp hat einen cleveren Trick genutzt, um uns in die Welt auf dem Sattel mitzunehmen. Egal, welche Route ansteht, die Kamera geht zunächst in die Vogelperspektive und zeigt uns den Weg. An jeder Kreuzung geht das Bild in Slowmotion über, stoppt kurz und aus Wilees Augen sehen wir die verschiedenen Möglichkeiten, wie man sicher, oder auch nicht, auf die andere Seite kommt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dreamlandnoize am 10. Dezember 2012
Format: DVD
Hirn aus, anschnallen und festkrallen - denn hier kommt "Premium Rush".
In "Premium Rush" wird das gefährliche Leben von den NewYorker Fahrradkurrieren dargestellt. Einer von ihnen ist Wilee (Joseph Gordon-Levitt mit knackigen Oberschenkeln und Waden aus Stahl), der jeden Tag sein Leben für 80 Dollar riskiert um ein Päckchen/Brief von Punkt "A" zu Punkt "B" zu bringen. Als Wilee eines Tages einen Brief nach Chinatown bringen soll, verfolgt ihn der Cop Bobby Monday (Michael Shannon) durch die New Yorker Innenstadt, der unbedingt diesen Briefumschlag haben will...

Was für den Tuning-Freund "Fast & Furious" (bis Teil 3) war, ist "Premium Rush" für Fahrradfreunde. Wilee und einige Nebencharaktere werden während der Nonstop-Action vorgestellt, die zu keiner Zeit dem Zuschauer eine Pause gönnt. Die Rennen durch die New Yorker Straßen sind zwar absolut realitätsfremd - denn ganz ehrlich: wenn man SO fahren würde, wäre man spätestens an der dritten Kreuzung tot - aber wer auf den Hauch Realismus verzichten kann, ist hier bestens aufgehoben. Wilee ist eigentlich noch härter als die anderen Fahrradkurriere. Er hat lediglich einen Gang, ist nur mit einem Helm bewaffnet und hat seine Bremsen am Bike abgeschraubt, da er der festen Überzeugung ist, dass Bremsen in diesem Beruf tödlich sein können.
Mir persönlich ist Joseph Gordon-Levitt's Charakter auf Anhieb sympathisch. Er braucht den Adrenalin-Kick, kann sich selbst nicht in seinem Alter als Krawattenträger mit einem hochbezahlten Büro-Job vorstellen und will lieber mit Körpereinsatz und Adrenalin sein Geld verdienen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen